Tagebuch

Weekly Me 6 // 2015

Gestern beim Poi-Spielen entstanden. Eines von vielen hundert Bildern, die ich für das B von Magic Letters erstellt habe. ^^ Über den Spruch bin ich dann auch noch gestolpert und fand er passt ganz gut. Zwar ist er bestimmt anders gemeint, aber ich möchte damit ausdrücken, dass man sich selbst manchmal wichtiger nehmen sollte, als alles andere, dabei jedoch immer schön auf dem Boden bleiben. 😉 Gesunder Egoismus und so… ^^

Gleich eine der positivsten Nachricht vorweg: Der Prinz hat es irgendwie geschafft, dass wir nun doch auf unsere Planerdaten zugreifen und die Schränke bestellen konnten. Noch ca. 1,5 Wochen und dann können wir uns aus dem Kistenchaos in ein Schrankaufbauchaos stürzen. *juhuuu* Ich freue mich schon so. Mein Expedit hat im übrigen auch einen neuen Platz bekommen und wird zurzeit ausgemistet. Jeden Tag zwei Fächer. 😀 Alles unnötige kommt raus und sobald die Schränke da sind, kann ich dann auch ein paar Sachen, ausmistendie eigentlich in die Schränke kommen sollen, umräumen. 😉 Auf dem Bild (rechts) sieht man einen der Ordner der ausgemistet wurde, dabei handelt es sich nur noch um die Fachunterricht-Unterlagen der Fotografie. Jaja… ist trotzdem ein ganzer Ordner, aber der Rest der Berufsschulunterlagen fliegt in HOHEM Bogen in den Müll. ^^ Allerdings fand ich die Unterlagen aus dem Fachunterricht sehr wichtig und zum Nachschlagen ist es nie verkehrt. 😀

das-buchAußerdem habe ich wirklich sehr viel das Buch weiter gelesen und langsam brennt meine Fantasie mit mir durch. Ich hatte in der vergangenen Nacht die skurrilsten Träume. O.O Und es gibt Charaktere die ich schon beim ersten Auftauchen ins Herz geschlossen habe und andere denen ich im Dunkeln (*haha*) nicht begegnen wollen würde. xD Aber ich kann es einfach nicht lassen, vor dem Schlafen gehen zu lesen. Ich bin eben, mit Leib, Herz und Seele, Librocubicularistin. ♥

leberkäspfanneUnd hey: Ich habe 100 g abgenommen. xD Unglaublich daran ist, dass ich mich darüber freue, als hätte ich 5 kg auf einen Schlag verloren. Keine Ahnung wieso das so ist, aber Freude & Erfolg motiviert natürlich ungemein. *hehe* Außerdem gab es in dieser Woche wieder viele leckere Dinge. Unter anderem eine Kartoffelcremesuppe mit Geflügelwiener verfeinert, echte anständige Käs’spätzle mit leckerem Salat und eine leckere Leberkäsespätzlepfanne mit grünen Bohnen (siehe Bild). In der kommenden Woche möchte ich mal ein neues Backrezept ausprobieren: Donauwellen in einer leichten Variante. 😀 Mal sehen ob’s schmeckt. Ich werde berichten. ^^

kino_jupiter-ascendingDer Prinz und ich waren an unserem ersten freien, gemeinsamen Wochenende – seit einem Monat – zusammen im Kino. Eigentlich wollten wir ja Baymax anschauen, haben uns aber dann doch relativ spontan für Jupiter Ascending entschieden. Eine gute Wahl! ♥ Es macht ehrlich gesagt Spaß in Kinofilme zu gehen von deren Handlung man KEINE Ahnung hat. Auch nicht wer mitspielt oder so. Umso größer die Überraschung, wenn auf einmal Channing Tatum auf der Bildfläche erscheint. 😉 Die Rolle passte aber auch sehr gut zu ihm.

kehraus

Außerdem möchte ich dir noch vom Kehraus berichten. Ich habe mich entschieden meine wöchentlichen Berichte immer im Weekly Me mit einzupflegen und werde dann nur noch zum Ende hin ein Resümee schreiben. Sonst doppelt sich immer alles und das ist ja auch nicht schön. 😉
Ich komme wirklich gut voran, ein Viertel der Aufgaben habe ich bereits erledigt. Bei manchen musste ich mir ganz schön ins Popöchen treten, aber ich habe mich rangehalten und hoffe in der nächsten Woche klappt es auch gut. ^^ Das wurde alles bereits erledigt: Ich habe jeden Tag 20 Seiten gelesen, insgesamt also 180. Für den Schnupperkurs in “T’ai chi Chuan” habe ich mich auch angemeldet, muss allerdings einen Arzttermin verschieben, weil ich an dem Tag keinen Sport machen darf. xD Habe ein neues Rezept “Kartoffelcremesuppe” ausprobiert, endlich einen weiteren {weight loss}-Beitrag geschrieben, das Soul Rebell-Bücherregal auf Vordermann gebracht, meinen Japanisch Schnupperkurs beendet und das “Phantom der Oper”-Musical besucht. Die Hochzeitsaufgaben werden auch fleißig abgearbeitet, denn wir haben bereits einen groben Plan für den Hochzeitstag, den Termin bei der Fotografin konnten wir nun auch bestätigen, die Gästeliste haben wir nochmal überprüft und werden dort wohl noch ein bisschen was anpassen und zu guter Letzt stehen die Einladungskarten schon in ihren ersten Zügen. 😀

Soviel zu meiner Woche. Wie war deine?
Ich wünsche dir auf jeden Fall eine wundervolle neue Woche. ^^

6 thoughts on “Weekly Me 6 // 2015

  1. Ich bin nicht sehr diszipliniert. Ich mache das ja alles Pi mal Daumen 😀 Weight Watchers ist echt ne super Sache, aber da müsste ich mir auch Mühe geben und hier daheim geht das eh nicht. Da kann ich nie essen, was ich will und ich futter auch voll viel Süßes, was ich alleine nicht so mache. Klar ich hab mal Fressanfälle, aber ich bin an sich einfach mehr ausgelastet sodass ich nicht so oft an Essen denke. Ich muss und will ja jetzt auch nicht unbedingt abnehmen. Ich mache in erster Linie Sport, weil ich jetzt Zeit habe und um meinem Körper mal wieder was gutes zu tun, nach Ewigkeiten. Und wenn ich danach hübscher aussehe, auch gut. Aber ich fühle mich nach wie vor gut so wie ich bin 🙂

    Das tägliche wiegen hat mich irgendwie schon motiviert, weil wenn es mehr war ich dann wieder mehr auf die Ernährung geachtet habe. Mal sehen, wie ich das nun mache. Auf jeden Fall sind die 2 kg wieder weg. Danke für die Info. ich habe mich mit sowas einfach noch nie beschäfigt und hab keinen Plan wann ich wieso mal mehr wiegen kann.^^ (ich bin eh so ne Ernährungsniete…)

    Oh Ja, Der Kuchen ist voll die Bombe, aber geil 😛

    Nicht rot werden, sei stolz :*

    1. Ich war auch nicht sehr diszipliniert, aber mit WW geht es irgendwie besser. Ich wäre mir also nicht so sicher, dass es bei dir nicht auch klappt. 😉 Aber wenn du in erster Linie nicht abnehmen willst, sondern deinem Körper, durch Sport, etwas gutes tun willst, ist das doch ein super Ansatz. 😉 Und wenn du dich sowieso wohl fühlst, brauchst du ja nichts zu verändern. ^^

      Also wenn du herausfinden willst, wann du mehr wiegst, solltest du dir ein Wiegebuch anlegen in dem du nicht nur das Gewicht markierst, sondern auch rein schreibst, ob du essen warst an dem Tag, ob du Muskelkater hattest oder andere körperliche Beschwerden. 😉

      Kann ich mir gut vorstellen. Ich hab ihn mir schon auf die Liste geschrieben, aber jetzt gibt es erst mal anderes zum Ausprobieren. ;9

      Dankeschön und entschuldige, dass die Antwort so spät kommt. Es ist gerade viel los. :-*

  2. Jupiter Ascending möchte ich auch total gerne schauen. Ich hoffe das klappt dann am Samstag endlich, haben den Termin jetzt schon drei mal verschoben. Aber auf den Film wäre ich echt neugierig. Hab mal wieder Lust auf einen bombastischen Science Fiction Film. 😉

    Und meine Mama hat damals von “Das Buch” sogar Albträume bekommen… ^^

    Ich esse das meiste mit meiner Schwester mit (bis auf die Tatsache, dass ich noch Kartoffeln und Nudeln esse) und daher ernähre ich mich automatisch relativ gesund. Aber die Arbeit sich über Ernährung Gedanken zu machen hatten somit andere. 😉
    Ich hab aber wegen den Kopfschmerzen auch schon so viel ausprobiert… da gibt’s ja die wildesten Theorien, aber was das Essen angeht hab ich die Experimente aufgegeben. Keine Schokolade mehr, keine Nüsse… und im Endeffekt war alles wie vorher. Also hab ich’s dann doch irgendwann wieder gegessen.

    Schon. Allerdings nervt es mich total wie viele Polaroids man verschwendet… die Filme sind sooo zickig. Das nervt manchmal total und vermiest einem ein bisschen die Freude.

    Ich geh halt relativ regelmäßig, aber lasse nie viel wegschneiden. Mittlerweile hänge ich dann doch etwas an den langen Haaren. 😉
    Das letzte Mal war ich aber auch nur, weil ich ein leichtes Ombré wollte.

    Überallhin. So wie’s aussieht (bin da aber nach wie vor vorsichtig, weil halt noch nicht alles 100pro fix ist) würde es dann ein Mal quer durch’s Land gehen.

    Nee, das ist mir nicht zu privat, ist ja ziemlich gewöhnliches Zeug. 😉
    Ich bekomme momentan vor allem Magnesium gespritzt. Das hilft ziemlich gut. Zumindest geht’s mir seit der letzten Spritze vom Kopf her wieder sehr viel besser. Allerdings ist das mittlerweile eine Dosierung bei der ich keine Doping Kontrolle mehr bestehen würde. 😉
    Und funktioniert auch nur, wenn man anschließend viel Calcium zu sich nimmt, weil sonst das Magnesium gar nicht umgesetzt werden kann.
    Ist aber immer etwas lustig (mal von meiner Panik abgesehen), weil einem beim Spritzen (ich weiß nicht ob du das kennst) von Magnesium super heiß wird.

    1. Und konntest du dir letzten Samstag Jupiter Ascending anschauen? 😀 Er war nämlich echt toll. ♥

      Das kann ich absolut verstehen, ich habe auch teilweise Albträume bekommen. Keine unglaublich schlimmen, aber im Traum doch skurril genug. xD Aber es ist einfach zu spannend um es nicht abends im Bett zu lesen. *haha*

      Du bist also sozusagen ein Ernährungskuckuck. ^^ Schlau eingefädelt. xD Isst deine Schwester keine Kartoffeln und Nudeln? O.O

      Also bei mir funktioniert es auch nicht, wenn ich sage “das nicht und jenes auch nicht”, dadurch habe ich oft mehr Lust darauf, als vorher. Deswegen faste ich auch nicht. Das geht wirklich enorm schief. -.-”
      Die letzten Tage hatte ich auch Kopfschmerzen. Bin mir allerdings nicht sicher ob es am Wetter liegt oder an meinem Ohr… die Ohrentropfen halfen zumindest über den größten Schmerz hinweg, aber der Druck war dennoch da. Na ich hoffe es lässt dann irgendwann wieder nach. Und mit irgendwann meine ich BALD. xD

      Wirklich? Ich habe bisher nicht oft mit Polaroid gearbeitet, aber es ist natürlich schade, wenn es nicht so funktioniert wie du es gerne hättest. Vorallem sind die Filme ja nicht gerade günstig. -.-”

      Also ich bin auf jeden Fall auf deinen Japan-Reisebericht gespannt. 😀 Hoffe ja auf Facebook dann aktuelle Einblicke zu erhaschen. 😉

      Ich hab mir noch nie Magnesium spritzen lassen, wusste gar nicht, dass das geht. O.O Aber dann verstehe ich natürlich, wenn du mit den Spritzen eher auf Kriegsfuß stehst. ^^ Mich nervt es ja schon, dass die Einstichstelle, bei der Hyposensibilisierung, wie Hölle juckt. x.x”

  3. Ohhh! Donauwelle … Lecker! Mich würde zugern mal das Rezept zur leichten Variante interessieren.
    Bin gespannt auf deinen Bericht! Kommt dazu auch das Rezept? 🙂

    Liebe Grüße

    1. Also ich werde die Donauwelle nochmal machen müssen, weil ich beim ersten Mal leider einen Fehler gemacht habe, aber wenn sie dann gelingen, werde ich auch ein Rezept dazu posten. 😉 Könnte aber noch ein wenig dauern, es stehen noch zwei andere Rezepte auf dem Plan, unter anderem wieder etwas gebackenes. Vielleicht ist das ja auch was für dich. ^^

      Liebe Grüße

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *