Teilnahme

12 in 2014: Dezember + Jahresabschluß

12in2014_sr

Was ist das hier eigentlich für ein Projekt? Aufklärung und Projektseite.

So ist es mir also in 2014 ergangen:

  1. Die Seele baumeln lassen.
    Ziel: Einfach mal abschalten, Zeit für mich allein und diese nutzen. Mal ein Buch lesen und Tee trinken, Meditieren, Wellnesstag oder ähnlich entspannendes.
    Erfolge: Ich habe herausgefunden, bei was ich alles die Seele baumeln lassen kann. Ganz hoch mit im Kurs ist das Lesen, aber auch Zentanglen oder Gitterrätsel lösen, entspannt mich. Außerdem habe ich Nordic Walking für mich entdeckt und welche gigantische Ausmaße das Bogenschießen auf einen hat. Dabei erfahre ich immer wieder eine gewisse “Erdung”. Man muss die Hektik und den “Stress” einfach ablegen, sonst funktioniert es nicht, tief durchatmen, Spannung halten und sich konzentrieren. Alleine das “sich auf etwas anderes konzentrieren” hilft schon enorm. Außerdem habe ich festgestellt, dass es nicht funktioniert, wenn ich mir einen ganzen Tag nur für mich selbst nehme, ich brauche eher jeden Tag ein bisschen Zeit für mich. Am Ende habe ich davon mehr. 🙂
  2. Mein Patronus ist ein Schweinehund.
    Ziel: Ja. So ist es leider und ich muss ihn endlich bezwingen. Es soll wieder mehr Sport getrieben werden und vorallem in der Abnahme voran gehen. Irgendwie dümpelt beides in letzter Zeit wieder so dahin. Schluß damit, schließlich hab ich ja ein Ziel vor Augen!
    Erfolge: Am Anfang des Jahres habe ich mir sehr schwer getan wieder in den Plan zu finden, doch es hat funktioniert. Eiserne Disziplin war das Schlüsselwort. Ich habe neue Sportarten (Nordic Walking, Bogenschießen, …) ausprobiert, aber auch zu alten gegriffen (Schwimmen, Wii-Fit, Crosstrainer, …). Jedoch muss ich leider sagen, dass ich mit dem Crosstrainer wirklich Schwierigkeiten hatte. Meine Knie fanden das irgendwie nicht ganz so toll. Nachdem ich aber im vergangenen Jahr 6 Sterne ergattern konnte, möchte ich es noch einmal probieren. Vielleicht fällt es meinen Knien jetzt leichter, wo ich insgesamt fast 20 kg runter habe. ^^ Jedoch haperte die sportliche Motivation gegen Ende des Jahres sehr und das obwohl ich eigentlich gerne Sport mache.
  3. Zeiten der Ordnung sind die Atempausen des Chaos.
    Ziel: Es geht dem Gruschd und dem Rechnerchaos an den Kragen. Ich hab es langsam so richtig satt. Da aber nicht alles auf einmal erledigt werden kann, möchte ich jeden Monat ein bisschen was machen. So wird zum Beispiel allein der Rechner einen Monat einnehmen (Ausmisten und neue Ordnung), mein Gruschd muss einfach mal ausgemistet werden (die wichtigen Dinge raus, der Rest kommt weg) und auch dem Kellerchaos soll es an den Kragen gehen.
    Erfolge: Grundlegend kann man sagen, dass es dem Rechnerchaos immer wieder an den Kragen geht, doch leider fabriziert es sich auch genauso schnell wieder. Ich habe so das Gefühl, dass ich noch nicht das richtige System gefunden habe, aber ich bin auf dem besten Weg dahin. 🙂 Was die Wohnung und vorallem mein Schreibtischchaos angeht, geht es jedoch recht gut voran. Seit den Zimmerumräumarbeiten schliff es zwar etwas, aber ich habe es immer wieder hinbekommen.
  4. Wohn-Haft?
    Ziel: Die Wohnung soll nun nicht mehr nur auf die schnelle praktisch, sondern auch wohnlich und praktisch sein. Es wird ein wenig in der Küche umgebaut, im Schlafzimmer das ein oder andere angepasst und dekoriert. Wohnzimmer und Arbeitszimmer sollen etwas gröber “umgebaut” werden. Zum Wohle des Wohlfühlens und entgegen des schwäbischen “Des hamma halt, des nutz ma au, obs sinnvoll is oder ned!”
    Erfolge: In der Küche befindet sich eine neue Arbeitszeile und Hängeschränke, welche schon sehr fleißig und heißgeliebt in Benutzung sind. Das Schlafzimmer hat endlich Vorhänge bekommen und auch die Kissen stehen in den Startlöchern. Der alte Kleiderschrank wurde verkauft und auch schon abgeholt, mittlerweile sind Wohn- und Arbeitszimmer zu… sagen wir mal 75 % getauscht. Da das mit dem Schrank sich so verzögert hat, sind wir dann richtig in die Feiertage reingeraten und fanden kaum noch Zeit, gleich danach erkältet und nicht mehr so recht vorwärts gekommen. Jedoch starten wir da im neuen Jahr dann auch direkt durch, denn wir wollen ja bald neue Möbel für’s Arbeitszimmer kaufen. 😀
  5. Lesen heißt durch fremde Hand träumen.
    Ziel: Wieder mehr lesen. Bücher beenden, nicht anfangen und weglegen. Auch wenn es manchmal beschwerlich scheint. Bücher die schon ewig im Regal stehen und lesen, aber auch mal ein neues Buch dazwischen, damit es nicht wie eine Pflichtverantstaltung wirkt. ;)
    Erfolge: In diesem Jahr habe ich 18 Bücher fertig gelesen, 4 Bücher gehört, 2 angefangen, davon eines abgebrochen. Einen Überblick findet ihr hier. Außerdem habe ich auch den ein oder anderen Manga gelesen, vorallem aber die komplette Sailor Moon Reihe, einschließlich Short Stories. 😉
  6. Gut vorbedacht – schon halb gemacht.
    Ziel: Meine Pläne umsetzen, nicht nur die Online-Projekte (Kehraus, 12 in … & 101 Dinge in 1001 Tagen), sondern auch meinen Wochenplan nutzen und anpassen falls nötig.
    Erfolge: Mein Wochenplan hat sich über das ganze Jahr immer weiter entwickelt und dies wird sich wohl so schnell auch nicht ändern, denn es funktioniert ziemlich gut, wenn nicht gerade bestimmte Umstände (wie Migräne o. ä.) mir einen Strich durch die Rechnung ziehen. Später im Jahr habe ich mir ein Filofax gekauft, welches mir etwas Erleichterung bzgl. des Wochenplaners schaffen sollte, aber die tägliche Arbeit mit dem Filo hat mir nicht so zugesagt. Jetzt nutze ich es für meine Abnahmeprotokolle und alles was dazu gehört. Vielleicht baue ich das irgendwann auch noch auf meinen Blog um, mal sehen. Für den täglichen Gebrauch bin ich jedoch auf ein Notizbuch gewechselt und nutze nun das Bullet Journal System, welches mir einfach mehr zusagt, jedoch habe ich es stark an meine Bedürfnisse angepasst und sobald es voll ist, wechsel ich auch auf ein anderes Notizbuchsystem, aber davon werde ich berichten, wenn es soweit ist. 🙂 Meine Essenspläne haben auch mehrere Stufen durchlaufen und endeten nun in einem Familienplaner, welcher sich wirklich gut als Essensplaner einsetzen lässt. ^^
  7. Zeichnen ist die Kunst, Striche spazieren zu führen.
    Ziel: Ich möchte wieder mehr zeichnen, malen und rumpanschen. Zum einen an meinem angefangenen Skizzenbuch weiter arbeiten und zum anderen auch meine zwei Zeichenprojekte mal anfangen und umsetzen. :) Aber auch mal wieder das Buch Mut zum Skizzenbuch zur Hand nehmen und mir die ein oder anderen oder alle Tipps zu Herzen nehmen.
    Erfolge: Ich habe viel herum probiert und neue Dinge erprobt. Ich finde es schön, dass ich in diesem Jahr wieder so viel mehr gezeichnet habe und freue mich da sehr, dass es mir auch so viel Spaß bereitet hat. Mir hat auch wirklich das Buch Mut zum Skizzenbuch dabei geholfen, weil ich früher immer Probleme hatte, einfach mal anzufangen, ich wollte nie die erste Seite versauen. xD Wenn das jemand sieht… Oh-oh. Aber wenn ich es als eine Art Tagebuch betrachte und es eigentlich nur ganz wenig Menschen zu sehen bekommen, dann ist die erste Seite auch halb so wild. Ich freue mich schon auf mein nächstes. Jedoch muss ich das erste erst mal voll kriegen. xD
  8. Spinne am Morgen, Kummer und Sorgen, spinne am Abend, erquickend und labend.
    Ziel: Zwar geht es bei mir nicht ums Wolle spinnen, aber ums arbeiten mit Wolle. Häkeln um genau zu sein. Ich habe bereits letztes Jahr angefangen eine Decke zu häkeln, ein schönes Muster mit tollen Farben. Jetzt gibt es die Farben nicht mehr und ich möchte mit einer neuen Decke anfangen, weil ich mit einer Improvisation einfach nicht zufrieden gewesen wäre. Es wird eine kunterbunte Zickzackdecke (Riple Blanket). Sie soll 1,60 m lang werden und ich werde monatlich einfach immer mal updaten wie weit ich gekommen bin.
    Erfolge: Die Decke ist fertig. Es war schon ein ganz schönes Monsterprojekt, aber sie sieht richtig toll aus. 🙂 Außerdem habe ich mir Hausschuhe gehäkelt und eine neue Mütze, welche nur noch verziert werden muss. Mützen kann man ja nicht genug haben. Ganz ehrlich. 😀
  9. Gut Buch will Weile haben.
    Ziel: Endlich mal mit einer Geschichte über das 1. Kapitel hinaus kommen und nicht wieder einfach aufhören. An angefangenen Geschichten weiter arbeiten, feilen und formen.
    Erfolge: An meiner alten Geschichte habe ich weiter geschrieben, aber nicht viel. Dabei geht es mit meiner anderen Geschichte ziemlich gut voran. Ich plan im nächsten Jahr mir immer einen Tag frei zu halten an dem ich schreiben, weinen und lachen kann. Es nimmt mich doch immer recht mit das Schreiben, andererseits tut es auch unglaublich gut. 🙂
  10. Das Essen steht im Kochbuch Schatz.
    Ziel: Und damit das auch einfach so gesagt werden könnte, werden Rezepte geordnet, ausgemistet und in ordentliche Form zusammen gefasst. Ob in einem Ordner, durch Klebezettel im Buch markiert oder in ein Karteisystem mit Rezeptkarten, bleibt noch zu ergründen.
    Erfolge: Ich habe über die Zeit verschiedene Versionen erprobt bevor ich mich wirklich ans Kochbuch gewagt habe, doch am Ende kann ich voller Stolz behaupten, dass es sich wirklich lohnt dieses Kochbuch zu führen. Immer wieder wandern neue und Lieblingsrezepte in dieses Buch hinein. Es macht mir Spaß, die Seiten individuell zu gestalten und ich kann mir gleich noch die Punktzahl für jedes Essen dazu schreiben. 🙂
  11. Mit den Menschen zusammen, die man mag.
    Ziel: Mindestens einmal im Monat soll mit den Freunden etwas unternommen werden. Kino, Billard, Museen, Ausstellungen, Zoo, Biergarten, alles erlaubt, außer Zuhaus!
    Erfolge: Wir waren oft im Kino, einmal bei einer Fotografiesonderausstellung, waren Essen und haben uns zusammen bekocht, Serienwochenenden zelebriert, Spieletage eingelegt, waren drei Tage auf dem Ritterfest zu Kufstein, haben sehr viel Minecraft gespielt und waren gemeinsam auf einem Konzert. Unglaublich tolle Erlebnisse, die ich nicht missen möchte. Hoffentlich wird das nächste Jahr genauso schön mit euch! ♥
  12. Fotografieren heißt neu sehen lernen.
    Ziel: Die Ausbildung ist rum, die Unlust zu fotografieren war da und ist nun wieder weg. Ich möchte wieder mehr ausprobieren, Ideen sammeln und umsetzen, experimentieren. Auch einfach mal mit der Kamera im Anschlag nach draußen gehen.
    Erfolge: Tatsächlich habe ich viel mehr fotografiert, die Pause zuvor war einfach nötig und tat unglaublich gut. Ich wurde mir bewusst, dass nicht jedes Bild ein High-End-Produkt werden muss, nur weil ich gelernte Fotografin bin. Auch Schnappschüsse sind erlaubt. Ich habe in diesem Jahr viele neue Bereiche kennen gelernt unter anderem auch Foodfotografie. Jedoch ist das doch ein recht umfangreiches Gebiet, mit dem ich mir erst noch etwas mehr Zeit lassen möchte. Außerdem habe ich auch die ein oder anderen Portraitfotos geschossen. ^^

 

6 thoughts on “12 in 2014: Dezember + Jahresabschluß

  1. die schokokamera lag bei hussel im schaufenster. gleichzeitig fand da die photokina statt 😀 ich find die produkte von hussel echt megaschön. fast zu schön um aufgegessen zu werden XD

    wollte ja eigentlich auch bis mitte januar eine blogpause einlegen XD mich hat’s dann aber komischerweise total in den fingern gejuckt, was das bloggen anging XD das ist immer so bei mir: hab ich mal keine motivation, mach ich ne blogpause. und kurze zeit später brenne ich wieder total für das bloggen XDDD

    ich glaub, bei den kommentaren wurde nichts abgeschnitten. mir ist jedenfalls nichts aufgefallen XDD

    das kenn ich 😀 vor 10 uhr bin ich nicht wirklich ansprechbar XDDD aber tee trink ich total gerne 😀 sollte mir wieder mal ne kanne brühen XDDD ich teejunkie XD

    ich hoffe und bette, dass düsseldorf mich nimmt. und falls nicht, hab ich ja noch genügend bewerbungen im petto, die nach nrw gingen XDDD da muss sich langsam mal was tun. suche ja schon seit juli, und würde gerne im januar wieder die arbeit aufnehmen. so lange war ich noch nie arbeitssuchend T_T

    1.300,00 euro für ne fotografin ist echt heftig O_O vor allem weil fotografie ja nicht nur einmal knipsen bedeutet, sondern auch zeit/aufwand für die bildbearbeitung und dann das ganze material wie objektiv und gestell. O_O eine freundin von mir ist gelernte justizfachangestellte und sie hätte nach der ausbildung nur 1.600/1.700 brutto rausbekommen O_O ich war total geschockt, als ich das gehört habe O_O

    klar, wenn das arbeitsklima gepasst hätte, wäre ich auch für weniger eingestiegen. aber die dame war mir so unsympathisch. und die saßen da beide gegenüber und mein platz wäre einsam in der ecke. T_T und das wollte ich nicht. da fühlt man sich ja total ausgeschlossen O_O

    wie war die hochzeitsmesse? ich war leider noch nie auf einer XD mäh, also meinem ehemaligen vorgesetzten will ich auf keinen fall wieder begegnen XD den kann ich nämlich überhaupt nicht abhaben XDDD es heißt ja immer: man sieht sich zweimal im leben XD aber bei manchen leuten reicht auch einmal, hihi XD

    wow, so viele bücher hast du *_* das ist ja ein wahrer traum 😀 wie hortest du die? hast du etwa einen riesengroßen bücherschrank? oder wohnst du vielleicht in einer bücherei, und ich weiß noch nichts davon? XDDD hihi 😀 ich bin auch froh, wenn ich ein buch zu ende gelesen habe XD aktuell fehlen mir ja noch 8 bücher bis ich mein jahressoll von 10 büchern erreicht habe XDDD meine to-do-liste läuft ja seit dezember 😀 und heute hab ich es endlich geschafft ein weiteres buch fertig zu lesen XD saß da auch gut 2 tage nonstop dran XD

    ich bin ja ein kleiner nimmersatt XD man mag gar nicht glauben, wie viel in mich reinpasst XD ich kann so viel essen wie ich will und nehm nicht zu XD

    harry potter würde ich echt gerne nochmal lesen 😀 ich find die bücher so toll geschrieben und die charaktere *______* am meisten mochte ich dobby :DD

    du meintest bestimmt verkaufen, oder? XD bei momox kann man glaub ich nichts bestellen, sondern nur verkaufen XDD hab da schon sehr gute erfahrungen mit gemacht 😀 ist halt auch super, weil man sich gleich den retourenschein mitausdrucken kann und man kann keine portokosten tragen muss ;D

    prinzessin sakura habe ich bisher noch nicht gelesen XD aber irgendwie möchte ich alle bände lesen XDDD ich hab hier noch so einiges an büchern rumliegen XD ich weiß gar nicht, wie ich das alles lesen soll XD

    hashimoto thyreoditis ist praktisch gesehen eine entzündung von der schilddrüse. ich bin momentan in der überfunktion und darf daher nicht so viel jod zu mir nehmen. irgendwann wechselt das ganze in eine unterfunktion. das einzige was hilft, sind die tabletten. und wenig jod XD und wenig stress XD aber mir geht es deutlich besser 😀 liegt vielleicht daran, dass ich die horrofirma los bin XDD und ich den ganzen stress hinter mich gelassen habe 😀

    in fertigprodukten ist auch sehr viel jod drin. und ich muss zu meiner schande gestehen, dass ich damals sehr viele fertigprodukte gegessen habe und auch sehr oft bei mäccess war. das war sozusagen mein “trostfutter”, weil der job mich damals so gefrustet hat T_T

    leider ist die silvesterfeier ins wasser gefallen. die züge fuhren alle so doof. der erste kurz vor 1. O_O da hätten wir mitten in der party gehen müssen. und der nächste kam irgendwann gegen 6 und c. und ich waren eigentlich nicht so scharf drauf, stundenlang am gleis zu stehen und auf den zug zu warten XD wir haben beide auch keinen führerschein und man kennt ja die bahn: entweder hat sie verspätung oder sie kommt gar nicht O_O deshalb haben wir abgesagt, obwohl es mir echt im herzen weh tat, weil R. extra uns eingeladen hat und ich echt gerne, mit ihr zusammen ins neue jahr gefeiert hätte 🙁 haben das jetzt auf dieses jahr verschoben. c. will ihren führerschein machen, aber wenn ich nach düsseldorf ziehe…. naja, mal schauen 🙁

    ist halt momentan alles etwas komisch. auf der einen seite will ich nach düsseldorf, auf der anderen seite habe ich zum ersten mal freunde im reallife O_O und ich bin da total zwiegespalten, ob ich meinen träumen folgen soll oder lieber hierbleiben soll und die freundschaften zu den beiden intensiveren sollte T_T manchmal ist das leben echt hart 🙁

    der seminarleiter ist eh so eine nummer. hat letztes jahr seinen abschluss gemacht und wollte mir erklären, wie man ein vorstellungsgespräch führen soll. vielleicht hätte ich ihn lieber mal unterrichten sollen? XD bin ja eh gespannt, was er am montag zu uns sagen wird XD die anderen haben sich an meinem geburtstag alle freigegeben, weil sie “auf kaltakquise waren”. XD und der seminarleiter gleich so: ich find’s toll, dass sie daran gedacht haben. und der war total begeistert und wir nur so: ist der wirklich so blöd oder tut der nur so? XD als hätten wir kaltakquise gemacht XD die eine hat die wohnung geputzt, der andere hat nen weihnachtsbaum gekauft XD die einzige, die an dem tag geschuftet hatte, war ich XD 2 vorstellungsgespräche auf einmal ;D

    ich hab echt so null bock auf montag XD das einzige highlight: picture my day XD und ein paketzettel, den ich dann einlösen werde XD

    also machst du bei deinem verlobten eher bürotechnische sachen 😀 verdienst du eigentlich genug, wenn du nur teilzeit arbeitest? manche firmen zahlen ja da echt gut! 😀

    ich bereite auch ab und zu was vor, aber das passiert eher selten. weil ich dann keinen überblick mehr darüber habe, was wann online kommt XD und einen kalender, in dem ich alle meine blogposts eintrage, habe ich auch nicht XDD ja, man merkt, dass du mit sehr viel leidenschaft postest. 😀 das ist auch enorm wichtig und solche posts lese ich auch viel lieber, als welche, die nur “dahingerotzt” sind XD nono, ich würde dich und deinen tollen blog niemals entfolgen 😀 wo denkst du hin? XDD

    mit beautyprodukten kann ich auch nichts anfangen, da ich neurodermitis habe. habe ewig gebraucht, bis ich mal eine hautcreme gefunden habe, auf die ich nicht allergisch reagiere. ansonsten lippenpflegeprodukte und das war’s XD ich glaub, ich hab hier noch einen unbenutzten nagellack rumliegen 😀 schau gleich mal nach…

    *300 jahre später* XD

    also, ich habe sogar noch 2 unbenutze nagellacke hier rumfliegen. werd sie – sobald ich zeit finde – zu dir schicken 😀

    ich mag cocos total *_* und vanillekipferl 😀 und erdbeeren & mangos XDD ich freu mich schon auf die sommersaison, hihi XD da hab ich ja mit den geschenken alles richtig gemacht *______* das freut mich sehr, dass du mit den geschenken etwas anfangen kannst *_____*

    schade, dass nichts von adobento angekommen ist 🙁 die sind eigentlich total zuverlässig 🙁

    kirchenchor würde mich jetzt auch nicht wirklich reizen XD ich will schon aktuelle lieder trällern bzw. lieder, die jeder kennt XD zum beispiel “wonderful dream” oder “read all about it” von emilie sandé XD ich singe sehr gerne, aber zusammen macht sowas einfach mehr spaß XD alleine auf der bühne stehen, wäre nichts für mich XD da würd ich keinen einzigen ton rausbekommen, hihi XD

    so weit ich weiß, gibt es buster pasta sowohl in frankfurt als auch in düsseldorf. 😀 die haben da total leckere sachen: nudeln, pizza, salate, drinks und das alles total günstig & lecker 😀 kann mich nicht beschweren XD ich geh allerdings lieber nach düsseldorf. da sind die irgendwie freundlicher XD

    feiert denn deine beste auch dieses jahr ihre hochzeit? macht ihr etwa doppelhochzeit? *_*

    ich hab zwar noch nie bei lush eingekauft, aber ich hab gehört, dass wenn man vor ort einkauft auch eine probe erhält *_* kann es aber leider selber nicht bezeugen, da ich da noch nie was gekauft habe. und beim onlineshop scheinen die auch proben dazuzulegen 😀

    bei lush haben die auch gerade sale. die haben so riesengroße weihnachtspackungen mit allen möglichen produkten für die hälfte. aber 30 euro mag ich irgendwie nicht ausgeben. vor allem weiß ich gar nicht, ob ich mit den produkten was anfangen kann bzw. sie vertrage 🙁

    1. Ich glaube… diese Schokokamera wäre die einzige Schokolade bei mir Zuhause, die vermutlich nicht gegessen werden würde. xD

      Dann war doch deine Blogpause sehr wirksam, wenn du jetzt schon wieder Lust zum Bloggen hast. 😉

      In den letzten Tagen trinke ich auch wieder viel mehr Tee, allerdings eher Krankheitsbedingt. :/ Hoffentlich ist die Erkältung bald vorbei. Wobei ich ja sogar gerne Kamillen-, Pfefferminz- und Hustentee trinke. xD

      Also mein Däumchen bleibt auf jeden Fall für deine Bewerbungen gedrückt. 🙂

      Tja… die Firmen wollen halt immer mehr qualifizierte Arbeitnehmer für wenig Geld. Beim Fotografen ist es wohl dem kreativen Bereich geschuldet, dass sie so wenig verdienen. Ich meine es gibt auch gute Firmen, die wirklich viel bezahlen… aber da muss man auch erst mal einen Fuß in die Tür kriegen. -.-” Die treiben natürlich den Durchschnitt hoch, also kannst du dir – denke ich – lebhaft ausmalen wie es tatsächlich aussieht, denn die Gehälter sind in den meisten Betrieben eher geringer angesiedelt. :/

      Die Hochzeitsmesse war recht aufschlussreich. Ganz nett und wir haben doch noch sehr viel mitbekommen und erfahren. Bekannte Gesichter wieder getroffen, auch das meines Exchefes, aber glücklicherweise nur aus der Ferne. 😀

      Ich habe Bücherregale… die aus allen Nähten platzen. ;P Und meine Mangas habe ich aussortiert, jene die ich in naher Zukunft eher weniger lesen werde, sind gut verpackt im Keller eingelagert und die, die doch ab und zu mal noch in meine Hände wandern, stehen (noch) im Arbeitszimmer. xD

      Oh… nein ich meinte eigentlich kaufen. Aber da hab ich mich wohl vertan. Ich glaube, dann meine ich auch eine ganz andere Seite. Die kommt mir auch gar nicht bekannt vor. *haha* Sorry. Aber was machen die denn mit den angekauften Büchern… die verkaufen die doch bestimmt weiter… wo und über wen? ^^

      Stress kann so ein gemeiner Faktor sein, wenn es um die Gesundheit geht. Vorallem wenn es eher psychischer, belastender Stress ist. Das nagt doch immer sehr am Körper. Hauptsache, es ist eine Besserung in Sicht. 😀

      Das ist natürlich schade, wenn die Silvesterfeier ist Wasser gefallen ist. Aber ich hoffe ihr könnt euch trotzdem bald sehen. 🙂 Freunde oder Job ist eine harte Entscheidung. Ist man erst mal weit weg, dann wird es immer schwieriger sein sich auszutauschen. 🙁 Aber einen guten Job sausen zu lassen, könnte vielleicht weitreichendere Folgen haben. Mit viel Liebe und Wohlwollen kann man auch eine Freundschaftsfernbeziehung führen. 😉

      Nein… meine Arbeiten sind eher gemischt. Es ist auch viel Gestaltung mit dabei (z. B. Homepagelayout, Visitenkarten, …), die Büroarbeit ist mal mehr, mal weniger, kommt auf den Monat an. ^^ Ich bin zufrieden. 😀

      *haha* Du bist ja lieb. xD Das war nur Spaß mit dem Entfolgen. 😉 Es freut mich jedenfalls, wenn du gerne zu mir kommst. 😀

      Das tut mir richtig Leid für dich, dass du so viele Beautyprodukte gar nicht nutzen kannst, wegen deiner Neurodermitis. >.> Stelle ich mir doch auch sehr anstrengend vor.

      O.O Ernsthaft? Du kannst mir doch nicht deine Nagellacke schicken. xD Nutz sie doch lieber selbst, wenn es eines der wenigen Dinge ist, die du im Bereich Beauty für dich nutzen kannst. ^^

      Du hast definitv tolle Sachen verschickt und verschenkt. Vielen lieben Dank nochmal. :-*

      *hahaha* Ja so einen Chor mit moderneren Lieder würde mich auch reizen. 🙂

      Neinein, die Beste feiert ihre Hochzeit nicht in diesem Jahr. 😉 Das dauert noch etwas und unsere wird ganz sicher eine Einzelhochzeit. ^^

      Man scheint aber diese Proben nur zu bekommen, wenn man an sich schon etwas geordert hat. Mich würde ja so ein reines Probepäckchen wirklich mal reizen. 😀 Ich muss jetzt vorallem erst einmal schauen, wie ich mit diesem einen Shampoo zurecht komme. 😉

  2. ich hoffe euch beiden geht es wieder etwas besser? erkältet ins neue jahr zu starten ist irgendwie nicht so wirklich der knaller XD

    bin ja seitdem ich 15 bin der totale japanfreak. und ich weiß, dass japan nicht so wirklich günstig ist XD ich glaub, ich würd mich da auch totshoppen, an dem ganzen kitsch und jeden tag matcha trinken *_______* und den totalen japannerd rauslassen XDD

    ich bin ja mal gespannt, was für bilder alles am montag rausspringen 🙂 will sie ja alle mit meiner kamera schießen. da ist irgendwie die qualität viel besser als beim smartphone und ich hab seit fast nem halben jahr keine kamera mehr in der hand, weil ich seit juli alles mit spartphone festgehalten habe O_O ich glaub, das wird sich am montag total merkwürdig anfühlen, wieder ne kamera in den händen zu halten XDD

    ich mag picture my day total gerne. genauso gerne wie bloggerwichteln 😀 und da ich eh vorhatte, dieses jahr viel mehr zu fotografieren, kommt mir die aktion nur recht :DD

    1. Es ist ein ständiges auf und ab, aber das schlimmste haben wir – denke ich – überstanden. 🙂 Die Nase schniefelt noch ein wenig vor sich hin und abends wird es immer unangenehm, aber so grundsätzlich ist es schon viel besser. 😀 Danke der Nachfrage. ^^ Ach naja… so starteten wir etwas ruhiger ins neue Jahr. 😉

      *hahaha* Japan ist auch ein faszinierendes Land. ^^ Irgendwann möchte ich da auch einmal hin. Aber da möchte ich dann auch bequem im Flieger sitzen können und solange das nicht der Fall ist, muss es eben warten. 😉 Ein noch größerer Ansporn abzunehmen. *haha*

      Also ich bin schon sehr gespannt auf deinen PMD-Beitrag. 🙂 Der Tag ist ja auch schon fast rum. ^^

  3. man muss schon sagen, da hast du in diesem jahr eines vorangetrieben und viele vorsätze auch ziemlich gut umgesetzt, top! du kannst definitiv stolz auf dich sein! die erfahrung, die du beim bogenschießen gemacht hast, habe ich beim klettern gemacht. liegt halt leider dank der dämlichen schulter derzeit auch auf eis. naja – nächste woche geht der schwimmkurs los. daumendrücken!

    wenn du gern ein jahr möchtest, dann schicke ich dir: 2004 🙂 bin schon gespannt auf deine erlebnisse 🙂 die fragen bleiben immer die gleichen!

    mallorca? oh dort ist es auch wirklich schön! und toll, wenn ihr daran so wunderbare erinnerungen habt, das ist eine tolle idee!

    am chiemsee? herrlich. da bin ich letztes jahr zum ersten mal vorbeigefahren und war ganz begeistert, wie schön es da ist!

    ja das stimmt, heuer hat es doch einige getroffen… ich war auch sehr erschrocken, als ich gesehen habe, dass karlheinz böhm gestorben ist. habe erst vor ein paar wochen an ihn gedacht und das habe ich total verpasst weil ich da grade im flieger nach amerika saß. war irgendwie ein nachträglicher schreck. robin williams war auch ziemlich erschütternd, keine frage. aber ich muss sagen, es ist mir noch nie passiert, dass es mich so derartig persönlich betroffen hat und ich wüsste auch keinen anderen künstler, der mir so “nahe steht” (so blöd das klingt, vielleicht weißt du was ich meine).

    ich gebe mir mühe und habe die freien tage genützt und maximal viel dafür zu tun. leider werde ich momentan nur mit dauerschmerzen belohnt, allerdings hoffe ich noch, dass das daran liegt, dass etwas in bewegung kommt. meistens wird es ja erst schlechter bevor es besser wird. noch habe ich zumindest nicht aufgegeben, auch wenn es mich täglich wieder viel kraft kostet.

    ist petrolkehlchen fertig? kannst du schon was zum fotoprojekt erzählen 🙂 ?

    1. Klettern möchte ich irgendwann einmal auch ausprobieren, aber das muss noch ein bisschen warten. Bis ich um einiges schlanker bin, denn so möchte ich das niemandem zumuten. Auch mir nicht. xD
      Ich drück dir aber ganz fest den Daumen, dass es mit dem Schwimmkurs klappt und es deiner Schulter bald besser geht. :-*

      2004 ist ja schon nahezu perfekt. Vielen Dank ich werde es die nächsten Tage dann veröffentlichen. 😀

      Wir freuen uns auch schon sehr auf die Flitterwochen. 😀 Und Mallorca ist wirklich schön. Dieses Jahr wollen wir uns auch viel mehr ansehen und ich werde auf jeden Fall auch die große Kamera mitnehmen. 😀

      Es ist wirklich unheimlich schön am Chiemsee und dabei ist es völlig egal ob es Sommer oder Winter ist. Er ist einfach beeindruckend. Leider habe ich mir dort mein Sprunggelenk gebrochen und musste dann meinen Winteraufenthalt beenden. -.-”

      Ich kann ziemlich gut verstehen was du meinst, ja. Jeder einzelne dieser Künstler hat etwas ganz besonderes in unseren Herzen hinterlassen und Udo Jürgens besonders viel in deinem. :-*

      Das stimmt, manchmal wird es ERST schlimmer, bevor es besser wird und ich würde auch erst mal nicht aufgeben und es weiter versuchen. Aber wenn es wirklich nicht besser wird, solltest du es vielleicht nicht weiter machen. ^^

      Nahezu. Ich arbeite gerade an Petrolkehlchen und kann dann bald berichten. Es geht aber im Grunde um Landschaftsfotografie. 😉

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *