Archiv

Evansmode.de

evansmode
Gehörst du zu den Frauen, die beim Shoppen leider nie etwas in ihrer Kleidergröße finden, weil du nicht ins Durchschnittsraster passt? Oftmals kommst du dir vor als trügest du einen Kartoffelsack, wenn du dann mal was in deiner Größe gefunden hast? Und von Schuhe brauchen wir gar nicht erst anfangen, weil sie dir in den Schuhläden sowieso immer zu schmal sind? Dann habe ich jetzt einen richtig guten Tipp für dich. 🙂

Wie du sicher schon festgestellt hast, bin ich eigentlich nicht so die “Fashion-Bloggerin” und ich stehe auch in keinerlei Kooperation mit Evans, jedoch bin ich vor zwei Wochen über ein Pop-Up gestolpert, welches Werbung für ein Versandhaus machte, dass eben auch große Größen anbietet. Große Größen, dachte ich mir, kann ja vieles heißen. Und heute muss ich dir unbedingt von meiner Bestellung erzählen, denn ich war wirklich mehr als einfach nur zufrieden. Ich bin absolut begeistert.

Bestellen bei Evans

Das Bestellen bei Evans ist wirklich sehr angenehm und recht übersichtlich. Schön finde ich, dass man auch nach seiner Körperform die Kleidung filtern kann. Wenn du nicht weißt, welche Körperform du hast, dann hilft dir auch hierbei Evans, mit einem Ratgeber, weiter. Zuerst einmal fällt auch gar nicht auf, dass es sich hierbei um eine ausländische Seite handelt, denn alles ist in gutem Deutsch verfasst. Der Versand, von Großbritannien nach Deutschland, dauert in der Regel 5 Werktage und liegt bei 6 € Versandkosten. Also nicht wesentlich mehr, als bei deutschen Versandhäusern.

Kleider- und Schuhgrößen

Bei Evans findest du Kleidung in den Größen 40 – 58. Jedoch solltest du, um wirklich sicher zu gehen, dass es am Ende passt, dir ein Maßband zur Hilfe nehmen und deinen Körper ausmessen. Bei jedem Produkt findest du eine Tabelle in der du herausfinden kannst, welche Größe du hast. Richtig begeister war ich von der Auswahl an Schuhen, vorallem weil es diese auch für breite Füße gibt. Auch hier kannst du genau ausmessen, welche Schuhgröße und Breite du benötigst. Falls du orthopädische Einlagen hast, solltest du sie etwas breiter nehmen. Zumindest ist das meine Feststellung, bei den bestellten Stiefeln, gewesen. 😉

Preise & Qualität

Zu den günstigen Versandhäusern zählt Evans allerdings nicht, dafür aber zu einem der wenigen die auch gute Qualität liefern. Allein bei meinem bestellten Badekleid, war ich über die Qualität des Stoffes und der Verarbeitung höchst erfreut.

Was ich bestellt habe?

Genau genommen gar nicht sooo viel, weil ich dieses Versandhaus erst einmal ausprobieren wollte. Aber gerne zeige ich dir, was ich bestellt habe und gehe auch etwas näher auf Qualität, Passform und Tragegefühl ein. 🙂

Badekleid

badekleidIch fange gleich einmal mit dem bereits angesprochenen Badekleid an. Eigentlich habe ich ja noch einen Badeanzug, aber ich fand den so schick, dass ich einfach nicht widerstehen konnte. Dieses Badekleid gibt es übrigens auch als Badeanzug.

Qualität und Verarbeitung: Kennst du das, wenn du einen Badeanzug anprobierst und du schon beim hochziehen das Gefühl hast, er könnte reißen, weil der Stoff einfach zu dünn ist? Das ist hier absolut nicht der Fall. Im Gegensatz zu vielen anderen Versandhäusern, die Badebekleidung in großen Größen anbieten, bietet dieses tatsächlich einen angenehmen und vorallem dicken Stoff.

Passform und Tragegefühl: Die Badeanzüge werden nach BH-Größe bestellt, was mich zuerst etwas verunsichert hat, jedoch passt mir meiner tatsächlich perfekt. Wie eine zweite Haut schmiegt er sich an meinen Körper an. Das eingearbeitete Bustier ist sehr angenehm und auch die Träger lassen sich noch verstellen, sollten sie zu lang oder zu kurz sein. Außerdem schmeichelt er durch Design und Schnitt sehr der Figur, auch dass das Kleidchen weit über den Po geht, finde ich sehr positiv.

Unterwäsche

höschen

bhDie Unterwäsche war, ehrlich gesagt, mein erster Impuls für die Bestellung bei Evans. Schließlich ist sie in meiner Lieblingsfarbe und dann auch noch mit schwarzer Spitze. Zack, ab damit in den Warenkorb. ^^

Qualität und Verarbeitung: Auch hier kann ich eigentlich nichts bemängeln, da es den BH nicht mehr in meiner Unterbrustweite gab, ich aber stetig abnehme, konnte ich einfach nicht nein sagen und habe ihn eine Größe kleiner bestellt. Da muss man dann tatsächlich ein wenig nach Tabelle gehen und die Größen vergleichen. Ich hab mir eine Verschlußverlängerung dazu gekauft, damit ich ihn auch jetzt schon tragen kann. Die verarbeiteten Stoffe, bei BH und Höschen, fühlen sich wirklich richtig gut an, sowohl außen als auch innen, und lassen auch keine Zweifel an der Qualität der Verarbeitung aufkommen.

Passform und Tragegefühl: Trotz der kleineren Größe, kann ich den BH gut tragen, er sitzt allerdings besser, wenn ich die Verschlußverlängerung eingesetzt habe. Die Schalen sind für mich eher ungewohnt, aber angenehm zu tragen. Die Träger lassen sich gut verstellen und schneiden auch nicht ein. Das Höschen sitzt wie angegossen. Bei dieser Unterwäsche zwickt und kratzt wirklich überhaupt nichts.

Nachthemd

i-a-nachthemdDas Nachthemd mit I-Aah wurde vorallem deswegen bestellt, weil mein altes I-Aah-Nachthemd unter unserem zweiten Umzug leiden musste und kaputt gegangen ist. xD Natürlich gab es jenes Nachthemd damals nicht mehr, um es zu ersetzen. Umso glücklicher war ich, als ich es bei Evans entdeckt habe. Es ist zwar nicht exakt das gleiche, aber ähnlich genug. ^^

Qualität und Verarbeitung: Der Stoff ist nicht zu luftig, aber auch nicht zu wärmend, also eigentlich genau richtig für ein Nachthemd und trägt sich auch sehr angenehm. Die Verarbeitung der Nähte würde ich als völlig normal bezeichnen, bislang habe ich jedenfalls keinen Fehler sehen können. Was genau es für eine Art von Druck ist, kann ich euch leider nicht sagen, aber der Druck an sich ist gut. Hier und da ein paar kleine Fehlerchen, aber nichts dramatisches.

Passform und Tragegefühl: Wie bereits gesagt, fühlt sich der Stoff sehr angenehm an auf der Haut. Die Länge des Nachthemdes ist auch völlig in Ordnung. Nicht zu lang und nicht zu kurz. Die Größe fällt auch nicht weiter aus, nur weil es ein Nachthemd ist. Es sitzt also richtig gut.

Schuhe

stieflettenZum Ende der Bestellung hin, bin ich dann noch über die Schuhkategorie gestolpert, weil mir in den Empfehlungen welche angezeigt wurden. Eigentlich übergehe ich diesen Punkt immer, da mir die Schuhe sowieso nie passen. Aber mir fielen als erstes die Stiefel ins Auge und für den Herbst brauchte ich dringend andere Schuhe. Kurz darauf entdeckte ich dann noch die hübschen Wedges und dachte so bei mir: Bis zur Hochzeit solltest du zumindest auf einem kleinen Absatz wieder laufen können. Denn seit meinem Unfall vor knapp fünf Jahren, bin ich nicht mehr in hohen Schuhen gelaufen. Also: Wer nicht wagt, der nicht gewinnt.

keilballerinaQualität und Verarbeitung: Es handelt sich bei den Schuhen um Wildlederimitat, welches sich aber wirklich sehr gut anfühlt. Die Innenseiten weisen keine drückenden oder zwickenden Nähte auf und sehen im Preis-Leistungs-Verhältnis richtig gut aus.

Passform und Tragegefühl: Beide Schuhe bekommt man in weit und extra-weit, wobei ich die Stiefel in extra-weit bestellt habe, da ich dort meine orthopädische Einlagen verwende. Welche Weite du benötigst, kannst du auch hier über die Tabelle ermitteln. Im Normalfall passen mir Schuhe selten und ich bin ewig auf der Suche nach gut sitzenden Schuhen. Diese Schuhe hingegen sitzen richtig gut. Sie sind nicht zu schmal für meinen breiten Fuß, sodass ich nicht auf den “Felgen” laufe und die Wedges liegen gut am Fuß an, es bildet sich keine blöd aussehende Wulst auf dem Vorfuß wo die Schuhspitze beginnt.

Fazit

Das Versandhaus Evans hat mich wirklich überzeugt und ich werde dort auf jeden Fall wieder bestellen, solange ich Kleidung in meiner Größe dort bekomme. Für den Winter steht eventuell noch eine Schuhbestellung an, denn ich werde garantiert nicht mehr in irgendwelche Schuhläden rennen, die sowieso nichts für meinen eigensinnigen Fuß parat haben, das auch noch in einer bezahlbaren Preisklasse liegt. Von mir gibt es für die schnelle Lieferung, die gute Qualität und die verlässlichen Größenangaben fünf hübsche funkelnde Sterne. 🙂

Quellenangabe der Bilder:

Textur für den Header von The-Peril
Produktfotos von Evans

6 thoughts on “Evansmode.de

  1. Mir geht’s ja immer eher andersherum. Man würde sich wundern wie schwer es manchmal ist Klamotten zu finden die passen, wenn man zierlich und klein ist! XS ist da manchmal auch noch zu groß oder seltsam geschnitten… ein ewiges Disaster. Lustigerweise würden mir grad so Sachen aus Chinashops extrem gut passen (die sind halt auch alle so klein da drüben…^^), aber die Qualität ist halt oftmals Schrott.

    Das kenne ich. Ich überlege schon auch was ich dann wirklich poste usw. Grad durch die Arbeit stoßen ja auch solche Leute oftmals auf den Blog und dann will man da nicht grad irgendwelchen Mist drauf stehen haben. Aber so was wie Bilderklau ist in dem Fall dann schon mal okay… ^^

    Sag Bescheid, aber sei gewarnt: Wandern ist ganz schön anstrengend. 😉
    Damit hab ich schon den ein oder anderen Flachlandbürger fertig gemacht.
    Meine beste Freundin ist dann schon immer so fies und sucht wirklich krasse Touren aus…

    Sehe ich genauso! Es ist halt echt oft auch eine Schande wie schlecht die Hunde hören und reagieren. Das geht meiner Meinung nach gar nicht… Meistens sind das dann halt auch echt sehr große und kräftige Hunde und die Herrchen/Frauchen haben die nicht wirklich unter Kontrolle…
    Eine Angestellte meiner Eltern hat so einen richtigen Jagdhund und die musste wirklich sehr, sehr viel mit dem Trainieren. So gehört sich das meiner Meinung nach aber auch, wenn man sich so einen Hund anschafft… manche unterschätzen das Thema total.

    Damit brauche ich meinen Kunden trotzdem nicht zu kommen. 😉
    Daher spare ich mir die Mühe einfach generell, man wird halt nicht damit fertig. Ich hatte grad wieder so nen Fall, wo ein Foto auf der Seite eines Cannabis Onlineshops (das es so was überhaupt gibt?) zu sehen war… ist halt Zufall, wenn man so was findet und dann schreibt man da hin und meistens erledigt es sich auch sofort.

    Ja, das kenne ich auch. Ich hab bei einer meiner Lieblingsreihen leider auch einen sehr späten Teil gelesen. Der war super, aber was die Charaktere anging hab ich dann erst mal wieder bei Null angefangen, wusste aber schon wer mit wem und so. 😉
    Na ja, hat dann auch nicht wirklich geschadet, aber die Überraschung mach ich trotzdem immer noch am liebsten.

    1. Ich kann mir gut vorstellen, dass es in die andere Richtung (also kleine Größen) durchaus genauso schwer ist. Evans selbst ist ja nur ein Brand einer großen Firma (Arcadia), vielleicht findest du ja hier auf der Übersichtsseite der Brands von Arcadia etwas: https://www.arcadiagroup.co.uk/about-us/our-brands
      > Dorothy Perkins, Miss Selfridge, Topshop und Wallis haben auch “petite”-Größen, evtl. fällt XS dort auch etwas anders aus. Auf jeden Fall nachmessen und mit der Tabelle vergleichen. 😉
      Ich vermute, dass die Shops qualitativ auf dem gleichen Level sind. 😀

      Da bin ich absolut deiner Meinung. Es ist ein wichtiges Thema und gehört sich einfach angesprochen. ^^

      Aaaah… naja wandern ist noch nicht so drin bei mir. Also langsames Wandern und eine kurze Strecke vielleicht, aber fiese/krasse Touren würde ich nicht überleben. Vorallem mein Fuß nicht. -.-”

      Du hast ein Foto von dir auf einem Cannabis Onlineshop (wusste nicht, dass es sowas tatsächlich gibt, aber ok) entdeckt? Also zum einen… wie bist du denn darauf gestolpert? xD Und zum anderen, versteh ich nicht ganz warum. Welches Bild war das denn?

  2. Oh, die Sachen sehen cool aus o-o … den shop muss ich mir mal genauer anschauen; bei Schuhen habe ich sogar das gleiche/ähnliche Problem (ich trage Schuhgröße 36/37 und anscheinend habe ich für diese Fussgröße zu stramme Wadeln x”D)! Sollte ich auch heuer keine schönen Winterstiefel finden, werde ich dort mal vorbeischauen 😀

    Uh, deine Küchenmaschine klingt interessant! … Und ja der Thermomix ist sehr teuer, kann aber auch wirklich was 😀 ~ im prinzip ist es egal was man daheim hat, solange man es dann auch nutzt (!) rentiert sich alles *g*

    Dein Job und Ausbildung klingen super, ich hab gar nich gewusst, dass man als Fotografin so viel mit Webdesign zu tun hat!! O_O” ~ Das wenn ich gewusst hätte! – Aber nah ja, ich bin talentfrei beim Fotografieren *HUST* x”DDD

    Bei meinem Kehraus gehts dahin, habe wenigstens das Bild für meine Mom schon angefangen *FREU* dieses WE will ich Autoreifen-wechseln; dann wird vielleicht die Karre auch gleich geputzt *g*

    Und bei dir? Gehts bei dir vorran? 😀 *mit Ponpons wedel* GO GO GO! 😀

    1. Ja du solltest bei Evans wirklich vorbei schauen, falls du keine schönen Winterstiefel findest. Natürlich kann der Versand etwas dauern bzw. bis es bei dir ankommt. ^^ Aber meiner Meinung nach, lohnt es sich allemal.

      Absolut richtig. Solange das Gerät benutzt wird ist es egal, welches man hat. 🙂 Mir reicht mein süßes Maschinchen total aus. ^^ Garen und Abwiegen kann ich auch ohne Thermomix. ;P

      Naja… der Hauptteil einer Fotografenausbildung ist natürlich nach wie vor das Fotografieren, ist ja klar. Aber es ist tatsächlich so, dass wir viel – vorallem im Printbereich – gelernt haben, weil es mittlerweile einen doch recht großen Bereich unseres Berufes einnimmt. Sei es nun im Portraibereich wo Kunden sich Karten, Fotobücher oder ähnliches wünschen, müssen diese gestaltet und natürlich für den Druck entsprechend vorbereitet werden. In der Werbebranche fallen durchaus auch Plakate, Flyer, Kataloge und ähnliches an. Je nachdem wie groß der Auftrag, der Betrieb des Auftraggebers oder der eigene ist. In richtig großen Firmen werden dann natürlich nur die Bilder vorverarbeitet und der Rest von erfahrenen Mediengestaltern verarbeitet. 😉 Auch für die eigene Firma muss man viel erstellen können, schließlich kann man nicht für jeden Flyer eine Agentur beauftragen, vorallem nicht die kleinen Fotostudios. 😉

      Wir wechseln dieses Wochenende auch die Reifen bei unseren Autos. *hehe* Scheint eine landesweite Aktion zu sein. *haha* Na ich wünsche dir auf jeden Fall viel Erfolg bei deinen restlichen Aufgaben. *anfeuer*

      Bei mir ist es diese Woche erstaunlich gut voran gegangen. Jedoch stehen die großen Aufgaben noch bevor. *uuuh*

  3. sehr sehr süße sachen. und eine coole idee. gefällt mir echt gut! und das ist wirklich nicht erschreckend, die 6€ von england hierher…

    ja, da sind wir in wien und umgebung ja schon gesegnet, grünflächen haben wir wirklich jede menge. trotzdem hat man immer das gefühl, dass man das alles schon kennt und schon hundert mal gezeigt hat und lieber berge oder das meer zeigen würde 😉

    oooh mehl anschwitzen? nein sowas komplexes mache ich nie ^.^
    dafür hab ich die woche mal wieder – mangels kaufähigkeit – ein uraltes hausmannskost”rezept” gemacht. semmelschöberl. hmmm. eigentlich eh nicht viel was anderes wie knödel, nur in der pfanne rausgebacken. aber sooo lecker 😀

    das stimmt – ich finde, wenn man wieder eine vollständige, gut sortierte liste hat, hat man im kopf endlich platz, sich den einzelnen punkten zu widmen und ist nicht immer verwirrt, weil alle anderen irgendwo rumschwirren um nicht vergessen zu werden.

    wirklich? das ist beneidenswert. ich bin ein fürchterlich ungeduldiger mensch. danke danke. morgen kommen mal die nähte raus, ich denke, dann wirds auch wieder ein stück besser!

    1. Ehrlich gesagt haben mich die 6 € von England hierher, sogar sehr überrascht, der Versand innerhalb Deutschlands ist ja nicht gerade VIEL günstiger. 🙂 Danke, ich mag die Sachen auch sehr gerne und freue mich schon darauf, wenn ich es dann endlich tragen kann. ^^

      Ist natürlich schwierig, wenn man das Gefühl hat schon alles zu kennen oder es schon zig mal gezeigt zu haben. Ich für meinen Teil, hab noch gar nicht so viel entdeckt, dabei gibt es in meinem jetztigen Wohnort so viele schöne Ecken. Seit zwei Jahren wohne ich hier und komme erst jetzt so richtig zum Entdecken. *haha*

      Jetzt wollte ich schon fragen was Semmelschöberl sind, aber ich glaube es war eindeutig. Die Knödel werden aufgeschnitten und wie Bratkartoffeln gebacken oder? Da hast du mich echt auf was gebracht, das gab’s auch schon lange nicht mehr bei uns. :9

      Ich drücke dir für morgen die Daumen, dass das Fädenziehen nicht zwickt und sich danach alles etwas entspannt. Ehrlich gesagt, hatte ich bislang immer das Gefühl, dass es nach dem Fädenziehen besser geworden ist, schon alleine weil der Zug weg war und sich alles entspannen konnte. ^^

Leave a Reply to Christine Cancel reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *