Tagebuch

WoRü · 02. – 08.12.13

wochenrueckblickbook-open-bookmark lesen
A Christmas Carol hält mich eher auf, als das ich vorwärts kommen würde. Ich bin gerade wirklich am überlegen ob ich es weiter lesen soll. Aber jetzt hab ich erst mal einen Mangaklassiker (zumindest für mich) Kamikaze Kaito Jeanne eingeschoben und vielleicht steigt danach die Lust auf den anderen wieder.

home-medium leben
Viel geschafft diese Woche. Montag so einige der Shootings (die aus dem Kehraus) abgeliefert, die die ich nicht abliefern konnte werden noch verschickt und am Mittwoch noch zwei Shooting-Ergebnisse abgegeben. Momentan denke ich wirklich darüber nach, doch noch eine Seite ins Leben zu rufen auf der ich meine Arbeiten ausstellen kann. Aber ich bin mir da ehrlich gesagt noch nicht so sicher. Weil ich mir vorallem auch erst mal überlegen will und muss wie ich mich damit selbst darstellen will und was ich damit erreichen will. Versteht man das? Wenn ich das nochmal lese klingt es irgendwie so konfus. -.-” Außerdem konnte ich am Montag mit einer ganz tollen Visagistin sprechen und wir werden für mein Großprojekt nun zusammenarbeiten und da freue ich mich natürlich riesig drüber. 😉 Freitag hatten der Prinz und ich dann noch einen Geschäftstermin, eigentlich ganz gut gelaufen. Allerdings muss ich sagen, war der Rückweg wirklich die Hölle, mit den Ausläufern vom lieben Sturmtief Xaver. Ich WILL gar nicht wissen wie es im Norden oben ist. Mir reicht das hier unten schon. -.-” Der Samstag war schön entspannend. Irgendwie hab ich von dem Backmuskelkater immer noch Schmerzen. Ich weiß nicht sicher woher. Zwischen Wirbelsäule und Schulterblattrand. Das ist echt fies. Fühlt sich an, als hätte ich mir da was eingeklemmt. Wenn es nicht besser wird, muss ich damit wohl mal noch zum Onkel Doktor gehen. -.-” Beim Schwimmen ging das am Anfang ja, aber zum Ende hin hat es echt weh getan. Ich glaube nicht, dass es wirklich vom Backen kommt. Evtl. hab ich mir da was verlegen oder gezerrt, während ich den Muskelkater hatte. Ich weiß nicht. Heute Abend knetet der Prinz da nochmal so richtig rein, hat er mir versprochen, und dann wir des eingeschmiert bzw. ein Voltarendepot geben und wenn es nicht besser wird, dann muss ich echt zum Arzt. >,>

Ich wünsche euch einen wundervollen 2. Advent.

trophy abnehmen
Und es ist wieder soweit. Wassereinlagerung. Das ist gleich mal ein richtiges Plus auf der Waage und natürlich noch ein wenig was vom krank sein. Brennnesseltee wirkt da wahre Wunder. Zumindest hat er das mal. Bin gespannt ob es auch diesmal hilft. ^^ Wobei ich jetzt die ersten Tage eher das Gefühl habe, dass es mehr Wasser wird, aber wer weiß wie viel es wäre wenn ich den Tee nicht trinken würde. Bin mal gespannt wie lang es diesmal wieder anhält. -.-”

sports Sport treiben
Ich war wieder Schwimmen, allerdings hab ich diesmal nur 750 m geschafft, weil die Schulter dann einfach zu weh tat. Aber hey, immerhin wieder im Wasser gewesen. 🙂

cutlery essen
Farfalle Siziliana ♥, Pasta mit Paprika-Zwiebel-Tomaten-Sauce, Kartoffelgulasch, selbstgemachte Burger, Rosmarin-Kartoffeln mit Rinderfilet, …

shopping-basket einkaufen
Alle Weihnachtsgeschenke sind gekauft und unterwegs nach Hause. 😀 Außerdem hab ich mir selbst noch einen Film… nein zwei gekauft und Mangas von einer Reihe die scheinbar schon weiter gegangen ist und ich es total verplant habe. *haha*

palette Kreativität ausleben
Ich häkel fleißig und fleißiger und noch fleißiger weiter. 🙂 Will ja fertig werden. *hihi* Allerdings muss ich bald Wolle nachkaufen. Dann war ich in der Bildbearbeitung noch ein wenig kreativ und in der Covergestaltung.

magnifier-left gefunden

clapperboard gesehen
Evangelion 1.11, Evangelion 2.22, Up all night, Kamikaze Kaito Jeanne, Arrow, Fast & Furious 6, Harry Potter und der Stein der Weisen, Harry Potter und die Kammer des Schreckens, …

music gehört
Ghibli Classics, Lindsey Stirling (das bringt mich schon wieder zum Tanzen xD) und alles mögliche quer Beet.

game gespielt
Lotro, Minecraft, …

brain gedacht
Ich habe diese Woche viel darüber nachgedacht, was ich mit meinem gelernten Beruf erreichen will. Und wenn ich ehrlich bin, hab ich einfach keine Lösung gefunden. Ich weiß genau was ich nicht will und alles andere ist noch so schwammig. Aber vielleicht muss ich damit auch einfach anfangen und wenn ich den ersten Schritt gemacht habe, dann kommt der Rest von ganz allein. Und irgendwie freue ich mich darauf schon tierisch. Allerdings hab ich auch ein wenig Angst davor. Angst, dass alles schief läuft, dass ich in die falsche Richtung renne, kopflos umherstreune. Was meint ihr? Ins kalte Wasser springen und sehen was daraus wird? Oder lieber nochmal darüber nachdenken und planen? Oder doch lieber eine andere Richtung einschlagen? Nutzt ihr Pro-Contra-Listen? Ich habe immer das Gefühl ich bin die Einzige, die das wirklich macht. O.O Ich komme mir dabei oft blöd vor, aber es hilft. Nur jetzt gerade irgendwie nicht. Ich hab das Gefühl, ich drehe mich im Kreis.

thumb-up Top
konnte so einige Punkte abschließen, die seit längerem offen rumliegen.

thumb Flop
Mein kleiner Frosch (Neffe) hat sich das Bein gebrochen. Armer Kerl!

target Ziele gesteckt
Ziele von letzter Woche: Bildbearbeitung FINISH! Jepp. Fertig. Fix und fertig. 🙂 Zwei neue Rezepte ausprobiert, alle Shooting-CDs abgeliefert, ich habe nicht nur eine Weihnachtsgeschenkliste erstellt – es sind sogar schon alle Geschenke bestellt.
Neue Ziele: Spardose für das 101/1001-Projekt basteln, Schreibtisch und Basteltisch in Ordnung bringen.

zitiert

Eine Erfolgsformel kann ich dir nicht geben, aber ich kann dir sagen, was zum Misserfolg führt: der Versuch jedem gerecht zu werden.
von Herbert Bayard Swope

14 thoughts on “WoRü · 02. – 08.12.13

  1. Awwww danke für die Verlinkung! <3

    Ich weiß jetzt nicht worüber du genau nachdenkst, aber in's kalte Wasser springen hört sich für mich nach einer guten Idee an! 🙂 Gerade bei deinem (erlernten) Beruf geht es ja eigentlich viel um Spontanität 😀 Also : LOS!

    1. Gerne. Sieht ja auch toll aus. 😀

      Ich bin einfach noch etwas unschlüssig. Aber ich glaube eine Tendenz zu haben. Mal sehen. Ein paar Nächte darüber zu schlafen, kann definitiv nicht schaden. ^^

  2. Pro/Contra-Listen schreibe ich selten, und wenn ich sie schreibe – dann nur, um definitiv zu sehen, dass eine Seite überwiegt. Meistens weiß das der Bauch schon vor dem Schreiben. Der Kopf muss es nur sehen.
    Ich wünsche viel Erfolg – ob jetzt beim drüber schlafen oder ins kalte Wasser springen. 🙂

    1. Ja. Das ist bei mir oft auch so, dass es eigentlich nur nochmal eine Bestätigung ist, aber manchmal ist es auch der einzige Weg zur Entscheidung, weil man einfach mal alle Punkte Revue passieren lässt.

  3. Wie gut! Du bist mit dem Bilderkram fertig! 🙂
    Ich würde es interessant finden deine Arbeiten mal zu sehen, so fällt es ja gar nicht auf, dass du Fotografin bist. Aber ich verstehe was du meinst 🙂
    Und das mit dem nihct wissen wo man beruflich hinwill: ich kenne das nur zu gut :/ Ich bin ja momentan schon wieder in dem “Ich weiß nicht obs das bring”-Modus. Ich weiß was ich NICHT will, aber was ich will… Ich mache auch Pro/Contra-Listen, wenn meistens auch nur in meinem Kopf, da ich meistens im Grunde schon weiß, was besser wäre etc. bzw. ich mich mehr wohlfühlen würde. So Listen können einen schon helfen, aber nicht immer, da oft dann einfach das Gefühl entscheidet.
    Ich hab sogar mal so ne dumme Liste gemacht als es mir so schlecht in meiner Beziehung gegengen ist. Die war der Horror (also von der länge der Contra Seite her…).

    War bei euch denn was von dem Sturm? Hier nur bisschen Wind, aber nix passiert oder so. Ich schaue ja kaum Nachrichten, aber als ich dann die Bilder aus Hamburg gesehen habe, hab ich mir schon Sorgen um meine Herzenstadt gemacht. Bald bin ich ja wieder da ♥

    Das was du gekocht hast hört sich alles soo lecker an!

    Ich hoffe deinen Armen geht es bald besser. Du scheinst es bisschen übertieben zu haben. Echt schlimm, wenn man merkt wie untrainiert man ist. Das denke ich jedes Mal, wenn ich diesen drecks Koffer in den 4ten Stock wuchten muss. Aber meine Muskeln werden nicht mehr, voll doof^^

    ***

    Bei Freundschaft Plus passt der Titel einfach nicht wirklich zum Film, meiner Meinung nach. Da war davor eben Null Freundschaft, deshalb. Eher: “Aus Affäre wird Liebe :D” oder sowas.

    Das stimmt, früher hatte ich auch so Bock drauf, ich hatte sicher jeden MONAT ein neues Layout. Jetzt hat man einfach zu viel zu tun… man wird alt -.-

    Hast du mal nach Karen Rose geschaut? 🙂

    1. Ja. Aber ehrlich. Hat ja lang genug gedauert. Hab mich einfach zu sehr davor gedrückt. Umso glücklicher bin ich jetzt, damit durch zu sein. xD
      Also ich möchte das Private von der Arbeit eigentlich trennen, wenn dann wird es für meine Arbeiten eine eigene Seite geben. Die Bilder hier mache ich auch selbst, wenn sie auch nicht immer so toll sind, weil ich das auch mal kurz mit der Knipse mache. x.x Sieht man ja am neuen Rezept. *haha* Aber wenn es dann eine Seite mit meinen Bildern gibt, dann nur die Guten. Die die ich auch einem potenziellen Kunden zeigen würde. Privat möchte ich auch weiterhin einfach knipsen können. ^^

      Was willst du denn machen? Also wohin geht denn deine Tendenz? – Eine Pro/Contraliste für Beziehungen hab ich jetzt noch nicht gemacht, aber wenn es schon so weit ist, ist es denke ich wahrscheinlich, dass die Contraseite überwiegt.

      Ja… naja. Also wie in Hamburg war es nicht, aber der Wind war wirklich nicht angenehm. Vorallem nicht beim Autofahren. Sonst war’s eigentlich ok. ^^

      Ich weiß nicht ob ich es wirklich übertrieben habe. Also ja doch na klar, sonst hätte ich ja keinen Muskelkater gehabt, aber das liegt auch wirklich daran, dass ich untrainiert bin. x.x” Aber das was ich jetzt hab, kann davon eigentlich gar nicht kommen. Ich wüsste nicht wie. Mal sehen ob es besser wird.

      Ja ich hab mich schon mal umgeschaut, was Karen Rose angeht. Die Cover sind schon echt hübsch und ich glaube sie auch schon mal im Laden gesehen zu haben. Aber ich hab noch nie reingeschaut. Welches würdest du mir denn als Beginnerdroge empfehlen?

  4. Oh, ein schönes neues Theme hast Du hier! Das gefällt mir total gut <3
    Christmas Carol hab ich grad gestern als Film geschaut (den Animationsfilm von Disney). Ich wusste gar nicht, dass sich das Original so sehr zieht, dann werd ichs wohl gar nicht erst lesen ^^*

    1. Dankeschön. Mir gefällt es auch sehr gut. Fühlt sich ein bisschen heimeliger an. ^^

      Den möchte ich mir auch noch anschauen, aber momentan demotiviert mich das Buch echt. Dickens ist in Englisch kein Spaß. Finde ich. Ist jetzt nicht so, dass ich kein Englisch könnte, bin eigentlich sogar recht gut. Manchmal komm ich echt gut rein und dann geht das schon irgendwie, aber dann kommen so Absätze wo ich mich Frage: Grammatik? Hallo? – Ja aber naja… ist halt einfach schon alt ne? Da ist einfach irgendwie alles anders. Ich weiß nicht ob ich ihn dir empfehlen könnte. Diesen Autor muss man meiner Meinung nach wirklich mögen um ihn zu lesen. Aber es gibt ja auch Neufassungen, die etwas verständlicher sind. Blöd, dass ich mir die Originalfassung gekauft habe. x.x”

  5. Oh, Kamikaze Kaito Jeanne! Den Anime habe ich früher liebend gern geschaut 😀 Zur Zeit lese ich auch wieder viele Manga – momentan Anatolia Story bzw. Red River, kennst du das? ^^
    Die roten Sterne scheinen typisch für Freiburg zu sein, mir gefallen die auch sehr gut. In Frankreich ist alles ganz furchtbar modern-kitschig, mit blinkenden Kaltlich-LEDs und solchen Perversitäten. Meinem Freund gefällt’s und ich find’s grausam ^^
    Was das für ein Baum ist, weiß ich leider nicht, interessiert hätte es mich auch. Ich wüsste auch nicht, wo man das in Erfahrung bringen kann, denn die Blätter fingen auch erst sehr weit oben an. Der war wirklich riesig und hatte bestimmt locker drei Meter Stammumfang…
    Es freut mich, dass dir mein Hochkant-Panorama gefällt 🙂

    Mich würde es übrigens auch brennend interessieren, was du so für Fotos machst 😉 Die Frage, wie und wo verstehe ich sehr gut – vor allem, wenn du privates und berufliches trennen willst. Falls du dich mal selbständig machen willst, kann es aber bestimmt nicht schaden, eine eigene kleine Homepage mit Galerie zu haben.

    Angst gehört übrigens immer dazu – ich glaube sogar, dass es fatal wäre, wenn du keine Angst hättest, denn sie kann ja auch sehr konstruktiv sein und deine Aufmerksamkeit richten.
    Pro- und Contralisten schreibe ich persönlich (leider viel zu) selten, aber sie helfen mir eigentlich immer sehr gut.
    Und genau zu wissen, was man nicht will ist schon ein sehr guter Anfang!

    Liebst,
    Fran

    1. Ja. Kamikaze Kaito Jeanne sind schon Kindheitserinnerungen. Wobei ich sagen muss, dass mir der Manga immer noch besser gefällt und ich den gleich mal parallel zum Anime schauen gelesen habe. Das Ende der Serie hat mich ja doch etwas schockiert, da braucht es dann schon das Mangaende. <3

      Also diese neuen Kaltlicht-LEDs find ich im Weihnachtsschmuck jetzt auch nicht so prickelnd. Muss ich ehrlich sagen. Weihnachten ist für mich eher was heimeliges, gemütliches. Gelbliches Licht, das an Kerzen erinnert ist da einfach viel passender. ^^

      Müsste man mal schauen ob man herausbekommen kann was das für ein Baum ist. ^^ Ich finde den wirklich total interessant. 🙂

      Vorallem weil ich Privates und Geschäftliches trennen will, ist es so schwierig. Ich bin da echt unschlüssig. Möchte natürlich meine Arbeiten auch nicht einstauben lassen, sondern auch mal herzeigen. Aber naja... mal sehen was kommt. ^^

  6. Gerade was deine Gedanken bezüglich deines Berufs angeht, kann ich dich nur zu gut verstehen. Irgendwoher kenne ich das doch… 😉 Selbst mit der Entscheidung macht man sich noch oft genug mehr als genug Gedanken. Wenn ich dir bei irgendwas einen Rat geben kann oder du das einfach jemanden aus der Branche erzählen willst, kannst du natürlich jederzeit mailen. 😉 So Künstler unter sich sind halt manchmal, bei aller Unterstützung die wir immer von unseren Lieben kriegen, einfach doch noch mal was anderes. Dieses komplizierte Gedankenzeugs verstehen wir untereinander oft besser. ^.^

    Also ich konnte überraschend gut den Autofokus nutzen. Ein, zwei Mal hat’s kurz gezuckt, aber ich konnte die Fotos wirklich ohne Probleme damit machen. War selbst überrascht. Aber ich habe den Fokuspunkt halt selbst gewählt. Das war aber auch schon alles.

    Meine beiden besten Freundinnen haben auch selbst unterrichten. Ein paar Jahre jeweils sogar. 😉
    Letztlich ist das eben leider so eine Sache und ich bin ehrlich froh darüber, dass wir kein Olympia kriegen und die Abstimmung dafür negativ ausgefallen ist. Noch mehr Leute würden wir hier gar nicht packen… bei all der Liebe für meine Heimat ist es letztlich doch so, dass wir in einem kleinen Talkessel liegen und einfach nicht zu viele Touristenmassen vertragen…

    Ich weiß, ich weiß… aber dann müsste ich mich halt trotzdem noch mit wordpress usw. auseinander setzen… da würde sicherlich noch ganz viel Ärger und Gedanken auf mich warten und dann will ich diese Zeit und diese Mühe lieber dahingehend reinstecken, dass ich einfach an der bestehenden Sache alles so hinbastele wie ich das wirklich will. ^.^ Weil mir da das Geld dann halt gefühlt irgendwie doppelt weh tut… ^^

    Ich kann dich da wirklich gut verstehen. Also ich könnte das auch nicht und daher war das halt von Anfang an mein Gedanke dahinter, warum ich in die Richtung mit der Fotografie nie gehen wollte… das war einfach nicht so meins und nicht das was ich damit machen wollte.
    Ich versuche immer dazwischen ein bisschen Making-Off Zeugs etc. zu erwischen. Danach sind nämlich meistens alle total geplättet, man muss abbauen usw.

    1. Evtl. werde ich da wirklich darauf zurück kommen und dir bei Zeiten mal eine E-Mail schreiben. ^^

      Ach, dann hast du einen erzwungenen AF genutzt? Das mach ich auch oft. Allerdings ist es nicht immer einfach, wegen den Spiegelungen. Hast du gegenüber abgedunkelt (also mit dunklem Stoff oder so)?

      Es ist auch einfach nicht meins. Auch wenn es jetzt blöd klingt, aber Kunden sind auch nicht immer einfach. Es gibt Menschen die können einfach natürlich bleiben vor der Kamera und es gibt jene die total angespannt sind und die man dann auch nicht locker bekommt. Und da fällt es dann manchmal auch echt schwer zu sagen “Sie machen das ganz prima!” – Und das eintönige, was ich bei meinem Ex-Chef gesehen habe, will ich einfach nicht. Lieber neue Herausforderungen setzen und immer weiter immer weiter planen und denken und probieren und und und… vorallem kein Stillstand.

  7. So richtig mitreißen konnte mich Dickons bisher auch nicht. Verstehe, dass du bei dem Buch nicht richtig voran kommst ^^

    Was das berufliche angeht … bei mir persönlich läuft es so, dass ich einen Schritt nach dem nächsten mache und irgendwie immer das nehme, was da gerade kommt. Denn selbst nach insgesamt sechs Jahren Ausbildung (und es kommt ja noch mehr), hab ich keine Ahnung, was ich mal machen will, wenn ich erwachsen bin .___.
    Du findest da auf jeden Fall deinen Weg!

    1. Ja Dickens ist echt hart irgendwie. Aber ich glaube ich quäl mich einfach durch. Wenn ich ihn wieder ins Regal lege ärgere ich mich nur, dass ich ihn nicht fertig gelesen habe. -.-”

      Ich hoffe, dass ich meinen Weg finde. Momentan stehe ich da wirklich ein bisschen vor einer Gabelung und weiß nicht wie ich damit umgehen soll. Ein bisschen wie in “Die Schöne und das Biest” als Belles Vater mit Philip vor der Gabelung steht. Der eine ist der Kopf, der andere das Herz/der Bauch und ich habe Angst davor in die falsche Richtung zu gehen. Wobei die gruselige im Film, am Ende ja dann auch die richtige war. Vielleicht muss ich einfach das steinige auf mich nehmen und daraus eine Brücke bauen, wie man so schön sagt. ^^

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *