Teilnahme

Kehraus Okt. ’14 – #5: letztes Update

Diese Woche war doch wieder recht ergiebig. Ich habe weitere 12 Aufgaben erledigen können, aber ein paar sind einfach offen geblieben. Willst du es genauer wissen was sich so getan hat, seit dem letzten Update? Ich war 1x Schwimmen, das 4x Schwimmen haben wir ausfallen lassen, weil es zeitlich einfach etwas eng wurde, wie man sieht hat es mit dem Laufen gar nicht funktioniert, aber ich hoffe ich kriege das im nächsten Monat besser hin. Vielleicht wollte ich einfach zu viel oder ich bin jetzt gerade auch wieder mehr auf’s Schwimmen gepolt. Aber die Hauptsache ist, dass ich mich sportlich wieder etwas mehr betätige. ^^ Beim Bogenschießen waren wir leider nur ein einziges mal, aber es ist gerade an den Wochenenden auch irgendwie viel los. Oder unter der Woche so wenig Zeit, vorallem miteinander, dass man am Wochenende einfach mehr genießen will. ^^
In der Abnahme hatte ich leider einen kleinen Dämpfer und hab es nicht mehr unter die runde Zahl geschafft, aber das ist auch kein Weltuntergang, denn ich weiß, dass ich es bald schaffen werde. 🙂 Bin da wirklich sehr zuversichtlich, auch wenn die nächsten Tage noch etwas heikel werden, was das Essen angeht. *haha* Die Rezeptprobieraufgabe konnte ich hingegen erfüllen und vorallem das letzte Rezept entwickelt sich zu einem meiner Lieblinge. Ich kann dann sozusagen wieder Pfannkuchen, welche ja sehr Punkteintensiv sind – wenn man sie normal macht, mitessen und esse automatisch nicht SO viele, weil ich nach zweien schon pappsatt bin. xD Super Sache!
Das Soul Rebell-Aufgabengebiet konnte ich diese Woche abschließen indem ich meinen Herzensbeitrag veröffentlich habe. Ich bin wirklich sehr froh, dass er doch so gut ankam. Denn ich war mir ziemlich unsicher deswegen. Allerdings emfand ich es auch als absolut wichtig, bevor ich in die anderen Tipps einsteige, dass dieser erste Beitrag geschrieben ist.
Beim kreativen Teil konnte ich zwei weitere Aufgaben erfüllen. Zum einen das Kapitel schreiben, wovor ich mich lange gedrückt habe, da es mich immer sehr mitnimmt und zum anderen habe ich meine Mütze fertig gehäkelt. Die muss jetzt nur noch verziert werden, aber dafür muss ich mir erst noch ein paar Stickanleitungen durchlesen. 😉 Die Badkörbe habe ich erst mal hinten angestellt, weil wir im Bad etwas umgeräumt haben und ich deswegen noch nicht ganz weiß ob mein ursprünglicher Plan so bleiben kann. ^^
Beim Nähen ging es, mal wieder, nicht so gut voran. Immerhin habe ich meine dünne (Wiege-)Hose umnähen könne, bei den anderen muss ich erst noch schauen ob das so klappt, weil es sich dabei um Jeanshosen handelt. -.-” Mal sehen, aber an sich bin ich jetzt erst mal gewappnet. Die Kissen und der Bettschal sind noch nicht mal ansatzweise fertig. Irgendwie kann ich mich da nicht wirklich aufraffen, obwohl ich richtig Lust dazu habe. Ich hoffe ich krieg das im November hin… eigentlich könnte ich ja die geliehene Ally McBeal-Staffeln während dessen weiter schauen. Mensch. Das wär doch was. Ich schreib es mir gleich mal in den Planer. 😉
Bei meinen Fotografiethemen bin ich wirklich gut voran gekommen. Das Fotoprojekt plant sich schon ganz gut, braucht aber noch etwas mehr investierte Arbeit bis ein endgültiger Plan steht. Das Zoo-Projekt ist schon viel weiter, die endgültige Auswahl steht, eine Vorbearbeitung habe ich auch schon durchgeführt und jetzt sitze ich an der endgültigen Ausarbeitung, welche aber noch etwas Zeit in Anspruch nehmen wird, weil es hier wirklich SEHR ins Detail geht. Im wahrsten Sinne des Wortes. *haha*
Die Hochzeitspunkte sind nun gänzlich abgehakt. Vieles stand ja schon vorher fest, wann das erledigt wird und manches ist erst in dieser Woche fertig geworden (wie die Save-the-Date-Karten). Ich bin übrigens sehr zufrieden mit dem Druck und flott ging es auch. 🙂 Morgen abend haben wir ein Vorgespräch in der Wunschlocation und am Donnerstag konnten wir schon ein bisschen was vormerken lassen. 😉 Die ersten Karten sind schon unterwegs, der Rest wird morgen adressiert und Montag verschickt. Ein paar werden persönlich verteilt und die Trauzeugen freuen sich auch schon. 😉

Lesen 2/2

  1. Warrior Cats – Feuersterns Mission fertig lesen
  2. Ein neues Buch anfangen: Gruselabenteuer
  3. evtl. SuB < 100

Fitness 5/11

  1. Nordic Walking (je 1 Std.) 0/4
  2. Schwimmen gehen (je 1 Std.) 3/4
    1. 09.10. – 1 Stunde – 500 m
    2. 23.10. – 1 Stunde – 750 m
    3. 24.10. – 1 Stunde – 750 m
  3. Bogenschießen 1/2
    1. 04.10.14 – 2 Stunden
  4. Handschuh für’s Bogenschießen modifizieren

Abnahme 11/12

  1. 10 % erreichen
  2. Unter die runde Zahl
  3. Neue WW-Rezepte ausprobieren 10/10
    1. Kürbiscremesuppe
    2. Gemüsegratin mit Rahmsauce
    3. Zitronenkuchen
    4. Rindersteak mit Brokkolireis
    5. Schneller Burger
    6. Fussili mit Schinkensauce
    7. American Cheeseburger
    8. Honigpute mit Gemüsenudeln
    9. Putengyrospfanne mit Spitzkohl
    10. Himbeerquarkfüllung für Pfannkuchen
  4. evtl. nächster Stern

Soul Rebell 8/8

  1. Picture my Day am 1. Oktober 2014
  2. Buchrezensionen schreiben 2/2
    1. Warrior Cats – Geheimnis des Waldes
    2. Warrior Cats – Vor dem Sturm
  3. Rezepte veröffentlichen 2/2
    1. Sattmacherbrot
    2. Schneller Tortelliniauflauf
  4. Foto für die “Über mich”-Seite
  5. Beiträge zu neuen Themen 2/2
    1. Erfahrungsbericht: Evansmode.de
    2. Tipps & Tricks: Grundlagen einer gesunden Abnahme

Kreatives 11/12

  1. ein weiteres Kapitel schreiben
  2. Rezeptbuch weiter füllen 4/4
  3. neue Mütze häkeln > muss nur noch dekoriert werden 😉
  4. Badkörbe häkeln
  5. Hausschuhe machen 2/2
  6. Monstertonne zum Schweigen bringen
  7. Routineliste für’s Filo Bullet Journal machen
  8. neue Kalendereinlagen für’s Filo machen
  9. VHS-Kurz “Kalligraphie”

Nähen 1/3

  1. Kissen
  2. Bettschal
  3. Hosen abnähen
  4. evtl. schon mit Martins Geschenk anfangen

Fotografie 2/2

  1. Zoo-Projekt ausarbeiten
  2. Fotoprojekt planen

Hochzeit 5/5

  1. Gästeliste erstellen
  2. Locationauswahl > Termin zum Vorgespräch in der Wunschlocation
  3. “Save the date”-Karten erstellen > StD-Cards fertig und Skizzen für’s ganze Kartenset fertig
  4. “Save the date”-Karten verschicken > erster Teil fertig
  5. Trauzeugen benennen
  6. evtl. Hochzeitsreise planen

Gesamt: 45/55 Aufgaben

10 thoughts on “Kehraus Okt. ’14 – #5: letztes Update

  1. ich liebe pfannkuchen *________* ich könnte mich mit dem zeug vollfuttern XD und glückwunsch zu deinem tollen kehraus!!! 😀 du hast echt eine menge geschafft, da kannst du richtig stolz auf dich sein!! 😀

    was meinst du genau mit kapitel schreiben? bist du gerade dabei ein buch zu schreiben? ^_^ vielleicht sollte ich mir mal so eine to-do-liste für das nächste jahr zusammenschreiben XD dann würden nicht immer so viele dinge auf der strecke bleiben XD

    gibst du mir was von deiner motivation ab? XD hihi 😀

    LG, Kami-chan 😀

    1. Ich bin tatsächlich richtig stolz auf mich, dass ich so viele Aufgaben während des Kehraus erledigen konnte. 🙂

      Anfang des Jahres habe ich einen Autorenkurs besucht, weil ich unbedingt meine Geschichten, die ständig in meinem Kopf umherschwirren, festhalten und ausarbeiten wollte. Und daran arbeite ich sozusagen. Ob daraus später mal ein Buch wird, kann ich jetzt nicht sagen. Im Moment ist es einfach ein “aus dem Kopf schreiben”. 😉

      Ich geb dir sogar sehr gerne, ganz viel von meiner Motivation ab. *überhäuf*

  2. Wow, fleissig! Beeindruckt war ich auch von deinem riesigen und wertvollen Beitrag über das Abnehmen. Hoffentlich wird das von vielen Leuten gelesen, das ist besser als die meisten Frauenzeitschriften es hinkriegen.
    Jedes Mal nehme ich mir vor mir auch eine solche Luste zu erstellen, aber schon wieder ist ein Monat um und nichts ist passiert.
    Lg Lara

    1. Danke. Es freut mich sehr, wenn der Beitrag anderen wertvoll erscheint, vorallem weil ich so viel Herzblut hinein gelegt habe. 🙂 Und dein Lob geht wirklich runter wie Butter. :-* Ich hoffe natürlich auch, dass es viele lesen und ich weiter helfen kann. Auch freue ich mich darüber, dass ich auf einem Fitnessblog verlinkt wurde, auch wenn das nie meine Intention war. 🙂

      Nimm dir einfach mal nur einen Tag vor und nicht einen ganzen Monat. Schreib dir eine Liste was du morgen machen musst und hake dann einfach der Reihe nach ab. Und wenn du Dinge hast, die dir für morgen zu unwichtig erscheinen oder keinen Platz mehr finden, dann leg dir eine weitere Liste an “nicht vergessen” oder so ähnlich. 😉

      Kleine Schritte. ^^
      LG

  3. Uh du fleißiges Bienchen! ♥
    Wenn ich da meine Liste so ansehe, möchte ich im Boden versinken…
    ich glaube, ich sollte den Kehraus noch etwas verlängern, deinen Bericht kriegst du aber natürlich rechtzeitig! 😀

    *wedel* GO SHANEE GO SHANEEEEEE *wedel wedel* 😀 😀

    1. *haha* Klar, dann verlänger den Kehraus ruhig. Hindert dich doch keiner daran. Und über deinen Bericht freue ich mich dennoch, ob du nun fertig geworden bist oder nicht. ^^

      *anfeuer* Fleißig weitermachen! Go go go!!!

    1. Jaaaaa… die Monstertonne. Ehrlich gesagt ist es eine ganz normale Blechtonne. Oder doch nicht? Doch eigentlich schon. Sie hat einen Monsteraufdruck darauf und dient uns in der Küche als Mülleimer für den Plastikmüll, allerdings ist sie auf den Fließen immer so laut, wenn man sie bewegt – sogar, wenn man sie schlicht anhob und nicht schob – und deswegen wurde sie mit Filz zum Schweigen gebracht. 😉

  4. So fließig! Ich wünschte ich könnte auch so schöne Abhaklisten erstellen, aber da brauch ich gar nicht erst anfangen. Ich vergess immer die Hälfte und die andere Hälfte schaff ich nicht. Haha 😛 Ich streng mich aber wirklich an 😉

    1. Ach wenn du die Hälfte vergisst, dann war es für den Moment nicht relevant und wenn es dir wieder einfällt, kannst du es ja gleich auf die Liste schreiben. 😉 Es ist der gute Wille der zählt, also gräm dich nicht, wenn nicht gleich alles auf Anhieb klappt.

Leave a Reply to Caro Cancel reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *