Tagebuch

Weekly Me 43 // 2015

unterwegsKrieg gegen den inneren Schweinehund

Am Mittwoch konnte ich endlich meinen inneren Schweinehund überwinden und den Weg zur neuen Physiopraxis laufen. Ich hatte an diesem Tag keinen Termin, aber ich wollte es für die Zukunft mal testen, damit ich weiß wie viel vorher ich von Zuhause los muss. Und ich muss sagen, es ist ein schöner Weg, aber man ist schon ein bisschen unterwegs. Macht aber nichts, das bringt mir Aktivpunkte und frische Luft. 😀 Und die Aussicht ist einfach schön. ♥ wii-treeDie neue Physiopraxis hat ja noch so einen kleinen Vorteil, der sich schnell auch als Nachteil herausstellen könnte: sie liegt unmittelbar neben einem Schreibwarenladen (jeeeede Menge Bastelzeug) und einer kleinen Buchhandlung (richtig kuschelig, wie in meiner Kindheit). Außerdem kann ich auch immer Kleinsteinkäufe auf dem Rückweg machen, weil ich an einem Minirewe vorbei komme. Also falls die Prinzenfamilie mal dringend was braucht ist es schnell geholt. 🙂

carter-kuscheln-mit-frauleMigräne & Erkältung

Am Donnerstag meinte dann eine weitere Migräne zu Besuch zu kommen, die von einer fiesen Erkältung mit Fieberschüben abgelöst wurde. So lag ich dann also erst einmal zwei Tage flach und die Carters fanden das gar nicht so toll und setzten jede Menge Kampfkuschelattacken gegen meine Erkältung ein. Das scheint ganz gut funktioniert zu haben, denn mittlerweile geht es mir schon um einiges besser. Zumindest was die Erkältung angeht, jetzt habe ich dafür wieder Kopfschmerzen. -.-“

infinityLesefluss

Mit Infinity geht es im Moment eher schleppend voran. Dabei ist es eigentlich ziemlich spannend, auch wenn es zunächst etwas verwirrend war, macht es einen neugierig auf mehr. Ich steige langsam durch und dennoch komme ich nicht voran. Das ist auf Dauer ziemlich frustrierend, muss ich ganz ehrlich sagen. Ich hoffe ich komme bald an den Punkt wo ich einfach lesen, lesen, lesen muss. Manchmal hat man so Flauten. Auch wenn sich bei mir gerade irgendwie alles ein wenig in die Flaute begibt.

essensplan-schreibenKampf der Giganten

Eine Abnahme gab es leider nicht, dafür aber eine Zunahme und die war doch recht gesalzen. Irgendwie schaffe ich es gerade nicht auf einen grünen Zweig. Es hilft nichts ich muss einfach am Ball bleiben, auch wenn es gerade unglaublich schwer fällt. Die Mahlzeitenpläne sind auch eher dürftig gefüllt und das obwohl ich richtig Lust habe auf all die leckeren Rezepte in meinen Büchern und aus den Treffen-Broschüren. Weißt du was ich meine? Hast du vielleicht einen Tipp für mich, wie ich diese schwere oder sagen wir anstrengende Zeit überstehen/-winden kann?

carter-schlaferdbeere1Mr. & Mr. Carter

Ja man kann sagen, dass sich die beiden doch schon recht gut eingelebt haben. Wir müssen zwar nach wie vor an der ein oder anderen Sache arbeiten, sonst geht es ihnen richtig gut und ich habe das Gefühl sie sind zwei glückliche “kleine” Kater. ♥ In letzter Zeit trauen sie sich auch immer mehr zu uns zu kommen um zu kuscheln oder zu spielen. carter-schlaferdbeere2Vorher mussten wir sie dazu regelrecht animieren. Auch verständlich, schließlich war ja alles neu und wer weiß ob man “dem Braten trauen” kann. 😉 Ganz besonders toll fanden sie die neu angekommene Schlaferdbeere um die sich schon geprügelt wurde. Leider ist die Schlaferdbeere nicht groß genug für beide. carter-kartonGanz im Gegensatz zu sämtlichen Kartons die hier ankommen. Jeder muss ausprobiert werden. Erst vom kleinen, dann vom großen und zum Schluß von beiden Carters. Sie sind ja schon süß, wenn sie dann so in ihrer Kiste liegen, auch wenn sie sich vorher verkloppt haben als gäbe es kein Morgen mehr. xD Die Carter halten sich ja immer genau da auf, wo das Frauchen ist. carter-tellerbruchGeht Frauchen also in die Küche um dort die Spülmaschine einzuräumen, dackeln die zwei Fellknäuel hinterher und enden meistens beim Katzenkino. Leider ging auf dem Weg zum Katzenkino des Prinzens Tellerchen kaputt und der große Carter hat mich ganz traurig angesehen. Ich habe auch nicht mit ihm geschimpft, denn ich bin ja selbst Schuld, calcifer-saisonwenn ich nicht aufpasse wohin ich es stelle. Frauchen-Memo: Stelle niemals zerbrechliche Dinge in die Einflugschneise einer Katze/eines Carters. 😉 In dieser Woche haben wir auch zum ersten Mal, seit die beiden bei uns sind, Calcifer angeschmissen. Es gibt klare Tendenzen: der große Carter liebt es so warm wie möglich (sprich: ein Meter neben dem Ofen) und der kleine Carter mag es nicht ganz so warm (zwei Meter vom Ofen entfernt).

malden-einlagenEin ewiges hin und her

Mich für den Malden zu entscheiden war, in Bezug auf Kalender und Planung, die beste Entscheidung. Eigene Einlagen zu nutzen ja sowieso. Dennoch treibt es mich gerade fast in den Wahnsinn, weil ich einfach nicht die richtige Aufteilung hinbekomme und auch noch nicht den perfekten Planer für mich gefunden habe. Das ist irgendwie ziemlich blöd und frustriert mich zunehmend. Die ersten Einlagen die ich für den Malden gemacht habe, waren an sich nicht schlecht, hatten viel Platz, aber irgendwie waren sie dann auch zu chaotisch. Die Einlagen danach hatten irgendwie zu viel Platz oder ich habe kaum noch was aufgeschrieben und haben sich im Sand verlaufen. Mittlerweile gehe ich in die Erin-Condren-Richtung und hoffe, dass mir das Aufschluss darüber gibt, welche Aufteilung ich wirklich brauche und was ich für mich als “wichtig” herausfiltern und wieder in eigenen Einlagen aufnehmen kann.

wappenWappen

Freitag Abend bekamen wir dann noch Besuch vom Heraldiker. Er kam mit einigen Entwürfen für unser Wappen und diversen Variationen. Und ich muss schon sagen: er hat den Nagel auf den Kopf getroffen. Samstag sendete er uns dann noch eine “Kombination” aus unseren Favoriten zu und jetzt heißt es für uns: Die Qual der Wahl! Sie sehen wirklich toll aus, aber es will natürlich wohl durchdacht sein. Ich bin schon sehr gespannt, worauf wir uns am Ende einigen. 😉 Vielleicht kann ich es euch ja dann sogar mal zeigen, aber das muss ich erst mit dem Prinzen abklären und vor der Veröffentlichung geht das ja sowieso nicht. 🙂

Ich hoffe du bist von der Erkältungswelle verschont geblieben und wünsche dir eine wunderschöne neue Woche! ^^

8 thoughts on “Weekly Me 43 // 2015

  1. huhu liebes 😀

    wozu braucht ihr ein wappen? ist das dann so eine art familienwappen?

    deine beiden katzen sind einfach nur liebe 😀 besuch demnächst mit freunden ein katzencafé *_* freu mich schon mega drauf 😀

    war diese woche wieder superfaul und hab bisher keinen weiteren punkt abhaken können XD momentan kämpf ich auch irgendwie gegen die totale müdigkeit T_T

    wär es eigentlich okay, wenn ich dir das weihnachtspäckchen schon im november zuschicke? bei mir stapeln sich irgendwie gerade zig dinge, deshalb wär ich froh, wenn es etwas leerer wird ;D

    LG und schon mal vorab happy halloween 😀

    1. Hey Liebes,
      ganz genau, es handelt sich um ein Familienwappen. Großer Herzenswunsch des Prinzen. 😉

      Ja sie sind wirklich süß, aber auch manchmal kleine Teufel. xD Dann wünsch ich dir viel Spaß im Katzencafé. Wollte auch mal in eines, aber jetzt haben wir ja direkt eines Zuhause. *haha*

      Das tut mir leid, dass du nicht voran gekommen bist. Ging mir aber auch nicht besser… dank Migräne. -.-”

      Ja na klar. Ich werde das Päckchen dann einfach wieder dem Prinzen zur Aufbewahrung geben. 😉

      Viele liebe Grüße und ich hoffe du hattest ein tolles Halloween. ♥

      1. am samstag steht der besuch im katzencafé an und ich freu mich schon wie bolle drauf 😀 warst du schon mal in dem in münchen? da war ich letztes mal und die katzen waren wirklich zucker. muss mal gucken, ob ich bilder von habe, dann kann ich dir ja mal welche vorbeischicken 😀

        ich bin anfangs immer total motiviert und dann gewinnt die faulheit überhand XDDD *lach*

        ah, dass ist super. dann weiß ich bescheid und schick das päckchen demnächst an dich 😀

        war an halloween mit flo in venlo XDDD und hab ganz viele tolle deko anlässlich halloween fotografiert *________*

        1. Und wie war es im Katzencafé? Nein in dem in München war ich noch nicht, aber Katzencafé hab ich ja jetzt live Zuhause. 😉 Ohja… schick mir die ruhig mal. Sag mal bist du noch auf Twitter? Ich find dich nicht mehr. O.O Ansonsten kannst du mir gerne noch eine andere Kontaktmöglichkeit zukommen lassen. 😉

          Das Päckchen ist übrigens angekommen und natürlich auch schon ausgepackt. Allerherzlichsten Dank dafür! ♥

  2. Huhu Shanee ♥

    Ich melde mich ganz offiziell wieder zurück – und bringe ein schlechtes Gewissen mit! (Allerdings hat die selbst auferlegte Pause echt gut getan, und ich freue mich auf neue umsetzungen ;))

    Uhhh was sehe ich da, ich bin mal “weg” und schon hast du Katzen!!! MEIIIIIIIII ♥ ich muss unbedingt nach ein paar Beiträgen googeln :3

    1. HEY MIA! ♥
      Hipphipp hurra. Ich hab dich schon vermisst. Freut mich, dass du wieder da bist. 😀 Pausen tun aber auch mal ganz gut. 😉

      Jaaaa… das ging dann irgendwie doch schneller als gedacht. *hahaha*

  3. Der Weg sieht aber auch traumhaft aus. Mit den Bäumen, dem Fluss usw. Da macht das zu Fuß gehen ja auch richtig Spaß, wenn die Natur so schön ist.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *