„Liebster Blog“-Award #2

liebster-award-patchDiesmal habe ich den liebsten Blogaward von Paleicas Foodblog “Kalorienaffin” zugesteckt bekommen und ich freue mich schon darauf ihre Fragen zu beantworten. 😉

Fragen beantworten? Richtig. Denn sie hat mir 11 Fragen gestellt und diese gilt es nun, als Empfänger des Awards, zu beantworten. Sobald ich jene beantwortet habe, stelle ich 11 Fragen für die von mir ernannten “Liebster Blog”-Award-Gewinner. 😉 Klar soweit? Dann los!

1. Was war die ursprüngliche Idee, als ihr euren Blog gegründet habt und wie hat er sich seitdem entwickelt?

Das liegt schon viele, viele Jahre zurück. Ich blogge schon seit über 10 Jahren. Soul Rebell selbst gibt es ja schon seit Dez. 2004 und zuvor bloggte ich auf anderen Plattformen. Eigentlich hat sich nicht so viel verändert, ich blogge immer noch über das was mich interessiert. Allerdings habe ich früher auch noch über Schule oder Arbeit geschrieben, vorallem lustige Erlebnisse. Heute lege ich mehr Wert auf meine Hobbies, meine Erlebnisse, gerne auch mal interessante Stöckchen und leckere Rezepte. Achja… und natürlich  mein Lieblingsthema: Bücher. ♥

2. Wenn ihr euch ohne Rücksicht auf wenn und aber einen Wunsch erfüllen könntet, welcher wäre das?

Das ist zwar sehr egoistisch, aber ich würde mir wünschen, dass es nach der Abnahme keine überschüssige Haut gibt. Warum ich mir nicht wünsche Schlank zu sein? Tja… gute Frage, einfache Antwort: Ich würde es vermutlich nicht so zu schätzen wissen, wie ich es tue, wenn ich es mir selbst erarbeitet habe. Den Kampf selbst austragen, aber keine überschüssige Haut zu haben, wäre eine tolle Belohnung dafür. ^^

3. Eure schönste Reise war…?

Diese Entscheidung fällt mir wirklich schwer. O.O Denn der Prinz hat sich schon wahnsinnig ins Zeug gelegt und mir bei den beiden Reisen die wir unternommen haben, jeweils einen Herzenswunsch erfüllt. Sa Coma war mein erstes (bewusstes) Mal am Meer. Und auf Teneriffa habe ich Orcas gesehen und singen gehört und sie im Backstagebereich besucht. Ich könnte mich da also wirklich nicht entscheiden. Jede Reise war für sich wunderschön!

4. Wenn morgen das Internet abgedreht werden würde: was würde euch daran am meisten fehlen?

Hmm… am meisten würde mir wohl meine WW-App fehlen. Ich schreibe zwar alles per Hand auf, habe auch einen Restaurantführer und weiß auch schon vieles auswendig, aber es gibt immer noch oft Sachen die muss ich nachsehen. Vorallem dann, wenn es andere Mengen sind. ^^

5. Was überrascht euch am meisten an euch selbst?

Das ich es diesmal schaffe, in der Abnahme durchzuhalten. Wie oft ich schon angefangen habe und dennoch gescheitert bin, mag ich mir gar nicht genauer überlegen. Ich bin einfach froh, dass es jetzt besser klappt als mit allen anderen Versuchen und es überrascht mich immer wieder auf’s neue wie diszipliniert ich sein kann. 😀

6. Was überrascht euch am meisten an jemand anderem?

Wenn derjenige sich plötzlich ganz anders verhält und man sich fragt, welches Ich denn nun das echte ist. Verstehst du was ich meine? Es gibt da so den ein oder anderen Menschen, bei dem ich da SEHR überrascht war und mich gefragt habe, wer das eigentlich ist, weil sich diese Person plötzlich entgegen all ihrer bisherigen Verhaltensweisen benommen hat. O.O

7. Was wollt ihr niemals wieder essen?

Rosenkohl. Er ist und bleibt einfach ungenießbar für mich. -.-” Außerdem Meeresfrüchte, aber die habe ich auch noch nie gegessen, wird wohl auch niemals passieren.

8. Wo ist der beste Platz zu leben?

Dort wo das Herz ist! Solange ich bei meinem Prinzen bin, ist alles in Ordnung. 😉 Aber an sich gefällt es uns hier, wo wir jetzt leben, schon sehr gut. Ich denke nicht, dass es uns noch wesentlich weiter wegziehen wird. ^^

9. Wenn ihr eine Entscheidung in der Vergangenheit ändern könntet, welche wäre das?

Vermutlich keine, denn jede hat mich zu der Person gemacht, die ich heute bin. Vielleicht würde ich mehr auf mich aufpassen, damit es – was das Gewicht angeht – gar nicht erst soweit gekommen wäre. Aber auch die Hänseleien in der Schule, in Praktikas oder bei der Arbeit haben mich stärker gemacht. Es klingt vielleicht abgedroschen und natürlich hätte ich gerne darauf verzichtet, aber am Ende hat es mich zu einem starken und hilfsbereiten Menschen gemacht.

10. Was macht einen Tag zu einem lebenswerten Tag?

Wenn man ein Tagesziel erfüllt hat, sich auf den Abend freuen kann und vorallem diesen mit seinen Liebsten verbringt. 😉

11. Worüber würdet ihr nie auf eurem Blog schreiben?

Mhm… über Themen die einfach ZU privat sind, als dass ich sie mit dem großen weltweiten Netzwerk teilen würde. Wenn ich es bestimmten Personen mitteilen möchte, dann erzähle ich es ihnen lieber selbst. 😉

Und wer bekommt nun den Award?

Ehrlich gesagt? Keiner. Ich würde keine elf Blogs mehr zusammen bekommen, da ich schon bei meinem letzten Award elf nominiert habe.

Wenn du aber dennoch mitmachen möchtest, darfst du dir den Award gerne mitnehmen und dir die Fragen aus dem 1. Award-Post schnappen. 😉 Lass mir einen Link da, ich komme gerne vorbei. ^^

You Might Also Like

6 thoughts on “„Liebster Blog“-Award #2
  1. Tolle Antworten! 🙂
    Orcas würde ich auch gerne mal selbst sehen. Das ist bestimmt ein wahnsinnig tolles Erlebnis.
    Ich wünsche dir einen schönen Start in die neue Woche. 🙂

    1. Orcas zu sehen war wirklich ein wundervolles Erlebnis und ich muss sagen, dass der Loro Parque schon sehr viel hermacht. Mehr, als so manch anderer Zoo. 😉 Orcas sind auf jeden Fall ganz wundervolle und liebevolle Tiere, man erfährt sehr viel von Ihnen und wenn sie singen ist es einfach nur schön. Aber ich liebe Walgesänge ja sowieso. ^^

      Ich wünsche dir eine wundervolle Restwoche. 😀

  2. danke für deine antworten – sehr schön und persönlich!! ich hasse meeresfrüchte übrigens auch 😉

    ja, du sagst es. aber nicht immer, wenn man den schlüssel wegwirft, ist das eine garantie, dass von innen nicht erinnerungen klopfen, die gelegentlich in der vordergrund drängen.

    ich drücke dir die daumen, dass du ihn bald erreichst. cih hab jetzt auch wieder einiges organisatorisches anstehen. erstmal muss das auto zum service und dann habe ich eigentlich noch 2 termine, die ich ergattern und umsetzen muss, wo es mir um den rücken geht und im april fängt ja dann das reha-programm auch schon an.

    es freut mich jedenfalls sehr. bei vielen merkt man ja, dass sie nicht lesen und das soll ja auch ok sein. umso schöner ist es, wenn die eigenen gedanken bei jemand anderem hängen bleiben und vielleicht acuh etwas bewirken. das freut mich immer sehr.
    ja, das lied habe ich mir gleich 3x hintereinander angehört. es ist wirklich schön! leider kann man es auf spotify nicht speichern 🙁

    ich hab mich die letzten tage aber auch extrem schlapp und erschöpft gefühlt. ich glaube, das ist der frühling, der nun wirklcih kommt.

    kein stress. cih freu mich, wenn ich was bekomme und kopiert ist total ok. geht ja nur darum, ein bisschen inspiration und anregung zu bekommen!

    von wo startest du? aber ich befürchte auch, dass 1 tag zu wenig sein wird.

    ich hoffe auch, dass es nützt. 2 dinge will ich ja außenrum noch machen, von denen ich sichergehen will, dass da nicht noch etwas blockiert, dass das “normale” programm nicht löst. aber da muss ich mir erst den kalender anschauen, dann mal anrufen und dann erst einen termin bekommen. hachja 🙁
    das mit dem tapen habe ich auch versucht, leider vertrage ich die tapes nicht. meine haut macht da nicht mit 🙁
    sonst sind die glaube ich echt gut.

    deswegen mag ich auch musik so. da findet man sich auch oft wieder und das beruhigt einfach total…

    nein, du musst nicht weitertaggen. alle anderen liebsten awards habe ich auch nicht weitergegeben. dieser war eine ausnahme, weil ich im letzten jahr sooo viele tolle neue blogger kennengelernt hab 🙂

    sagen wir so: es ist seit mittwoch wieder erträglicher geworden. aber der schmerz, sobald ich halt irgendwas bisschen aktiveres mache, ist leider immer sofort wieder da 🙁

    1. Vielen Dank für die tollen Fragen. Hat Spaß gemacht. 🙂
      Bei Meeresfrüchten denke ich mir halt oft “Vielleicht solltest du sie einfach mal probieren. Nicht, dass du was grandioses verpasst!”, aber allein beim Gedanken daran, läufts mir irgendwie kalt den Rücken runter. -.-”

      Das stimmt leider. Das heimliche Klopfen der Erinnerungen kann man nicht verhindern. ^^

      Naja… ich hab den Arzt leider nicht erreicht, also dachte ich mir, ich “buche” einfach online den Termin. Leider musste ich dann feststellen, dass der frühest mögliche Termin zwei Tage vor meiner nächsten Spritze ist. Da kann ich dann auch warten und ihn fragen, wenn ich da bin. ^^
      Ich drück dir für dein Reha-Programm ganz fest den Daumen. 😀

      Also ich bin ja eher der Typ Blogger der genau das macht, was er von seinen Lesern auch erhofft. 😉 Ich hoffe, dass meine Leser meine Beiträge lesen – soweit ich das bisher beurteilen kann, ist das auch der Fall – und lese auch bei anderen. Manchmal kann ich mit dem aktuellsten Thema vielleicht nichts anfangen, dann suche ich mir einen Beitrag, der passt. ^^

      Freut mich, dass dir das Lied gefällt, aber es ist echt schade, wenn man es auf spotify nicht speichern kann. :/

      Okay… dann mach ich die nächsten Tage deinen Brief einfach mal fertig. 😉

      Mhm… also im Prinzip würde ich vom Münchner Hauptbahnhof starten. ^^ Je nach Zugverbindung sollen das zwischen 4 und 5 Stunden sein. O.O Das wird eher knapp für einen “Tagesausflug”. *haha* Aber vielleicht hat der Prinz ja mal Lust auf einen Wochenendtrip. 😀

      Manchmal ist es wirklich schwierig einen Termin zu bekommen. Gerade in der Physiotherapie sind die Praxen schon Wochen, wenn nicht Monate im Voraus ausgebucht. :/ Aber ist ja auch klar warum, wenn dann jemand wie ich dabei ist – oder mehrere -, die Langzeitpatientin ist, dann ist der Kalender schnell voll. ^^
      Ich bin gespannt ob ich die Tapes vertrage. Ich möchte ja eigentlich unbedingt das hautfarbene ausprobieren, aber meine Physiotherapeutin ist da sehr skeptisch, weil das so wenige vertragen. Hm… naja. Mal sehen. xD

      Ach sehr gut. ^^ Falls ich wieder einmal diesen Award bekomme, hoffe ich, dass ich bis dahin genug neue Blogs kennen gelernt habe. 😉

      Ohje Liebes… ich wünsche dir wirklich von Herzen, dass es mit deiner Schulter bald besser wird. :/

      Ich wünsche dir außerdem eine tolle Restwoche. ♥

  3. wow *_* so lange bloggst du schon? ich bin erst 2008 auf die bloggerwelt gestoßen. bin von plattform zu plattform gehüpft und hatte auch die ein oder andere “pause”.

    ich finde deine antworten echt schön. sehr persönlich gehalten und vor allem sehr authentisch.

    rosenkohl mag ich total XD aber ich ess meistens die sachen, die andere leute nicht so mögen, zum beispiel mangos oder grapefruit XD dafür bin ich kein fischesser XD ich mag auch keine oliven, knoblauch, zwiebeln und pilze XD

    besonders die aussage “Vermutlich keine, denn jede hat mich zu der Person gemacht, die ich heute bin.” finde ich besonders schön und vor allem so TRUE!! klar, gibt es einiges, was ich am liebsten aus meiner vergangenheit wegradieren möchte, aber letztenendlich wäre ich dann nicht heute der mensch, der ich heute bin und ich mag mich! 😀 das sag ich mir einfach zu selten XD

    man reift an jeder entscheidung, an jedem “auf die nase fallen” und ein leben, in dem es nur bergauf geht, gibt es leider nicht. oder wie christina aguilera so schön sang “I am beautiful in every single way. I am beautiful, no matter what they say.” *_________*

    1. *hahaha* Naja… früher nannte man das ja noch nicht bloggen. Da hieß es “Tagebuch schreiben” oder ähnliches. xD Aber ich bin früher auch von A nach B gehüpft, dann hatte ich einen recht guten Platz und dann kam der Prinz und ich hatte die Möglichkeit für einen eigenen Platz auf einem Server. 😉

      Vielen Dank. Sehr “authentisch” finde ich irgendwie lustig. ^^ Ich bin halt wie ich bin und schreibe auch so. Da kommt auch oft mal der Dialekt durch und ich merke es gar nicht. xD Aber in letzter Zeit schreibe ich tatsächlich irgendwie persönlicher. Liegt wohl auch daran, dass ich einfach selbstbewusster werde und vorallem mit den {weight loss}-Beiträgen einen großen Schritt gegangen bin. ^^

      Na irgendjemand muss doch die ganzen Sachen essen, die andere nicht mögen. Aber tröste dich, denn Oliven und Pilze esse ich auch nicht. xD Also naja… Oliven, wenn sie irgendwo klein geschnitten drin sind schon, aber so am Stück – aus dem Glas oder so – eher nicht. ^^

      Ich glaube, das Problem haben wir alle. Ich sollte mir auch viel öfter sagen, dass ich mich mag. *hahaha* Wäre eigentlich mal ein Versuch wert. ^.~

      Kamiiiiiii… jetzt hab ich einen Ohrwurm. xD Aber ja… ich mag dieses Lied und es hat mir in so manch schwerer Zeit Kraft gegeben. ^^

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *