Abnahme

{weight loss} Eigene Einstellung

headerWohl einer der wichtigsten Helfer während einer Abnahme, ob groß oder klein spielt dabei keine Rolle, ist die eigene Einstellung. Womöglich schmunzelst du gerade darüber, denn vielleicht ist es für dich selbstverständlich, doch oft merkt man erst während der Abnahme, dass man eigentlich gar nicht so recht dahinter steht und dieses “Projekt” ernst genug nimmt.

Aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen, die tatsächliche ›eigene Einstellung‹ kommt erst, wenn man sich mit ein paar Thematiken auseinander gesetzt hat. Ein paar davon, die wichtigsten, möchte ich hier ansprechen.

Für wen nimmst du ab?

Wir kennen es alle! Die Familie, der Partner, dein Umfeld, dein Arzt und/oder vielleicht auch dein Chef sagt es dir: Du musst abnehmen. Die Schwimmringe um die Hüfte rum, sind nicht nett anzusehen und schon gar nicht das Doppelkinn. Entschuldige meine harte Wortwahl, doch oft wird dies tatsächlich gesagt oder durch die Blume weiter gegeben. Doch wir wissen ALLE genau was gemeint ist und oft meinen es diese Menschen nur gut. Doch hilft es dir gar nichts, wenn du für jemand anderen abnimmst. Weißt du was das gefährlichste daran ist, wenn du für jemand anderen abnimmst? Angst vor der Enttäuschung und der daraus folgende Frust. Was, wie, warum? Ganz einfach: Du versuchst jemand anderen zufrieden zu stellen, dann hast du vielleicht einmal eine Phase in der es nicht vorwärts geht und die Angst jemand anderen zu enttäuschen wächst rasant an. Diese Angst lässt dich irgendwann an dir selbst zweifeln, Frust macht sich breit und irgendwann könnte es sein, dass du aufgibst oder noch schlimmer dem Frustfressen verfällst – sieht ja keiner. Denn für wen machst du das ganze denn? Was haben denn die anderen davon? Sollen die doch lieber mal vor ihrer eigenen Haustüre kehren!

NIMM DICH WICHTIG! Du nimmst für dich ab, nicht für andere. Natürlich macht sich deine Familie Sorgen, gerade wenn es sich um starkes Übergewicht handelt, natürlich möchte dein Partner, dass du dich in deiner Haut wohl fühlst. Die Ärzte finden es immer besser, wenn die Patienten eine grundlegende Gesundheit vorweisen können und Übergewicht zählt nunmal nicht dazu. Und es ist auch klar, dass vieles davon, so oder so, einen Faktor für dein Abnahmevorhaben einnimmt, doch solltest DU der größte Faktor sein.

Warum willst du abnehmen, welches Ziel strebst du an?

Es gibt natürlich viele Gründe: Schönheit, Gesundheit, Wohlbefinden, … doch was ist deiner? Du solltest dir darüber klar werden, weswegen du diesen Schritt gehen möchtest. Handelt es sich bei dir um ein paar Pfunde, weil du wieder eine schöne Bikinifigur haben möchtest? Hast du festgestellt, dass Treppensteigen dich so sehr außer Atem bringt, wie andere ein Marathon? Hast du einfach immer das Gefühl, dass du etwas tun müsstest, wenn du in den Spiegel schaust? Das sind alles triftige Gründe für eine Abnahme, denke aber immer daran, es nicht zu übertreiben und mach dir bitte auch Gedanken über eine gesunde Abnahme.

Halte dir vor Augen was deine Beweggründe für die Abnahme sind. Es motiviert wirklich sehr in schweren Zeiten. Ich habe mir hierfür eine kleine Motivationshilfe in mein Wiegebuch geklebt:

motivationskick

Ich habe mich jetzt sehr überwunden dir diesen Einblick in meinen Motivationskick zu geben, denn er ist schon sehr persönlich. Doch ich möchte dir zeigen, dass wirklich JEDER Grund, so klein und mager er dir auch erscheinen mag, wichtig ist. Vielleicht ist es in schweren Situationen sogar der wichtigste. Für mich ist in schweren Zeiten “shoppen und endlich den Kleidungsstil ausleben” mein Rettungsring. Das klingt vielleicht ein wenig albern, aber an ihm kann ich mich eher wieder nach oben hangeln, weil ich dabei ein greifbares und vorstellbares Ziel habe. Was ich mit vorstellbar meine? Vor dem inneren Auge sich vorstellen zu können, wie es sein wird. Klar sind alle anderen Punkte absolut wichtig und vermutlich auch die besseren, aber der besagte hilft mir in der Vorstellung. Warum? Weil ich etwas habe worauf ich mich freuen kann. Wie oft gehe ich an Schaufenstern vorbei oder sehe in Katalogen etwas das mir gefällt, es aber niemals tragen könnte, schon alleine weil sie meine Größe gar nicht führen. :/ Mir helfen all diese Punkte. Such dir deine Punkte für deinen Motivationskick. Schreibe sie auf einen kleinen Zettel und klebe sie irgendwo in einen Kalender oder steck ihn in deinen Geldbeutel, sodass du ihn immer dabei hast. Und wenn du nicht möchtest, dass ihn jeder sofort lesen kann, falte ihn. 😉

Wie stärke ich meine eigene Einstellung während der Abnahme?

Warum ich nicht nach einer Stärkung für das Selbstbewusstsein gefragt habe? Das kommt ganz von allein, doch die eigene Einstellung muss man ausbauen und stärken. Stetig! Aber wie macht man das? Nimm dir einen Zettel und einen Stift zur Hand, schreibe auf was die Abnahme für dich bedeutet, was du möchtest, Pläne die du hast. Formuliere ganze Sätze.

Sehen deine Sätze diesen ähnlich?

  • Ich muss in meinen Bikini passen.
  • Ich sollte auf Süß-/Knabberkram verzichten.
  • Ich muss mehr Zeit einplanen um gesünder kochen zu können.
  • Ich darf nicht so weiter machen.
  • Ich muss abnehmen, damit mich die Leute akzeptieren.
  • Ich sollte mich im Fitnessstudio anmelden.

Und jetzt frage ich dich: Was haben all diese Sätze gemeinsam? Richtig! Sie sind negativ formuliert und helfen dir nicht bei der Abnahme. “Sollte” ist ein Plan den du niemals umsetzen wirst, “Muss” und “Darf nicht” setzt dich unter Druck und stellt ein Verbot auf. Wie könnten diese Sätze nun positiv formuliert werden?

  • Ich werde in meinen Bikini passen.
  • Ich genieße meinen Süß-/Knabberkram in Maßen.
  • Ich werde mir mehr Zeit nehmen um gesünder zu kochen.
    • oder: Ich suche mir Rezepte die schnell gehen UND gesund sind.
  • Ich werde mein Verhalten ändern.
  • Ich werde abnehmen, damit ich mich wieder wohl fühle.
  • Ich melde mich morgen im Fitnessstudio an und vereinbare den ersten Trainingstermin (mit Trainer oder einem “Leidensgenossen”).

Du wirst mehr Erfolg haben, wenn du dir jeden Tag positiv formulierst, was du erreichen möchtest, als wenn du dich damit unter Druck setzt. Denn negative Argumente verankern sich schnell in unserem Bewusstsein, wir können ihnen nur mit ständigen positiven Wiederholungen entgegenwirken, bis wir sie – sozusagen – überschrieben haben.

Weitere Beiträge aus dieser Serie:

  1. Grundlagen einer gesunden Abnahme

 

Bitte beachten!

Bei dieser Beitrags-Serie handelt es sich um meine Erfahrungswerte, Informationen die ich über die Jahre zusammen gesammelt habe und die ich selbst, sozusagen, erprobt habe. Grundlagen können sich ändern, wissenschaftliche Erkenntnisse hinzukommen und eigene Erfahrungswerte prägen deinen Abnahmeweg. Sieh dies bitte nicht als Patentrezept an, sondern eher als Ideenpool oder Anregungen wie du deine Abnahme gestalten oder optimieren könntest.

Ich wünsche dir viel Erfolg und vorallem Spaß bei deiner Abnahme.

10 thoughts on “{weight loss} Eigene Einstellung

  1. erstmal danke für die tollen leseproben!!! sie kamen heute bei mir an und ich war total überrascht darüber, dass der umschlag so groß ist 🙂 in den ersten teil der edelstein-triologie habe ich bereits letztes jahr reingeschnuppert, aber das ist mir irgendwie zu teeniehaft XDDD der schreibstil ist dafür super, ohne frage 😀

    ich hab mich heute wieder mit ein paar büchern eingedeckt (werde nachher noch welche bestellen) und morgen werde ich den ein oder anderen bücherschrank durchstöbern. morgen geht es auch ins kino “jupiter ascending” glubschen. *________* ich mag mila kunis total :DDD

    beim frisör lass ich mir meistens stufen schneiden, da ich schnittlauchhaar habe XD sprich: meine haare haben kein volumen und hängen einfach lieblos nach unten. deshalb habe ich mir es angewöhnt, immer stufen reinschneiden zu lassen, damit es etwas “pfiffiger” aussieht. beim letzten besuch im dezember hat die frisörin anscheinend ziemlich viel an stufen reingeschnitten, so dass es am hinterkopf ziemlich unsauber aussah, so als hätte jemand durch meine haare durchgewuschelt. da hat auch mehrmaliges kämmen nichts gebracht XD aber mittlerweile geht es wieder 😀 die eine seite steht zwar immer noch ab, aber ich hoffe, dass sich das bald in luft auflöst 😀

    lol, ja 😀 bei manchen firmen ist man echt froh, wenn man eine absage bekommt. vielleicht ist das auch besser so. wer weiß, was mich da erwartet hätte XDDD gestern habe ich wieder ein paar bewerbungen geschrieben und es waren zu meiner verwunderung auch wieder richtig gute stellen dabei. *_______* wuhu, ist das vielleicht ein zeichen? *________*

    manchmal braucht man halt zeit, um zu merken, wie viel einem andere menschen bedeuten. ich muss sagen, dass der kurs vielleicht von den lehrern und auch von der organisation her, nicht wirklich der knaller war, aber die leute im kurs. boah, liebe pur!!! so nett und so unterstützend. alleine zu wissen, dass dich die leute da mögen und dass auch, wenn ein paar leute nen job gefunden habe, der kontakt immer noch besteht… dieses gefühl ist einfach nur unbeschreiblich. am freitag war eine freundin mit ihrem supersüßen wauwau da und wir haben uns alle so gefreut, sie wiederzusehen. schön wenn man sich immer noch gut versteht und der kontakt nicht einfach abbricht :DDD

    ich bin ja jemand, der total lange braucht, um anderen menschen 100% vertrauen zu können. hab da schon ziemlich schlechte erfahrungen damit gemacht, deshalb schalte ich anfangs immer auf “sicherheitsabstand”. XD am anfang des kurses war ich auch megaschüchtern, aber mittlerweile bin ich richtig aufgeblüht und unterhalte den ganzen kurs. XD zumindest die leute, die noch da sind XD

    ich hab sowieso vor für meinen neuen job umzuziehen. da ich ja nicht an meinem wohnort suche und die ganze pendelei satt habe XD bin für meine ausbildung und auch während meiner arbeit immer von frankfurt hin- und hergependelt. die zeit und das geld möchte ich einfach nicht mehr dafür ausgeben… zumal die fahrkarte ja auch jedes jahr teurer wird. da lohnt es sich echt, näher an den arbeitsort zu ziehen :DDDD und für dieses jahr steht auf meiner to-do-liste: ausziehen XD

    momentan bin ich irgendwie auch so wild drauf in frankfurt einen job zu kriegen XD liegt vielleicht daran, dass ich hier freunde gefunden habe 😀 in düsseldorf hab ich leider null private beziehungen… und momentan gibt es wieder in frankfurt interessante stellen XD

    naja, die vhs ist zwar direkt neben unserem kurs… aber ich bin nicht so wirklich scharf drauf, einen sprachkurs zu machen und dann das bildungsinstutit zu sehen XD weißt du, was ich meine? XD eine freundin fährt da immer mit dem bus dran vorbei XDDD

    aber ich könnte ja mal vorbeischnuppern und ein heft mit den aktuellen kursen ergattern 😀 damit ich wenigstens einen plan habe, ob es auch einen schnupperkurs für niederländisch gibt XD

    deinen post über das abnehmen finde ich einfach nur super! sehr schön geschrieben und vor allem so true!!! man macht sich ja ständig darüber gedanken, was andere von einem denken. ich bin da auch kein einzelfall… ständig zerbricht man sich den kopf darüber, was man anziehen oder sagen sollte… weil man angst vor den reaktionen der anderen hat. weil man nicht als “anders” abgestempelt werden möchte…

    viel schöner ist es, wenn man für sich ziele setzt und alles daran setzt, sie auch zu realisieren. man hat nur ein leben 😀 und das sollte man nutzen!!! wir ertappen uns oft dabei, wie wir uns unsere eigenen träume madig reden. dabei geht alles viel leichter, wenn man positiv dran geht :DD ich bin seit montag auch total gut drauf, weil ich weiß, dass ein wohlfühljob mit tollen arbeitszeiten + gehalt auf mich wartet 😀 die tage davor habe ich mich immer total unter druck gesetzt, ganz nach dem motto: ich MUSS bewerbungen schreiben. XD hab am montag auch kurzerhand mal den drucker geschrottet (hatten papierstau, hab das papier rausgezogen, aber es blieb noch ein teil drin XD) und ich hab mich wie bolle gefreut XDDD dann hat ein anderer kursteilnehmer das restliche papier rausgezogen und dann ging wieder alles XDDD

    wünsch dir noch ein tolles WE, liebes!!! :DDD

    1. *jippie* Da freue ich mich aber, dass sie angekommen sind. 😀 Und wie findest du die anderen beiden Leseproben? ^^

      O.O Ernsthaft? Jupiter Ascending haben der Prinz und ich am Sonntag angeschaut. *haha* Ist ja lustig. Wir haben uns eher “spontan” dazu entschieden und ich, zumindest, hatte keine Ahnung worum es geht. Aber er war toll und Channing Tatum war klasse! ♥

      Na ich drück dir die Daumen, dass sich das Friseur-Malheur bald behoben hat. ^^

      Es könnte durchaus ein Zeichen sein, ich drücke dir auf jeden Fall weiterhin die Däumchen, Liebes, damit es endlich klappt. 😀 Aber ich bin zuversichtlich. ^^
      Das ist wirklich schön, wenn bei dem Kurs wenigstens gute Kontakte entstehen. 😀

      Ich bin zu Anfang eigentlich auch eher schüchtern, aber in meiner letzten Klasse, an der Berufsschule, bin ich auch total aufgeblüht und zum ersten Mal in meinem Leben wäre ich fast Klassensprecherin geworden. Nicht, dass ich es unbedingt wollte, aber ich fand das so toll, weil ich endlich mal das Gefühl hatte, dass ich gemocht werde. Klingt komisch oder? xD

      Oh… na dann hoffe ich, dass du eine Stelle in deiner Wahlstadt findest, wenn du sowieso planst dafür umzuziehen. ^.~ Und vielleicht hast du ja in der neuen Stadt dann auch eine andere VHS mit evtl. besserem Kursangebot. *hihi* Wer weiß. 😉

      Vielen Dank! ♥ Es freut mich, wenn auch dieser {weight loss}-Beitrag gut ankommt. Dieses “was andere von einem denken könnten” ist wirklich schwer abzustellen, aber ich habe fest gestellt, dass es von Mal zu Mal besser wird. Vielleicht liegt es auch an meinem wachsenden Selbstbewusstsein oder einfach daran, dass ich mich wohler fühle und es eher ausblende. Ich weiß es nicht, aber es wird besser. 😀

      Und es freut mich riesig, dass du so gute Laune hast und motiviert bist. Ich hoffe diese Energie kommt auch bei deinem zukünftigen Arbeitgeber an und ihr findet bald zusammen. ^^

      Wünsche dir einen wundervollen Wochenstart. :-*

  2. Schöner Beitrag 🙂

    Ich bin gerade echt stolz auf mich. Ich habe die ganze Woche Sport gemacht (heute fehlt noch). Mit diesen Videos geht es echt so leicht! Nur am freitag konnte ich nicht, weil ich da nach Stuttgart musste, aber einen Tag in der Woche darf man frei machen und den habe ich jetzt halt vorgezogen. Und der Muskelkater ist auch fast weg gewesen. Nur heute wieder, weil ich einen Tag Pause hatte. Echt schlimm wie schnell der Körber sich gewöhnt aber auch entwöhnt. Mein Bauch tut weh ohne was zu tun 😀
    Ich weiß auch nicht wegen dem Essen. Ich hab jetzt mal provisorisch aufgeschrieben was ich gegessen habe (in so ner App). Aber ich wiege das nicht ab oder so, sodass ich halt nur schätze und dann irgendne Kalorienzahl hab. Und die App sagt halt ich darf nur 1200 kal essen mit dem Gewicht und Größe etc. Das ist einfach so krass wenig. Allein wenn ich nur ein Brötchen frühstücke sind schon 400kal weg oder so. WIE MACHEN DAS ALLE? Aber ich will ja nicht unbedingt viel abnehmen, aber ich hab da so ne “Angstzahl” die ich fast erreicht hab und sehe das jetzt auch, was ich eben stoppen will. Und der Sport ist ja für meine Gesundheit an sich.
    Ich mache glaube nur den Fehler, dass ich mich jetzt konztrollieren will mit dem Wiegen und täglich wiegen ist wohl nicht so gut, oder? Ich wiege mich immer morgens und ich wiege heute einfach mal 2kg mehr als gestern und jetzt denke ich: Shit, das liegt an dem Burger von gestern. Weil den Rest der Woche hab ich wohl nicht so viel gegessen. Wie macht man das also richtig?^^

    Liebe Grüße und viel Erfolg bei deiner Abnahme, du bist mein Vorbild 🙂
    Romy

    1. Hey Romy. :-*
      Das freut mich, wenn du mit den Popilates-Videos so einen Erfolg erzielst. 🙂 Und Muskelkater gehört wohl auch immer ein wenig dazu. xD
      Hm… ich kann mir auch nicht vorstellen, wie es die Leute machen die KCAL zählen, da ich ja nunmal Punkte zähle und da ist so manches einfacher. Ich kann dir auch nicht sagen ob es die richtige KCAL-Zahl ist, die du zu dir nehmen solltes. Vielleicht solltest du da lieber mal einen Arzt fragen, bevor du zu wenig isst und dein Körper auf Sparflamme schaltet und evlt. dann alles sammelt was er kriegen kann. ^^
      Aber ich kann dir sagen, dass Brötchen heftig sind, ob Punkte oder KCAL. Sie sind halt nicht besonders vollwertig und machen nicht lange satt. Vielleicht wäre ein Magerquark mit Früchten und Müsli die bessere Frühstückswahl für dich. 😉 Also zumindest ist es Punktefreundlicher. *haha*
      Hm… täglich Wiegen ist so eine Sache. Ich wiege mich täglich, mich stört das nicht. Mir hilft es sogar eher, als wenn ich mich nicht wiege. Aber wenn es dich zu sehr unter Druck setzt solltest du es vielleicht auf zwei Mal pro Woche reduzieren. ^^
      Naja… ein Burger ist jetzt nicht unbedingt ein ausgewogenes Essen, aber er verursacht keine zwei Kilo innerhalb einer Nacht. 😉 Meistens schlägt das Essen erst zwei Tage später auf der Waage an und du darfst ja auch nicht vergessen, dass du Muskelkater hast. Muskelkater kommt spätestens zwei Tage nach dem Sport bzw. die Muskelverletzung die du dir zugezogen hast. Wenn sich der Muskel verletzt hat, dann kann sich dort Wasser ansammeln und du wiegst automatisch mehr. Sobald der Muskelkater weg ist, sollte dann auch die Zunahme wieder weg sein. Also schön geduldig bleiben und wirklich lieber nur 2 Mal die Woche wiegen, ich habe so das Gefühl, dass es dich mehr stresst, als dass es dir was nützt. :-*

      Liebe Grüße zurück und ebenfalls viel Erfolg.
      Nicht entmutigen lassen und setz dich nicht so unter Druck! ♥
      Ooooh… jetzt werd ich auch noch rot… Vorbild. Ist ja lieb. Danke. :-*

  3. Das ist so ein Thema, bei dem ich einfach gar nicht mit reden kann. Ich hab’s ja schon mal erwähnt, aber ich neige eher dazu dass ich bei Stress überhaupt keinen Hunger mehr empfinde. Ich muss also eher in der anderen Richtung aufpassen, weil ich in anstrengenden Zeiten schnell mal zu wenig werde…
    Ich stelle es mir unheimlich anstrengend vor, wenn man beim Essen so aufpassen und so viel nachdenken muss… es ist sicherlich nicht leicht sich immer wieder dazu zu motivieren und dran zu bleiben. Weil man ja auch mal mehr oder weniger wiegt, es mal schneller oder langsamer voran geht.
    Ich wünsch dir weiterhin alles Gute bei deinen Plänen und er Abnahme!

    Ja, bzw. das waren sogar gleich zwei verschiedene Kameras. 😉 Und daher eben auch andere Filme.
    Polaroids mag ich einfach sehr. 🙂

    Ich hab da zum Glück einen sehr vertrauensvollen Friseur. Aber gut, ich hab eh schon seit längerem wirklich sehr gesunde Haare und muss nie wirklich Haar lassen. Ich gehe momentan eigentlich immer nur zum Spitzen schneiden (und der schneidet dann halt auch wirklich nur Spitzen und nicht 10cm).

    Ja, wir sind mit einer Reisegruppe unterwegs. Daher mache ich mir da nicht allzu viele Sorgen. Wir sind am Ende noch zwei Tage allein in Tokio, aber da das dann auch das Ende der Reise ist, haben wir uns sicherlich schon etwas zurecht gefunden bei den Japanern. 😉
    Ich hab schon beim Zwischenstopp in Singapur vor zwei Jahre nichts von deren Englisch verstanden… die reden da auch ein Kauderwelsch.

    Wir waren in Deutschland mal ein paar mal in welchen und ich fand die immer sehr schön. Allerdings halt im Zusammenhang mit Städtetrips, also waren wir gleich in Hamburg usw.

    Nee, ich krieg morgen wieder eine und das erste Mal seit Monaten graut es mir wieder davor. Irgendwie ist das mit den Spritzen die letzten Wochen wieder schlimmer geworden (also meine Reaktion drauf) und daher die Panik auch wieder größer.
    Na ja, wenn ich da ein Mal absagen würde, würde ich nie mehr hin gehen. Also einfach durchziehen… -_-

    Nein, leider nicht. Die Dunkelkammer ist mir verschlossen geblieben. Ich möchte aber schon mal selbst Fotos entwickeln. Und wenn ich mir hier irgendwas zusammenschustere.

    Das hoffe ich auch. Die letzten zwei, drei Wochen waren leider sehr, sehr Kopfwehlastig und langsam nervt’s einfach. Hab da irgendwie gar keinen Nerv mehr dazu. 😉

    1. Bei mir kommt es hauptsächlich auf den Stress an sich drauf an. Bei gutem Stress (sprich: viel zu tun und einfach keine Zeit) habe ich jetzt auch keinen Heißhunger oder so, bei schlechtem Stress (also psychisch…) neige ich sehr zu Heißhungerattacken. Aber auch das kann man eindämmen. *hehe*

      Genau genommen ist der Vorteil einer Ernährungsumstellung, dass man sich irgendwann gar keine so großen Gedanken mehr ums Essen macht. Das ist am Anfang schlimmer, als wenn man es dann schon seit einem Jahr macht. Natürlich sitze ich jede Woche dran und schreibe meine Essenspläne, aber das geht mittlerweile auch ruckzuck. xD Anstrengender finde ich tatsächlich das motiviert bleiben, wenn die Waage mal nicht so will wie ich will. *haha* Aber auch da kommt man durch, wenn man einfach nicht aufgibt.

      Achso! Ja das erklärt einiges. Ich mag es, dass jede Kamera und jede Kassette ihre eigene Charakteristik hat, das macht Polaroid so spannend. ♥

      Na gut… ich muss auch zu meiner eigenen “Schande” gestehen, dass ich jetzt nicht wirklich oft zum Friseur gehe. Aber ich versuche mich zu bessern, weil ich jedesmal merke, wie viel besser es den Haaren geht, wenn ich dort war. xD

      Wo geht es denn überall hin, wenn ihr Japan besichtigt? Ich wünsche euch jedenfalls viel Spaß und ganz viel wunderschöne Motive zum festhalten. ^^

      Was bekommst du denn momentan für Spritzen, wenn ich fragen darf? Du musst natürlich nicht antworten, ist ja doch sehr persönlich. 😉

      Vielleicht kannst du ja mal einen Fotografen fragen, evtl. hat der ein oder andere noch eine Dunkelkammer. 😀 Ansonsten wünsche ich dir viel Spaß und Erfolg beim Zusammenschustern einer Dunkelkammer. ^^

      Glücklicherweise wurde ich bislang von Kopfschmerzattacken verschont. *auf Holz klopf* Und ich hoffe du wirst auch bald wieder verschont.

      Ich wünsche dir einen wunderschönen Wochenstart. :-*

  4. ja ein super text! ich kenne das genau so. jedesmal wenn ich versuche, es aus “vernunftsgründen” anzugehen oder weil ich mich von jemand anderem unter druck gesetzt fühle, klappt es gar nicht. chance hat man nur, wenn man es für sich selbst tut, weil man dann auch bereit ist, mal zu verzichten, sich mal ein bisschen zu quälen…alles andere führt nur zum jojo-effekt. ich warte ja schon lang auf den schub der eigenmotivation, aber der kommt wohl, wenn ich (hoffentlich, bald!) endlich wieder sport machen kann und darf…

    danke liebe shanee! das letzte halbe jahr hat wirklich viele tolle fotomotive für mich bereit gehalten, so aktiv war ich glaube ich selten.
    ich drücke dir die daumen. ich bin ja den ganzen herbst angespannt weil ich immer auf den “richtigen” moment warte. wir haben meist nur 2 wochenenden wirklich buntes laub und dann zur richtigen zeit am richtigen ort zu sein UND noch “richtiges” wetter zu haben – ein richtiges glücksspielt 😉

    ah ihr bekommt das direkt? das ist natürlich sehr praktisch!

    danke danke. ich hab letzte woche jetzt meine ersten 20 reha-termine bekommen, geht sich zum glück alles halbwegs neben dem arbeiten aus. der april ist erstmal voll damit. vorher muss cih aber nochmal ein blutbild machen weil ein paar werte nicht so gut waren, aber da ich grade leicht verkühlt bin macht es grade keinen sinn. und dann werd ich sehen, wann und wie die letzten 10 einheiten, die ich von der krankenkassa bekomme, ablaufen werden. aber zumindest weiß ich jetzt mal, wie es bis ende april weitergeht und dann sollte der löwenanteil hoffentlich geschafft sein!

    hachja zoo! hab ich meinem papa ja zum geburtstag geschenkt. und wir haben ja anscheinend so ein tolles neues eisbärengehege. ich freu mich schon!

    1. Wenn man es für sich selbst macht, ist man automatisch einfach strenger. Man gönnt sich schon mal was, so ist es ja nun auch wieder nicht, aber man kann sich auch ganz anders rügen, wenn man sich ZU viel gegönnt hat, als es jemand anders könnte. Schon allein deswegen, weil bei vielen dann eher diese Trotzphase beginnt, wenn sie von jemand anderem gerügt werden. Bei einem selbst funktioniert das nicht. ^^ Aber du hast absolut Recht, wenn man es nicht selbst will, sondern dazu gebracht wurde, dann funktioniert es nicht. So ist es am Ende doch mit allem. ^^

      Ich hoffe ja, dass wir nochmal richtig schön Hochnebel kriegen, denn ich möchte unbedingt die gefrorenen Bäume fotografieren, aber immer wenn es so war, hatte ich entweder Kopfschmerzen oder keine Zeit, weil ich auf dem Weg zur Lymphe war. -.-” Ich hoffe nächste Woche läuft da besser. ^^

      Ich drücke dir jedenfalls den Daumen, dass du auch in diesem Jahr einen tollen Fotoherbst erleben wirst. 😀

      Ja. Es ist immer etwas unterschiedlich, wie viele Rezepte in den Wochenunterlagen drin sind, aber vier sind es tatsächlich immer. Es gibt aber dann auch mal Spezialausgaben, z. B. Weihnachten, Silvester, WM, Fasching, etc., da sind dann mehr Rezepte, passend zum Thema, drin. ^^ Die Bücher muss man natürlich kaufen, aber die meisten Rezepte gibt es auch online. Zumindest die aktuellen und die von den vorangegangenen Büchern. ^^

      Ohje… dann musst du jetzt bis April noch warten? Das ist schon noch einiges an Zeit, aber diese Termine sind auch total überlaufen. Ich bin froh, dass ich bei meiner Physiopraxis mittlerweile fest eingebucht werde und nicht immer daran denken muss, alles rechtzeitig zu buchen. x.x” Ich drücke dir jedenfalls ganz fest den Daumen, dass alles klappt und dass dir die Behandlungen helfen. 🙂

      Das ist ja eine tolle Idee. 😀 Da wünsche ich euch viel Spaß im Zoo. Gehst du dann mit deinem Papa und ihr beide mit Kamera bewaffnet in den Zoo? 😉

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *