Soul Rebell

Die Mythenmetzsche Abschweifung

Bitte was?

Mit der Mythenmetzschen Abschweifung wird dem zamonischen Schriftsteller endlich die Freiheit gegeben, die allgemein für selbstverständlich gehalten wird – zu reden, wie einem der Schnabel gewachsen ist. Ohne darüber nachzudenken, was irgendein mißgünstiger Schnösel von Literaturkritiker davon halten könnte. Ohne darauf zu spekulieren, dafür den Gralsunder Silbenpokal verliehen zu bekommen.
– Ensel & Krete, S. 41, Z. 13ff, Goldmann © 23. Auflage, 2002

Als ich diese Stelle in Ensel und Krete gelesen habe, musste ich sofort an meinen Blog denken. Jetzt sitze ich hier und erkläre feierlich, dass mein Blog in Zukunft in der Mythenmetzschen Abschweifung gehalten sein wird. Genau genommen heißt das ja nur, dass ich noch mehr versuchen werde, so zu schreiben wie mir der Schnabel gewachsen ist. 😛

Wie du sicherlich in den letzten Beiträgen schon gemerkt hast, schreibe ich hier und da etwas “freier” als vorher. Auch Schimpfwörter kommen mal vor! Zuvor habe ich mir immer einen gigantischen Kopf darum gemacht, ob man diesen oder jenen Satz wirklich so schreiben kann. Trete ich damit nicht irgendjemandem auf den Schlips? Aber wenn man es genau nimmt… irgendeinen Schlips erwischt man doch immer. Allerdings kostet es mich auch einiges an Überwindung, weil ich nun mal ein “Gutmensch” bin – wie man das heute so schön sagt.

Ich möchte einfach versuchen, mir in Zukunft weniger einen Kopf darum zu machen, was andere von mir oder meinem Blog halten könnten und mehr ich selbst zu sein. Jaaa… das hörst du auch nicht zum ersten Mal, aber tatsächlich muss ICH mir das ziemlich oft ins Gedächtnis rufen, denn ich drifte sehr schnell wieder in alte Gewohnheiten ab.

Solltest du, als mein Leser, Deutsch studiert haben und ständig feststellen müssen, dass ich Fehler in der Grammatik oder Zeichensetzung fabriziere, darfst du mich gerne darüber aufklären. Sollte es aber hin und wieder einmal passieren, geh’ doch bitte davon aus, dass es ein Versehen war. Damit möchte ich nur klar stellen, dass ich NICHT beratungsresistent bin und auch aus meinen Fehlern lerne, aber auch, dass ich nicht wegen jedem fehlgeleiteten Strich/Punkt/Wort sofort nieder gemacht werden will. Fehler sind menschlich, gehören dazu und ich möchte ja schließlich keinen Pokal gewinnen, sondern mich lediglich mit Freunden austauschen.

Es wird in Zukunft vermutlich auch immer häufiger passieren, dass ich etwas in den Dialekt abrutsche, denn auch das gehört zum “wie der Schnabel gewachsen ist”-Schreiben. Solltest du damit Probleme haben mich zu verstehen, lass’ es mich bitte wissen, dann versuche ich entweder weniger im Dialekt zu schreiben ODER ich füge Erklärungen (in Hochdeutsch und Klammern) hinzu.

So und nun werde ich erst einmal meinen Energiehaushalt mit einem leckeren Mittagessen aufbessern und dann schreibe ich endlich wieder einen “Weekly Me” für dich!

6 thoughts on “Die Mythenmetzsche Abschweifung

    1. Das hast du richtig heraus gelesen. Viel mehr Freude, Motivation und Schreiblust. Jetzt muss ich nur noch in Einklang mit der Arbeit kommen und dann sollte das auch alles so klappen wie gewünscht. 😀

    1. Das hoffe ich doch auch sehr! Ich freue mich schon sehr auf deine mythenmetzschen Abschweifungen. ♥
      Na da bin ich ja mal gespannt ob das mit dem Dialekt so gut klappt, verständlich ist und ankommt. ;P

  1. Ach, da fällt mir ein, ich sollte wieder beim Käpt’n Blaubär weiterlesen. Meine Mission war den Kindern das ganze Buch im Laufe der Zeit als Gute-Nacht-Geschichte vorzulesen. Wir sind schon recht weit, haben jetzt aber länger Pause gemacht. Ensel & Krete hab ich noch nicht gelesen, Frl. S. kennt hingegen alle Bücher.

    1. Oh na da habt ihr euch aber eine tolle “Gute Nacht”-Geschichte vorgenommen. Das finde ich toll. Ich hoffe ihr kommt bald dazu weiter zu lesen. 🙂 Ensel & Krete gefällt mir gut, muss aber jetzt kurz Pause machen für ein anderes Buch. ^^”

      Frl. S. kennt alle? WOW! Hut ab. Das fühlt sich ungefähr so an, wie wenn jemand zu mir sagt er kennt alle “Scheibenwelt”-Romane. Da blüht mir irgendwie das Herz auf. Ich hoffe ich kann das auch bald behaupten. Also von beidem. ;P

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *