Tagebuch

Weekly Me 52 // 2014

weekly-me_2014-52

das-buchWie ich letzte Woche bereits angesprochen habe, habe ich mich mit einem sehr guten Freund beraten, was ich wohl als nächstes lesen könnte. Nachdem er, während dem Durchlesen meiner Bücherliste, über “Das Buch” jubelte, schlich sich eine kleiner Gedankenwurm in meinen Kopf. Immer wieder dachte ich darüber nach, ob ich diesen dicken Schinken endlich lesen sollte. Ich konnte nicht widerstehen und begann… und kann nicht mehr aufhören. Schon die ersten Seiten haben mich in ihren Bann gezogen und schon beim 3. oder 4. Kapitel musste ich weinen oder lachen? Ich weiß es nicht mehr. Es geht alles so schnell und es ist so atemberaubend schön. Ich habe schon über 140 Seiten geschafft, was für meine Verhältnisse wirklich SEHR schnell ist. ^^ Kennst du “Das Buch” von Wolfgang & Heike Hohlbein?

abnahmeDie Abnahme lief, wie erwartet, in dieser Woche nicht gut. Gar nicht gut. Stattdessen kam eine gewaltige Zunahme hinzu. Aber ich habe damit gerechnet. Das letzte Wochenende war einfach zu heftig und auch die folgenden Tage verliefen nicht VIEL besser. Viel gekocht haben wir demnach auch nicht. Es wurde so ziemlich an jedem Tag in der vergangenen Woche für uns gekocht. Das ist auch mal schön, aber für die Abnahme nicht sehr zuträglich. Nunja. Morgen beginnt für mich ein Neustart. Mit noch mehr Motivation wieder in den Plan zurück finden, die Pfunde purzeln lassen, sodass ich mich beim 1. Wiegen im neuen Jahr, erst am 13. Januar, wieder freuen kann. 😀 Wie hast du die Feiertage überstanden?

therme-wörishofenAm zweiten Weihnachtsfeiertag fuhr die Crew gemeinsam nach Bad Wörishofen in die Therme. Fast 6 Stunden waren wir dort, genossen das warme Wasser im Außenbecken und die kühlen Schneeflocken im Gesicht, das leckere Essen in der Kantine und die unglaublich leckeren Cocktails. Es war fast wie eine Jahresreinigung der Seele. Irgendwie sammelt sich ja doch so einiges an Stress und Nerv an, über das Jahr und nach diesem wohltuenden Ausflug fühlten wir uns alle UNGLAUBLICH entspannt. Wir sollten wirklich viel, viel öfter in die Therme gehen. ^^ Was machst du, um deiner Seele die dringend benötigte Erholung zu geben?

schneeDieses Jahr ist, seit dem Unfall, das erste Jahr, in dem ich mich wirklich und wahrhaftig auf den Schnee gefreut habe. Und dann kommt und kommt und kommt er einfach nicht. Ich begnügte mich also schon allmählich mit grünen Weihnachten. Doch in der Nacht bevor wir zur Therme fuhren, hatte ich plötzlich heftige Schmerzen im Knöchel. Also direkt am Knochen selbst, als würde jemand die Bruchstellen vereisen. Ich sage zum Prinzen noch: “Ich glaube wir haben morgen Schnee.” – “Meinst du wirklich? Ich glaub’s ja eher nicht!” Und am nächsten Tag komme ich ins Bad und sehe eine dicke Schicht Schnee auf unserem Dachfenster liegen. 🙂 Endlich ist er da und dieses Mal werde ich ihn genießen. Ich war schon sehr tapfer und man kann sagen zu 95 % Vorurteils- und Angstfrei. Nur wenn es etwas rutschiger unter meinen Füßen wurde, begann ein leiser Zweifel. Doch das ist, denke ich, auch bei unfallfreien Menschen normal. 😉 Hat es bei dir auch schon geschneit?

weihnachtsengelWeihnachten war bei uns dieses Jahr eher gemütlich. Während der Prinz und ich den ganzen Tag im Pyjama rumrannten und an Deko gleich zweimal nicht zu denken war, machten sich andere ganz schick und feierten ein frohes Fest. Bei uns blieb alles gemütlich, es gab leckeres Essen und eine kleine Bescherung. ^^ An den Weihnachtsfeiertagen waren wir bei meinen Eltern und am zweiten waren wie, wie oben schon erzählt, in der Therme. Alles in allem war es ein sehr gelungenes Weihnachtsfest und ich warte schon voller Vorfreude auf das Weihnachtsgeschenk vom Prinzen, denn das befindet sich zur Zeit auf dem Postweg. 🙂 Außerdem haben wir einen original Nürnberger Weihnachtsengel für den Weihnachtsbaum bekommen, ähnlich dem auf dem Foto. Wie du vielleicht noch von letztem Jahr weißt, habe ich da bereits schon davon berichtet und meine liebe Mama hat das gelesen und sich gleich mal zu Nutzen gemacht und ihn uns dieses Jahr unter den Baum gelegt. Jetzt haben wir einen eigenen, der in Zukunft unsere Tannenspitze zieren wird. 😀

shirtsUnd zu guter Letzt: Der liebe Philiagus hat mir einen Link geschickt zu einer ganz tollen T-Shirt-Bestellseite, denn es gab zwei T-Shirts im Angebot, die mir gefallen könnten. Fast hätte ich nicht bestellt, denn in meiner Größe haben sie leider keine T-Shirts. Und dann dachte ich so bei mir: Mensch… bestell’ ich halt die größte Männergröße, die dürfte mir ja bald passen. Ich will mir das nicht entgehen lassen. Dann entdeckte ich eine Partner- oder Schwesterseite auf der es das lustige Haifisch-T-Shirt gab und ich konnte einfach nicht widerstehen. Wo ich Haie doch so gerne mag und “Sharkasm” so lustig fand. xD Kurz darauf kamen sie dann auch endlich an und ich war wirklich überrascht. Zum einen über die richtig tolle Printqualität und zum anderen darüber, dass sie ALLE passten. 🙂 Jetzt beginnt das Zeitalter der bedruckten T-Shirts! Ich schau schon immer ganz fleißig, was es gerade neues gibt. *hehe*

Ich wünsche dir eine richtig tolle neue Woche und falls wir uns bis dahin nicht nochmal lesen einen guten Rutsch ins neue Jahr! ♥

6 thoughts on “Weekly Me 52 // 2014

  1. Ach. Sieh es nicht so eng: Über die Feiertage muss man auch mal Fünfe gerade sein lassen. 😉 Ist ja schließlich nur 1x im Jahr. Im neuen Jahr klappt es dann bestimmt wieder besser mit der Abnahme. Ich drücke dir jedenfalls die Daumen. <3

    Weihnachten war bei uns auch sehr gemütlich. Ich war mit meiner Familie im Harz – und wir hatten sogar ein wenig Schnee. Zwar nicht dort im Ort, aber oben beim Torfhaus war die Welt schön gepudert.

    Liebe Grüße und einen guten Rutsch,
    Sarah Maria

    1. Vielen lieben Dank Sarah. Ich starte einfach frisch fröhlich ins neue Jahr, was meinen Plan angeht. Jetzt heißt es erst mal wieder ranklotzen bis Ende März, dann wird das Brautkleid ausgesucht und dann muss ich mal schauen, wie das mit der Abnahme weiter gehen darf. ^^

      Oooh… dein Weihnachten kann ich mir wirklich richtig gut vorstellen. 🙂 War bestimmt sehr kuschelig. ♥

      Ich wünsche dir ein gutes neues Jahr. 🙂

  2. “Das Buch” habe ich auch sehr gut gefunden. Ich habe generell eine Zeitlang ziemlich viel von Hohlbein gelesen… die “Märchenmond” Trilogie ist für mich bis heute eins der schönsten Fantasybücher allerzeiten. Und generell gibt’s von ihm viele schöne und tolle Bücher.

    Wir haben mittlerweile mehr als genug Schnee… heute Nacht waren es auf den Bergen 2m Neuschnee, auch hier im Tal kamen dann noch mal gut 50cm dazu. Das ergibt leider ein ganz schönes Schneechaos. So lange man aber daheim im Warmen ist finde ich es sehr schön und gemütlich. 🙂 Es hört auch gar nicht mehr auf zu schneien.

    Ich glaube das ist so gut wie bei jedem das Gleiche… an Weihnachten wird schon echt viel gegessen und dann kommen die Feiertage… und Silvester steht dann auch schon wieder vor der Tür. Da kommt ganz schön viel zusammen.

    Das kriegen wir mit Sicherheit hin!
    Ich würde mal sagen das ist doch auch gleich ein schöner und sinnvoller Neujahrsvorsatz. Vor allem auch einer, der umsetzbar ist. Nicht so was seltsames, was sich manch andere vornehmen.

    Also ich habe mehr als genug Schnee momentan. Der ist jetzt auch schön festgefroren. Ich hoffe also bald mal auf einen kalten, aber total sonnigen Tag, damit alles schön glitzert.

    1. Da gebe ich dir absolut Recht. Wolfgang Hohlbein hat viele tolle Bücher geschrieben und die Märchenmond-Triologie wurde mir auch schon wärmstens ans Herz gelegt, aber ich versuche momentan einfach meinen SuB zu dezimieren, sonst wird es irgendwann wirklich uferlos. xD

      Gleich 2 m Neuschnee? WOW… bei uns waren es vllt. 30 cm. War aber auch richtig toll und ich bin natürlich auch gleich nach draußen. 😀 Wobei ich ja sagen muss, es gibt eine Sache die ich am Winter sehr mag: wesentlich mehr Autofahrer fahren auch anständig. Halten sich an Verkehrsregeln und Geschwindigkeiten. ^^ Jaja… aber sobald der Schnee weg ist… huiiii… düsen sie davon.

      Jaa… Weihnachten ist eine der schlimmsten Zeiten. Wenn ich dann solche Sprüche lese wie “Man nimmt nich zwischen Weihnachten und Neujahr zu, sondern zwischen Neujahr und Weihnachten” muss ich immer mit den Augen rollen. Denn genau in der Zeit nehme ich unglaublich ab, für mich ist wirklich die Weihnachtszeit die schlimmste, weil einfach zu oft, zu viel gutes und meist Punkteunfreundliches Essen hintereinander folgt. xD Naja… aber ich habe es überstanden und es ist garantiert auch kein Weltuntergang. Einfach abschließen und jetzt geht es wieder mit neuem Elan ran. ^^

      Ich finde das auch einen sehr schönen Vorsatz für’s neue Jahr: Treffen mit Christine. ^^ Gibt es denn eine bestimmte Zeit in der du etwas mehr Luft hast? 🙂

      Wir hatten letztens einen schönen kalten und recht sonnigen Tag. Wie war es bei dir? Hattest du einen schönen Schneeglitzertag? 😀

  3. das mit der zunahme über die feiertage ist ganz normal XD ich glaub, da musst du dir keine vorwürfe machen XD

    von hohlbein hab ich bisher noch nichts gelesen XD

    ja, bei uns hat es auch geschneit. allerdings ziemlich wenig und auch erst nachdem weihnachten wieder vorbei war XD gestern war zum beispiel sehr wenig schnee da XD

    1. Ja… natürlich ist eine Weihnachtszunahme relativ normal, aber ein bisschen Vorwürfe macht man sich ja doch. Aber mittlerweile habe ich das auch hinter mir gelassen. Das neue Jahr beginnt und es wird einfach nicht weiter dahinter her gehangen. 😉

      Also bei uns hat es auch erst nach Weihnachten so richtig geschneit, dafür hatten wir aber bis zu 30 cm Schnee. Wenn nicht sogar mehr. Sah wirklich toll aus, aber jetzt ist vieles schon wieder weg getaut.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *