Soul Rebell

Hand auf’s Herz & Hosen runter!

neustart

In den letzten Monaten habe ich oft gelesen: »Blogger sind nicht ehrlich, sie verschleiern alles und tun so als hätten sie ein perfektes Leben.« Eigentlich dachte ich, dass ich nicht dazu gehöre, aber zum Verschleiern gehört nicht nur, die eine Ecke an der gerade Fotos gemacht werden schön herzurichten, sondern auch Dinge nicht zu erzählen. Dinge die für den Leser vielleicht wichtig sind, weil er sich dadurch verstanden und nicht so allein fühlt.

Also fasse ich mir jetzt ein Herz und lasse mal, ganz Sprichwörtlich, die Hosen runter.

Ich möchte mit Soul Rebell neu starten, etwas mehr ICH sein und kein Vorzeigemensch, denn auch ich habe Ecken und Kanten, Unsicherheiten und Ängste, Laster und Problemzonen. Vielleicht ist genau der Mensch der ich tatsächlich bin, der den du auch sehen willst. Vielleicht hilft es dir mehr, wenn ich dir Abnehmtipps gebe, wenn ich ehrlich über mein Gewicht, die Abnahme, die Höhen und Tiefen spreche. Eventuell ist es sogar ganz befreiend für dich, wenn ich dir von meiner Ausbildung erzähle und den Erfahrungen die ich dabei gemacht habe. Wann ich lernte, dass man nicht immer perfekt sein muss und wann ich immer noch daran zweifle, warum ich es nicht bin. Worüber ich mir Gedanken mache und was mich tagelang beschäftigt.

Ich möchte das Soul Rebell das ist, was es eigentlich schon immer sein sollte: Ein Portal um mich mitzuteilen, wer ich bin, was ich erlebt oder durchgemacht habe und damit dem ein oder anderen beistehen, vielleicht sogar auf meiner Seite haben, der mit den gleichen Problemen zu kämpfen hat. Ich möchte Themen ansprechen die mir auf dem Herzen liegen, die bestimmt nicht immer einfach sind und dem ein oder anderen auf den Zeh treten, auch wenn ich letzteres eigentlich nicht möchte, da ich ein sehr harmoniebedürftiger Mensch bin.

Aber die letzten Monate fühlte es sich einfach falsch an und ich danke dir, mein treuer Leser, dass du mir die Zeit gelassen hast, mir darüber klar zu werden, wie es weitergehen soll.

Dieser Schritt ist wirklich nicht ganz so einfach für mich, ich rede eigentlich nie wirklich über mich. Ich meine die tiefen Gefühle und Gedanken, aber vielleicht ist es genau das was ich und der Blog jetzt brauchen.

Apropos Blog:

Wie du ja mitbekommen hast, gibt es seit dieser Woche das neue Layout. Ich habe mittlerweile auch alle alten Beiträge angepasst und Kategorien/Tags überarbeitet. Es kann sein, dass sich über die Zeit daran noch was ändert, aber das lasse ich auf mich zukommen. Manche Seiten müssen noch angepasst werden und mit der Sidebar bin ich noch nicht ganz zufrieden, aber auch das wird noch werden. Ich freue mich schon riesig auf die neuen Beiträge und ich hoffe du bist auch schon gespannt darauf. Auf der Startseite findest du übrigens immer alle Beiträge, also aus allen Kategorien, und kannst dann oben einfach nach Schwerpunkten filtern. So und nun wünsche ich dir noch einen wundervollen Donnerstag!

10 thoughts on “Hand auf’s Herz & Hosen runter!

  1. liebe barbara, ich finde, dass die entscheidung, die du damit getroffen hast, eine gute ist. man sieht es auch gleich am layout, dass alles viel aufgeräumter und kompakter ist, so etwas tut der seele gut. auch wenn ich dein altes layout schön fand, glaube ich, dass mir der weg, den du jetzt hier eingeschlagen hast, besser gefällt.
    ich freu mich schon, dich dabei zu begleiten und ich darf dir aus eigener erfahrung sagen, dass das bloggen auf die art und weise manchmal viel intensiver und anstrengender, aber auch viel bereichernder ist.
    alles liebe von jemandem, der diesen weg ganz bewusst seit einem jahr wieder geht.

    1. Vielen lieben Dank Paleica. Ich muss sagen, dass du auch Teil dieses Ansporn warst, deine Entscheidung hat mich zum Nachdenken gebracht. Es hat nur leider ein Jahr gedauert bis ich tatsächlich soweit war und es auch aus tiefstem Herzen so entscheiden konnte.

      Ich freue mich auch schon sehr auf alles neue was kommt, aber auch darüber ein paar alte Dinge beizubehalten. Vielleicht sogar einige wenige wieder auferstehen zu lassen. ^^

      Ganz liebe Grüße

  2. Ein “YAY” für dich aus tiefstem Herzen.
    Mach das, was dir mit dem Blog gut tut – und weißte, ich lese gerne die persönliche Geschichten. Und würd das auch gerne machen, aber ich trau’ mich noch nicht so richtig. (Oder es passt nicht mehr zu meinem Blog?)

    Ich bin gespannt, was du so machen wirst. <3

    1. Danke Liebes! ♥
      Ach ich denke schon, dass es zu deinem Blog passen würde, vermutlich brauchst du einfach noch ein bisschen. Ich habe auch lange gebraucht, bis ich mich dazu entschieden habe und bin mir jetzt noch nicht sicher ob ich mich traue. Aber ich habe gesagt, dass ich es mache, also bleibt mir nichts anderes mehr übrig. ;P

      Viele liebe Grüße

  3. Uh, schöner Eintrag freut mich so, das von dir zu lesen ♥

    Und noch mehr freut es mich, dass dich mein Gesülze ein bissl motivieren könnte. :3

    Und ich kanns auch einfach nur wiederholen – mach das was DU möchtest und was wir am ♥ liegt! 🙂

    Danke für deinen Kommi; habe die Tasse mittlerweile begonnen, aber dann gemerkt dass ich kein WEISS habe… :”D

    1. Es haben mich viele inspiriert mich so zu entscheiden und du warst definitiv eine davon. Es hat mich einfach unglaublich motiviert. ^^ Bin schon gespannt wie euch die Beiträge am Ende dann tatsächlich gefallen. *haha*

      Ohje… aber kannst du das Weiß an der Tasse dann nicht einfach nacharbeiten? xD

  4. Huhu Liebes,
    eine super Entscheidung! Ich freu mich schon darauf, mehr von dir zu lesen. 🙂

    Dein neues Layout ist toll. 🙂

    Fühl dich gedrückt!

    Steffi

    1. Hey Liebes! 😀
      Vielen Dank, ich freue mich auch schon total darauf, die Beiträge zu verfassen. 🙂 Hoffe sie gefallen Euch dann auch. ^^

      Ich drück ganz herzlich zurück! ♥

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *