Teilnahme

Kehraus Okt. ’14 – #2: Update

Ehrlich gesagt bin ich total überrascht von mir selbst, dass es gleich in der ersten Woche so gut gelaufen ist. Ich habe fast ein Drittel der Aufgaben erledigt, genau genommen 30 %. Die Kategorie lesen konnte ich tatsächlich schon komplett abschließen und was meinen Blog betrifft bin ich auch schon zur Hälfte durch. xD Allerdings stehen die wirklich großen und Zeit fressenden Aufgaben noch an. -.-”

Und wie ging es bei dir voran?

Lesen 2/2

  1. Warrior Cats – Feuersterns Mission fertig lesen
  2. Ein neues Buch anfangen: Gruselabenteuer
  3. evtl. SuB < 100

Fitness 3/11

  1. Nordic Walking (je 1 Std.) 0/4
  2. Schwimmen gehen (je 1 Std.) 1/4
    1. 09.10.14 – 1 Stunde – 500 m
  3. Bogenschießen 1/2
    1. 04.10.14 – 2 Stunden
  4. Handschuh für’s Bogenschießen modifizieren

Abnahme 5/12

  1. 10 % erreichen
  2. Unter die runde Zahl
  3. Neue WW-Rezepte ausprobieren 5/10
    1. Kürbiscremesuppe
    2. Gemüsegratin mit Rahmsauce
    3. Zitronenkuchen
    4. Rindersteak mit Brokkolireis
    5. Schneller Burger
  4. evtl. nächster Stern

Soul Rebell 4/8

  1. Picture my Day am 1. Oktober 2014
  2. Buchrezensionen schreiben 0/2
  3. Rezepte veröffentlichen 1/2
    1. Sattmacherbrot
  4. Foto für die “Über mich”-Seite
  5. Beiträge zu neuen Themen 1/2
    1. Erfahrungsbericht: Evansmode.de

Kreatives 2/11

  1. ein weiteres Kapitel schreiben
  2. Rezeptbuch weiter füllen 1/4
  3. neue Mütze häkeln
  4. Badkörbe häkeln
  5. Hausschuhe machen
  6. Monstertonne zum Schweigen bringen
  7. Routineliste für’s Filo machen
  8. neue Kalendereinlagen für’s Filo machen
  9. VHS-Kurz “Kalligraphie”

Nähen 0/3

  1. Kissen
  2. Bettschal
  3. Hosen abnähen
  4. evtl. schon mit Martins Geschenk anfangen

Fotografie 0/2

  1. Zoo-Projekt ausarbeiten
  2. Fotoprojekt planen

Hochzeit 1/5

  1. Gästeliste erstellen
  2. Locationauswahl
  3. “Save the date”-Karten erstellen
  4. “Save the date”-Karten verschicken
  5. Trauzeugen benennen
  6. evtl. Hochzeitsreise planen

Gesamt: 17/55

10 thoughts on “Kehraus Okt. ’14 – #2: Update

    1. Ja das stimmt. Ist gut voran gegangen in der vergangenen Woche. Ich befürchte, die nächste wird nicht sooo gut. -.-“

  1. wow, da hast du dir ja ganz schöne viele sachen vorgenommen. cool solche listen, ich würde untergehen und vergesse immer alles, wenn ich keine habe ^.^

    hallo shanee, ja, das war wirklich eine sehr nette geschichte – fiel wohl unter den neumodischen begriff “networking” 🙂 manchmal hat mein job auch wirklich sehr sehr nette seiten 🙂
    puh obwohl ich sagen muss, ich habe jetzt 2 wunden auf einmal, ich möchte mir nicht vorstellen, wie man sich fühlt, wenn alle 4 auf einmal rauskommen. die nacht war nicht besonders lustig und auch sonst geht es mir nicht sooo toll – mit schmerztabletten ist es zum glück einigermaßen erträglich, aber das antibiotika auf nüchternen magen immer… naja.
    ich bin jedenfalls froh dass es vorbei ist, dass endlich alle zähne weg sind und hoffe, dass die heilung jetzt halbwegs flott voran geht… (wenigstens flotter als beim letzten mal)

    darum beneide ich dich! ich finde das toll, wenn man neben dem job mehr freizeit hat. aber naja, immer geht das nicht und im moment passt es für mich auch so wie es ist.

    nein, noch habe ich keine lektüre, aber ich bin derzeit etwas zu erschöpft zum lesen. mal sehen, es wird mich bestimmt wieder etwas finden 🙂

    1. Ja ist eine ziemlich lange Liste, wobei sie auch sehr aufgedröselt ist. ^^ Aber ohne Listen funktioniert es bei mir irgendwie nie. Auch wenn die Listen nicht immer komplett abgearbeitet werde, merke ich dennoch, dass ich MIT Liste, besser voran komme. 🙂

      Ehrlich gesagt, war es gar nicht so schlimm alle vier auf einmal raus zu bekommen. Das schlimmste war die OP an sich, aber das ist sie so oder so, ob einer, zwei oder vier Weisheitszähne. xD Das Essen war etwas schwieriger, aber meine Mama hat mir viel Tomatensuppe gemacht. Das war gut. :9
      Ich wünsche dir auf jeden Fall gute Besserung. Jetzt hast du es ja hinter dir und bald ist alles vorbei und wieder gut. ^^

      Ach… beneide mich da mal lieber nicht. Mein Tag ist auch so schön propper gefüllt. ^^ Arzttermine, Physiotherapie, Weight Watchers. Die Tage vergehen und man weiß gar nicht wo die Zeit geblieben ist, obwohl man “viel” davon hat. xD

  2. Nicht schlecht! 🙂
    Solche Listen mache ich mir nicht – sollte ich vielleicht mal mit anfangen. Denn bei mir heißt es am Ende des Monats meistens: “Verdammt, ich wollte doch eigentlich noch [dies, das oder jenes] erledigen!!”

    1. Probier so eine Liste ruhig mal aus. Es hilft vorallem den Kopf frei zu kriegen und alles ein wenig im Überblick zu behalten. ^^

  3. Aww, du fleißiges Bienchen du! :3
    Das geht ja echt richtig zackig, und das bei der langen Liste! … ich habe bei meiner auch schon “drübergearbeitet” und das sieht längst nicht so fein aus wie bei dir! :O
    ~ Aber es sei dir natürlich vergönnt; wer fleißig ist darf auch abhackeln! *Lach*

    Als Haserl stelle ich mich aber auch gerne mal hin und wedel fleißig weiter mit den PonPons! *GOGOGO* 😀

    Danke für die lieben Worte, es ist schön, wenn man verstanden wird. Ich kann dir nur zu 100 % recht geben. – Wie immer eigentlihc 😀

    Was deinen Job angeht, ist das Aufgabengebiet wirklich der hammer. Ich hoffe es macht dir auch immer noch spaß? … ich kenne ein paar Leute, die den Spaß am HObby verlohren haben – als sie dieses zum Beruf gemacht haben o_O.

    Ich find ja witzig, dass ihr auch die Reifen wechselt. Mal sehen wer schneller ist *g*

    1. Jaaa… ich bin ein sehr fleißiges Bienchen. 😀 Ich glaube ja nicht, dass die jetzige Woche so ergebnisreich wird wie die letzte, aber ich hoffe es und gebe mir Mühe. ^^
      Nicht aufgeben Liebes! *pompoms schwenk*

      Wir verstehen uns halt. 😉 Ich hoffe es geht dir bald besser.

      Das Aufgabengebiet des Fotografen ist auch ziemlich hart… vorallem wenn man sich überlegt, wie viel Geld man für die ganze Arbeit bekommt. Aber nun ja, das ist wieder ein anderes Thema. *haha* Ehrlich gesagt, hatte ich nach der Ausbildung tatsächlich den Spaß an meinem Hobby und meinem gelernten Beruf verloren. Mittlerweile wird das aber wieder besser und ich fotografiere auch wieder öfter. Ich widme mich Themen mit denen ich in der Ausbildung recht wenig zu tun hatte und versuche so meinen Horizont in der Fotografie zu erweitern. 🙂
      Aber meine jetzige Arbeit, das Gestalten und Designen von Print- und Webmedien, macht mir viel Spaß und vorallem macht es mir Spaß, dass ich dem Prinzen Arbeit abnehmen kann, sei es nun Büro-, Grafik- oder auch die liebe Hausarbeit. 😉

      Also ich vermute mal, dass ihr schneller sein werdet, weil wir zwei Autos neu bereifen lassen müssen. *haha*

  4. wow, da hast du dir ja einiges vorgenommen! und ich finde es toll, dass du bereits nach der ersten woche die ersten erfolge erzielen konntest 😀 ich finde, dass motiviert einen total! 😀 ich selber bin ja kein fan von diesen listen, da sie mich nur unnötig unter druck setzen XD

    & by the way: was ist denn eine monstertonne? XD darunter kann ich mir gar nichts vorstellen XD

    1. Für mich ist das ganz gut, wenn solche Listen mich unter Druck setzen. *haha* Abgesehen davon, behalte ich so einen gewissen Überblick, was ich alles tun wollte und entspanne damit auch meinen Kopf, weil ich mir nicht alles merken muss, was ich machen wollte. ^^

      *hahaha* Ja… kann ich mir vorstellen. Unsere Monstertonne, ist eigentlich nur eine große Blechtonne, die wir für Plastikmüll nutzen, und auf ihr ist ein haariges, grünes Monster zu sehen. Also nur der Kopf. ^^ Und die ist in der Küche immer so laut, wenn man sie mal bewegt, deswegen muss man sie zum Schweigen bringen. 😉

Leave a Reply to eintausendschön Cancel reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *