Sparkle & Shine 2015 – April

sas2015-logoNach dem Mitmach-Projekt “12 in”, kommt nun das neue Projekt der lieben Mina von Schildmaid.net und beeindruckt schon von vornherein durch seine Flexibilität. Es gilt, sich vier Bereiche heraus zu suchen – in denen man sich diverse Aufgaben stellt, die einem in diesem Jahr wichtig sind -, welche man selbst gestalten kann, nur eines soll hervorgehoben werden, in diesem einen Jahr, und das ist die “Herzensaufgabe”. Ich habe meine Aufgaben ein klein wenig anders aufgebaut als Mina ihre. Klickt einfach auf den Link oben und ihr kommt direkt zur Projektseite. Und jetzt kommen wir mal zu meiner Liste und zu den Aufgaben für diesen Monat:

gesundheit

GESUNDHEIT

Die Gesundheit, sowohl körperlich als auch seelisch, steht bei mir seit geraumer Zeit an nahezu erster Stelle. In diesem Projekt möchte ich ein paar Ziele genauer verfolgen und mich daran erinnern, dass ich auch mal abschalten muss oder mich mehr an meinen Essenplan halten sollte etc.

Aufgaben:

  • Abnahme: 3 Sterne & 1x / Monat Körper messen
  • Gesund essen: Essensplan einhalten (min. 5 Tage / Woche) & 4 neue Rezepte / Monat
  • Sport: 4x / Monat Laufen oder Schwimmen, 8x / Monat Wii Fit, Armtraining oder Poi
  • Wellness: 1x / Monat Balsam für die Seele, egal was es ist
  • Lesen: mind. 10 Seiten pro Tag

Was habe ich im vergangenen Monat geschafft?

Ich denke, dass ich das Auf und Ab überwunden habe. Es geht jetzt tatsächlich mit der Abnahme weiter. Die vergangene Woche, war zwar ein kleiner Stop drin, aber das lag auch am vielen unterwegs Essen. Ist also kein Wunder. 😉 Aber solange es keine Zunahme ist. *haha* Einen Sattmachertag habe ich noch nicht eingeplant, aber ich nehme es mir für den April fest vor und schreibe es mir auch gleich in den Kalender! Den 8. Stern strebe ich nach wie vor an und es sind nur noch 900 g bis dahin. 😀 Der Körper wurde vermessen und ich habe auch vier neue Rezepte ausprobiert: Curryreispfanne mit Kalbsfilet, Zweierlei Wraphappen, Ananas-Reis-Salat & Kartoffel-Thymian-Brot. Ich habe auch vier mal den Essensplan geschrieben, wenn er auch ab der zweiten Woche eher Peu a Peu geplant wurde. Einmal war ich mit dem Papa spazieren und zähle das auch als Laufen, aber ich möchte es nächsten Monat besser machen. Die Wii wird bald wieder vom Prinzen angeschlossen, dann kann ich auch wieder Wii-Fit machen. *hihi* Ich freue mich darauf schon sehr! Poi gespielt habe ich in diesem Monat eigentlich gar nicht, dafür war ich beim T’ai Chi Ch’uan Schnupperkurs und habe auch den richtigen Kurs gebucht. Jeden Tag übe ich die bisher gelernte Form, damit ich sie nicht vergesse. 😉 Die Seele habe ich irgendwie nicht baumeln lassen. Kaum war die Migräne weg, war der Elan groß genug, endlich wieder was zu schaffen. Aber nachdem ich jetzt wieder gut voran komme, möchte ich im nächsten Monat einfach mal mit meinem Buch auf’s Sofa und ein paar Stunden am Stück lesen. 😀 Apropos Buch: Ich habe “Das Buch” fertig gelesen, eine Leseprobe von Kami-Chan verschlungen, “Wer Ja sagt, darf auch Tante Inge ausladen” angefangen und fertig gelesen und “Die Auserwählten – Im Labyrinth” habe ich begonnen zu lesen. Eigentlich habe ich ziemlich viel gelesen, fällt mir gerade auf. O.O

Ziele für den aktuellen Monat:

  • Einen Sattmachertag einplanen: 22.04.
  • Den 8. Stern erreichen
  • Körper messen
  • 4 neue Rezepte aussuchen die ich kochen möchte
  • 4x Essensplan schreiben und umsetzen, der 2. wurde eher Peu a Peu geschrieben
  • 2x Laufen oder Schwimmen gehen, jeweils 1 Stunde
  • 4x Wii Fit, Armtraining oder Poi spielen, jeweils ½ Stunde
  • T’ai Chi Ch’uan: Kursabende besuchen und zwischendrin täglich die Form wiederholen
  • 1x Seele baumeln lassen
  • “Die Auserwählten – Im Labyrinth” weiter/fertig lesen

kreatives

KREATIVES

Ich bin ein sehr kreativer Geist, doch leider lass ich mir viel zu selten die Möglichkeit dazu. Dieses Jahr möchte ich mich bewusst mit meinen Hobbies auseinander setzen und mich wieder mehr damit beschäftigen.

Aufgaben:

  • Häkeln/Stricken/Sticken: Mütze, Schal, Amigurumi, Planung und evlt. auch schon die Umsetzung eines Gobelin-Stickbildes
  • Zeichnen/Malen: div. Techniken ausprobieren und darüber informieren, Sketchnote nutzen, KaKAO-Karten erstellen, Zentangle, Skizzenbuch füllen und ein neues anfangen.
  • Basteln: Grußkarten, Scrapbook befüllen
  • Fotografieren: Magic Letters & eigenes Fotoprojekt starten und durchziehen

Was habe ich im vergangenen Monat geschafft?

Mit den kreativen Dingen bin ich nicht so gut voran gekommen. Ich wollte ja eigentlich mit den Einladungen schon fertig sein, aber durch die Migräne hat es sich sehr verzögert. Und weil mir das immer “im Nacken” saß, konnte ich mir auch irgendwie nicht erlauben, etwas anderes kreatives zu machen. Verstehst du was ich meine? Aber immerhin konnte ich bei Magic Letters aufholen und bin jetzt wieder bei der aktuellen Aufgabe angekommen. 🙂 Die Motivideen für das Gobelinstickbild werden bereits eingegrenzt. Auf Schal häkeln habe ich gerade überhaupt keine Lust, aber mal sehen wie es sich so im nächsten Monat entwickelt. Am Zoo-Fotoprojekt habe ich gar nicht weiter gearbeitet, aber das kommt auch, wenn ich wieder mehr Ruhe hab. ^^ Das Skizzenbuch wird jedenfalls weiter fleißig gefüllt, wenn auch in diesem Monat nicht so viel wie im Monat davor. ^^ Das nächste Aquarellkapitel blieb auch links liegen, genauso wie die letzte KaKAO-Karte, die ich eigentlich einscannen und hochladen wollte. :/ Dafür habe ich mir aber erlaubt, zwei Zentanglebilder anzufertigen und bin mächtig stolz darauf. 😀

Ziele für den aktuellen Monat:

  • mit Schal häkeln beginnen
  • weitere Motivideen für das Gobelinstickbild sammeln
  • Magic Letters: G, H & I
  • An meinem Zoo-Fotoprojekt weiter arbeiten
  • Skizzenbuch weiter füllen
  • nächstes und evtl. übernächstes Kapitel über Aquarelltechnik lesen
  • 1-2 Zentanglebilder anfertigen
  • die letzte Kakao-Karte einscannen und hochladen

ordnung

ORDNUNG

Manchmal frage ich mich, ob es nur mir so geht, doch der Haushalt wächst mir manchmal über den Kopf, weil ich nicht weiß wo ich anfangen soll, auch sammelt sich immer mehr an und dies möchte ich ändern. Rigoröses Ausmisten, neu Strukturieren und Organisieren.

Aufgaben:

  • Meinen “Gruschd” ausmisten und ungenutztes verkaufen/wegschmeißen
  • Expedit aussortieren und neu ordnen, evtl. in neuem Schrank
  • Unterlagen ausmisten, sortieren und abheften
  • Haushaltsroutine ausarbeiten und regelmäßig durchführen
  • beschäftigen mit: Haushaltsplaner
  • Haushaltsbuch führen

Was habe ich im vergangenen Monat geschafft?

Diese Liste kann ich gleich wieder so einfügen wie im vergangenen Monat. Ich bin zwar überall voran gekommen, aber ich konnte nichts abschließen. Auf geht’s! Im April pack ich das an!

Ziele für den aktuellen Monat:

  • Klamotten aussortieren, verkaufen oder entsorgen
  • Online-Flohmarkt für ausgemistete Spiele, Bücher, etc. nutzen
  • Schränke in Wohn- und Arbeitszimmer weiter einräumen
  • Gruschd (= Kleinkram, Klimbim, …) ausmisten
  • Unterlagen sortieren und abheften
  • Haushaltsroutinen absolvieren und Liste ggf. anpassen
  • Haushaltsplaner mit medizinischen Unterlagen befüllen
  • Haushaltsbuch führen: Februar und März
  • Schreibtisch aufräumen

hochzeit

HOCHZEIT

Meine Herzensaufgabe dreht sich um die Hochzeit von meinem Prinzen und mir. Vorbereitung, Hochzeit selbst, Flitterwochen und Danksagungen – eben alles was dazu gehört.

Aufgaben:

  • Alle nötigen Unterlagen besorgen
  • Termine für Probeessen, DJ, Dekorateur, Florist, Fotograf und andere Vorgespräche vereinbaren
  • Einladungskarten, Gästebuch, Menü- und Tischkarten, Fotobücher, Hochzeitszeitung und Danksagungskarten gestalten
  • Brautkleid, Accesoires und Frisur aussuchen, Probestecken der Frisur
  • Ringe aussuchen
  • private Tanzstunden für den Eröffnungstanz nehmen
  • Hochzeitstorte aussuchen
  • Flitterwochen buchen
  • Packen und Flitterwochen genießen
  • Sektempfang planen und organisieren
  • Gastgeschenke und Notfallboxen

Was habe ich im vergangenen Monat geschafft?

Die Einladungskarten sind ENDLICH fertig, wurden in die Druckerei geschickt, zugeschnitten, unterschrieben und versendet. Die ersten Rückmeldungen gibt es auch schon. ^^ Das Gästebuch nimmt auch langsam Formen an, wenn wir uns über die Innenseiten auch noch nicht ganz klar sind, aber das Cover ist auch bestellt und dürfte im April bei uns ankommen. Es hat einen langen Weg aus Amerika vor sich. *hihi* Mehr dazu, wenn es da ist. ^^ Den Post-Nachsendeantrag haben wir erst mal nach hinten verschoben, wird aber auch bald gemacht. Die Budgetplanung überprüfen wir eigentlich am laufenden Band. Das Hotelzimmer muss noch gebucht werden und die restlichen Zimmer optioniert. Passiert aber auch in diesem Monat. Es wurden schon die ein oder anderen “Dekoartikel” gekauft.

Ziele für den aktuellen Monat:

  • Gästebuch grob skizzieren und evtl. Ausarbeitung beginnen
  • Post-Nachsendeantrag
  • Hotelzimmer für die Hochzeitsnacht buchen und restl. Zimmer optionieren
  • benötigte Dekoartikel und andere Gegenstände kaufen (Briefbox, …)
  • Trauringe anprobieren und kaufen
  • Blumendeko auswählen bzw. Florist beauftragen (auch für Brautstrauß und Anstecker)
  • Die Planung des Junggesellen-/-gesellinenabschiedes einläuten
  • Evtl. Termin mit Rechtsanwalt/Notar vereinbaren
You Might Also Like

2 thoughts on “Sparkle & Shine 2015 – April
  1. So was wie mit den Einladungskarten kann ich nur zu gut verstehen. Es ist wirklich schwierig für mich kreative Dinge außerhalb von meinem Beruf anzugehen, wenn man da noch irgendwas im Nacken sitzen hat… man hätte vielleicht eine Sache, die man gerne angehen muss, aber erst noch jenes oder dieses…
    Aber so was wie Einladungen muss man dann halt irgendwann echt einfach wegschaffen.
    Allerdings ist man mit Migräne auch nur ein halber Mensch und schafft halt nicht alles was man will.

    Ich kann halt leider auch nicht immer alles nach dem Fotografieren zeigen. Die Sachen sind oftmals schon längst fertig, aber wenn irgendeine Veröffentlichung usw. ansteht, dann geht das halt einfach nicht sie vorher zu bloggen. Und dann vergeht Zeit und Zeit und irgendwann denkt man nicht mal mehr dran. Und dann sind die Fotos schon alt und man fragt sich: will man das noch zeigen? Ein Teufelskreis. 😉

    Na ja, es hat halt keinen Sinn gemacht sich noch mal das 1.8 zu kaufen. Ab einem gewissen Punkt ärgert man sich dann nur darüber, dass man dafür wieder Geld ausgegeben hat. Mir ging das mit dem 50mm 1.4 so. Als das 1.8 nicht mehr ging, wollte ich das 1.2 noch nicht kaufen. Das 1.4 ist aber echt nicht so gut und macht oft Probleme… daher war ich dann wenigstens beim 85mm gleich schlauer und hab halt so richtig Geld rausgehauen.
    Man muss aber sagen, dass die Qualität vom 1.8 echt sehr, sehr gut ist und man das 1.2 nicht unbedingt bräuchte. Klar, einen Unterschied gibt es natürlich. Aber mal im Vergleich zum 50mm finde ich die Qualität vom 85mm 1.8 echt top.

    Nö, die hatten an dem Abend gar keine Veranstaltung. Die haben tatsächlich zugesperrt…
    Da mussten wir raus und hatten dann dank guter Planung (wenigstens war das nicht ich, die das verbockt hat) echt große Hektik.

    Gut, beruhigend zu wissen. Bei mir selbst funktioniert das mit dem Optimismus nämlich auch immer nur bedingt.
    😉

    Den Sturm habe ich vom Kopf her aber auch sehr gemerkt. Meiner Mama ging’s genauso. Es ist zwar nicht richtig schlimm geworden, aber es war definitiv nicht so angenehm. Aber gut, bei uns hat’s ja auch wieder geschneit und das waren echte Wetterkapriolen. Dienstag noch 20° und Mittwoch wieder Minusgrade und Schnee.
    Da wundert mich das nicht mal mehr.

    Ach, das sind dann schon mal 20€ für die nächste Bahnfahrt. Ist okay. 😉 Besser als nix.

    1. Das ist absolut richtig. Aber jetzt sind die Einladungen fertig, das Gästebuch und die Hochzeitszeitung warten zwar noch auf mich, aber die brennen nicht ganz so arg unter den Fingern, wie die Einladungen. ^^

      Na das ist doch klar, dass du die Fotos nicht vor der eigentlichen Veröffentlichung zeigen kannst. Mich stört das nicht, wenn ich Fotos sehe, die schon ein paar Wochen, Monate oder gar Jahre alt sind. Ich finde das, ganz im Gegenteil, sogar sehr spannend. 😀 Also vergiss den Teufelskreis, es gibt Leute – wie mich – die freuen sich darüber die Entwicklung des anderen zu beobachten und dazu gehört auch mal ein Blick in eine noch frühere Zeit. 😉

      Verstehe ich absolut. Ich denke auch nicht, dass ich mir nochmal das selbe Objektiv kaufen würde, wenn eines kaputt geht. Vermutlich würde ich dann auch in eine bessere Version investieren. Natürlich, sofern ich es mir in dem Moment leisten kann. ^^
      Die Qualität vom 85 mm 1.8er ist wirklich sehr gut, da kann ich nicht maulen. Ich habe auch ein 50 mm bei dem ich mit der Qualität nicht ganz so zufrieden bin, aber es ist ok. Man kann damit arbeiten. Aber ich greife in letzter Zeit tatsächlich lieber zum 85 mm. 😀

      Oha! Ernsthaft? So kenn ich die gar nicht. Aber nun gut, wenn es dunkel ist im Theater, dann bringt es ja auch nicht viel. Hauptsache ihr konntet ein paar hübsche Aufnahmen machen, die Gärten sind ja auch schön dort. 🙂

      Bei uns lag, dank Niklas, auch für kurze Zeit Schnee. Die Migräne in der Sturmzeit war zwar nicht langanhaltend, dafür aber manchmal kurz und heftig. Naja… jetzt ist es ja glücklicherweise vorbei. Geht es dir und deiner Mama auch wieder besser? ^^

      Ganz genau, gleich in die nächste Bahnfahrt investieren. 😀

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *