Teilnahme

12 in 2014: April

12in2014_srWas ist das hier eigentlich für ein Projekt? Aufklärung und Projektseite.

April, April da mach ich was ich will…

  1. Die Seele baumeln lassen. Ich nehme mir wieder mehr Zeit für Bücher und Hobbies. Es wird einfach fest eingeplant und funktioniert ganz klasse. Außerdem möchte ich mit Yoga anfangen und mal sehen wie gut ich da die Seele baumeln lassen kann. 🙂
  2. Mein Patronus ist ein Schweinehund. Mit dem Sport hat es die letzten zwei Wochen nicht SO gut geklappt, aber ich starte damit diese Woche wieder durch. Mit der Abnahme geht es dafür endlich wieder besser voran und ich mache Luftsprünge vor lauter Freude. 🙂
  3. Zeiten der Ordnung sind die Atempausen des Chaos. Es geht voran. Langsam, aber es geht voran. Der Rechner nimmt langsam strukturen an und auch in meinen Ordnern findet sich so langsam Ordnung ein. 🙂
  4. Wohn-Haft? Langsam findet in der Küche so alles seinen Platz. Oft wird zwar noch hin und her geräumt, aber das ist denke ich normal. Manche Sachen wollte ich nie wo anders hinräumen um jetzt festzustellen, dass es an einer anderen Stelle doch besser aufgehoben wäre. *haha*
  5. Lesen heißt durch fremde Hand träumen. Winston & In dieser ganz besonderen Nacht fertig gelesen und mit Eismord begonnen. Außerdem habe ich ein paar Hörbüchern gelauscht.
  6. Gut vorbedacht – schon halb gemacht. neuer Wochenplan fertig, Betaphase hinter mich gebracht, der neue Wochenplan läuft eigentlich ganz gut, der neue Essensplan läuft aber noch viel viel besser!
  7. Zeichnen ist die Kunst, Striche spazieren zu führen. Das Zentangle-Fieber hat mich gepackt und lässt mich nur schwerlich los. Es ist wirklich toll, macht Spaß und entspannt ungemein. Oft kann man sich manche Musterkombinationen gar nicht zusammen vorstellen, bis man es ausprobiert hat und dann in den meisten Fällen total begeistert ist. ^^
  8. Spinne am Morgen, Kummer und Sorgen, spinne am Abend, erquickend und labend. Diesen Monat habe ich überhaupt nicht an der Decke weiter gearbeitet, weil zum einen die Farbauswahl nicht mehr so groß war und ich erst neue besorgen musste und dann auch keine große Lust hatte, aber im nächsten Monat möchte ich wieder mehr daran arbeiten. 🙂
  9. Gut Buch will Weile haben. Mit dem Schreiben tu ich mir gerade etwas schwer. Ich bin am hin und her überlegen, wie und was und wieso etwas so passiert und schreibe nebenher noch ein paar Erinnerungen und Dinge auf die mich beschäftigen. Sehr befreiend. ^^
  10. Das Essen steht im Kochbuch Schatz. Klappt wunderbar. Der neue Essensplan bekommt Stück für Stück ein Zusatzfeature in dem ich die Bewertungen (wie es uns geschmeckt hat) abspeichern kann, für einen schnellen Überblick, was auf keinen Fall gekocht werden oder endlich mal wieder auf dem Tisch landen sollte. xD Zwar ist der Essensplan immer eine ganz schöne Arbeit am Sonntag, aber dafür weiß ich unter der Woche was mich erwartet und muss mir keinen großen Kopf mehr darum machen, außer, dass ich die Zutaten dafür auch einkaufe. 🙂
  11. Mit den Menschen zusammen, die man mag. Außnahmsweise ist diesmal Zuhause erlaubt, denn wir hatten ein Film-, besser gesagt ein Serienmarathonwochenende und es war einfach toll. 🙂 Daher zähl ich das jetzt trotzdem mit rein. *hehe*
  12. Fotografieren heißt neu sehen lernen. Mein Kopf spinnt und spinnt immer weiter an den Ideen für viele Fotografien, alles wird aufgeschrieben und skizziert. Vorallem das Großprojekt scheint jetzt klarere Formen anzunehmen. 🙂

 

4 thoughts on “12 in 2014: April

  1. Wo suchst du dir eigentlich immer Rezepte? Die sind ja kalorienreduziert und gesünder als anderes, oder? Würde mich mal interessieren, ich will nämlich auch mal sammeln.

    Ich hab ne tolle Seite gefunden, wo man die Sovcial Icons kostenlos haben kann. Ganz viele verschiedene. Hier ist der Link: http://vandelaydesign.com/blog/social-media/icons/

    Der chinesische Garten ist einfach so da. Kann jeder rein. 🙂 Ist nicht sonderlich groß, aber man hat auch noch nen schönen Blick über Stuttgart. Stuttgart hat SO viele Aussichtspunkte, weil es ja in ner Schüssel liegt. Ich finde langsam Geschmack an der Stadt. Aber im Sommer ists eh überall schöner 🙂
    Allerdings darf man da wohl gar keine Bilder machen 😀 Wusste ich nicht, aber hat dann ein freund unter das Bild gepostet 😀 Da macht aber echt JEDER Bilder, weiß nicht warum das verboten sein soll.
    Was für eine Fotoidee hast du denn bekommen?

    Das ist doch echt schon ne Sucht. Allein die Zeit! Und so viel Mühe, das würde ich nicht so schnell “wegwerfen” wollen.

    Sonne für Paris.^^ Und überall und überhaupt :))

    1. Ich hab die meisten Rezepte aus Kochbüchern von WW, von der Webseite (Zugriff leider nur mit Account) oder normale Rezepte die ich einfach modifiziere. 😉

      Danke für den Link Liebes, da geh ich mich doch gleich mal umschauen. ^^

      Ach eine zu meinem Großprojekt, aber wenn man natürlich da keine Bilder machen darf, dann brauch ich da nicht mit meiner Ausrüstung, Model und Visagistin auftauchen. Na vielleicht kann ich das ja mal erfragen ob ich die Erlaubnis bekomme. Mal sehen. 🙂 Danke jedenfalls für die Infos.

      Japp. Sonne für Paris und weniger Wetterumschwung hier, das würde mir schon reichen. xD

  2. Was für eine Serie habt ihr denn so durch gesuchtet? 😉
    Ich sollte so langsam auch mal wieder ausmisten und so… puh…

    Also “Another Earth” war wirklich sehr krass. Den kann ich rundum empfehlen. Der hat auch wirklich jedem gefallen, dem ich den gezeigt habe. Selbst meinem Papa oder so, der’s ja jetzt echt nicht total mit Independentfilmen hat.
    “The East” ist halt vom Thema her noch mal schwieriger, aber eigentlich finde ich, dass gerade deswegen mehr Leute den anschauen sollten…
    Dankeschön, es ist ein liebes Lob, wenn du schreibst, dass man sich auf meine Filmtipps verlassen kann. ^^

    Boah, hör mir mit Schulsport auf. Meine Schwester muss gerade Bändchentanz machen. Und das hat ganz schlimme Erinnerungen bei mir wachgerufen.

    Ich finde es halt krass, was für ein Bild wir zum Teil vermittelt bekommen… ich bin jetzt alles andere als zu dick und eigentlich wohl eher auch zu dünn, aber selbst ich erwische mich oftmals dabei zu denken, dass dies oder jenes nicht gut ist usw. Und das ist irgendwie erschreckend. Man ist nicht frei von diesen ganzen Bildern, selbst wenn man ganz genau weiß wie viel getrickst wird usw…

    Es kommt halt immer mal wieder. Gestern war’s richtig heftig, total nervig. Aber ich denke mir, dass ich das lieber jetzt aushalte und zumindest dann wohl bei der nächsten Reise meine Ruhe haben werde. Auf schlimme Wochen kommen ja immer wieder gute, in denen ich fast vergesse, dass ich oftmals so Kopfschmerzen habe.

    1. Wir haben Game of Thrones durchgesuchtet. *haha* Aber das musste auch dringend sein. Es war TOLL! 😀

      Ich werde mir diese beiden Filme auf jeden Fall notieren und anschauen sobald ich kann. ^^ Muss erst mal schauen woher ich sie kriege. *haha*
      Gerne. Das Lob ist auch absolut ernst gemeint. Aber vielleicht haben wir auch einfach die gleiche Wellenlänge. 😉

      Ja leider ist diese schlanke Figur Suggestion ziemlich aufdringlich. Man muss sich da wirklich ziemlich durchsetzen und sich “einfach” auf den Standpunkt stellen, dass man sich in seinem Körper wohlfühlen sollte. Doch viele, vorallem die jungen Mädchen, merken nicht, wann sie sich wirklich wohl fühlen sondern assoziieren es mit dem, wie die Welt sie sieht oder sehen könnte. Momentan ist ja auch dieses Dreieck zwischen den Schenkeln ganz in. Und weil das aber nicht bei jedem Körper von Natur aus gegeben ist, hungern sich manche Mädchen solange runter, bis sie dieses Dreieck erreicht haben. Echt schlimm. -.-”

      Vorallem wenn man weiß wie viel getrickst wird, ist es echt erschreckend. Aber anstatt, dass die Mädchen dann aufwachen und sich denken “Hey warte mal, das Model ist ja auch nicht perfekt!”, rennen sie zum Fotografen und sagen ihm er soll sie so fotografieren und auch bearbeiten, damit sie so aussehen. -.-”

      Gestern war’s bei mir auch ganz schlimm. Ich war so froh, die Kopfschmerzen haben schon angefangen, da strahlte draußen noch die Sonne und es war kein Wölkchen am Himmel. Ich sag noch zum Prinzen “Ich glaub heute gewittert es noch!” – “Glaub ich nicht, ist keine Wolke da, andererseits irrt sich dein Kopf nicht.” Nach ein paar Stunden wurde mir dann plötzlich schlecht und über uns thronte eine dicke fette Wolke und dann ging das Gewitter los und meine Kopfschmerzen waren weg. Wegen mir kanns die ganze Zeit gewittern. Ehrlich! ^^ Hauptsache meinem Kopf geht’s gut. Ich mag das wechselhafte nicht. Eins von beidem, damit kann sich meine Birne arrangieren, aber beides gemischt. Ne des geht nicht. Aber die Zeit ist ja auch bald wieder vorbei.

      Wo geht denn deine nächste Reise hin? *neugierig*

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *