Nudelsalat Caprese

Zutaten für
4 Portionen:

160 g Mini-Penne, trocken
400 g Cocktailtomaten
2 Kugeln Mozzarella light
1 Salatherz
2 EL Pesto Genovese
6 EL Balsamico Bianco

Salz, Pfeffer, Basilikum, Zucker

Ein frischer und sehr schnell gemachter Salat für den hoffentlich bald aufkommenden Sommer. 😉

Nudeln nach Packungsanweisung, in Salzwasser, bissfest garen. Cocktailtomaten waschen und halbieren. Mozzarella gut abtropfen lassen und würfeln. Salatherz in Streifen schneiden, waschen und trocken schleudern.

Aus Pesto und Balsamico das Dressing anrühren, mit Salz, Pfeffer und Basilikum würzen. Mit etwas Zucker abschmecken.

Wenn die Penne gar sind, abgießen und in die Salatschüssel geben. Tomaten, Mozzarella und Salat hinzufügen. Dressing darüber geben und gut durchmischen.

Salat etwas ziehen und dann schmecken lassen!

Noch eine kleine Anmerkung:
Bitte nicht irritieren lassen! Als ich das Bild gemacht habe, hatten wir keine Mini-Penne in der heimischen Küche. 😉 Du kannst aber auch einfach jede andere kleinere Nudelsorte nehmen.

You Might Also Like

8 thoughts on “Nudelsalat Caprese
  1. boah sieht das lecker aus <3 ich plane grade ein ziemlich ähnliches rezept, das finde ich ja lustig!! allerdings bin ich noch nicht dazugekommen es umzusetzen.

    hallo meine liebe, wie schön, dich hier wieder zu lesen! <3
    ich habe gesehen, dass du dir den ausflug zur klamm nun wirklich vorgenommen hast! das finde ich super! und wie du sagst – das muss ja nicht unbedingt dasselbe thema betreffen, es geht wohl nur im allgemeinen darum, dinge zu tun und um die gründe sie zu tun (oder auch nicht). ob das hobbies oder reisen betrifft, freunde, familie, sport, ist glaube ich ganz gleichgültig.

    dank meiner nebenhöhlen gab es in den letzten wochen gar keine lesezeit. ich hatte jetzt 4 wochen lang durchgehend kopfschmerzen, ich glaube, ich brauche dir wohl nciht mehr dazu sagen 🙁 langsam wird es nun besser, denke/meine/hoffe/glaube ich.

    ach, in wien ist immer viel los. klar. allerdings natürlich vorrangig zu bestimmten zeiten und an bestimmten orten. samstags am naschmarkt zum beispiel. durch zufall sind wir dieses wochenende da durch, da bin ich auch schnell genervt. meistens meide ich diese spots aber einfach oder ich gehe halt durch kleinere seitengassen, da ist das dann alles halb so schlimm.

    klar, wenn wir es mal zustande bringen wäre ein treffen sehr schön. ich würde dich gern kennenlernen, ich glaube, wir hätten einiges zu beplaudern 🙂

    das wichtigste an diesem kommentar ist mir aber dein vorletzter absatz. ich musste ein bisschen schmerzlich lächeln, als ich das gelesen habe. das sind praktisch meine worte. vielleicht magst du ja auch mal den artikel "der kampf der instanzen” lesen. da habe ich nämlich genau darüber geschrieben. ich mache dasselbe. ich empfinde es genau gleich wie du. und einerseits ist es glaube ich wichtig und gut zu wissen, dass es uns IM GRUNDE gut geht. das bedeutet aber noch lange nicht, dass wir kein recht auf schmerz und traurigkeit haben. oder ein recht darauf, uns hilfe zu suchen. man kann schmerz nicht messen, es ist immer etwas individuelles und jeder geht anders damit um. und wenn man die möglichkeit hat, sich unterstützen zu lassen, dann sollte man das auch tun. ich sag dir das, weil es genau das ist, was cih dabei bin zu lernen.
    ich denk an dich meine liebe!

    1. Es ist auch unglaublich lecker! Ach du schreck… da fällt mir gerade was ein. Oh nein Paleica! Ich hab den Brief total verschwitzt. Es tut mir sooooooo leid. Ich bin auch echt ein Hammel mit drei Beinen. Ich such mir morgen gleich nochmal die Mail raus und dann mach ich das endlich! Das darf doch nicht wahr sein. -.-”
      Wirst du uns von deinem Salat auch noch erzählen? 🙂 Bin schon gespannt!

      Ja das habe ich. Auch wenn ich den Ausflug zur Klamm leider schon zwei Mal absagen musste. Sowas blödes! Aber das nächste Mal klappt es. Es muss einfach. Gut, dass mein Papa da sehr geduldig ist. 🙂 Stimmt, es muss nicht das selbe Thema sein. Dein Beitrag hat mich jedenfalls SEHR beeindruckt und motiviert mehr in mich zu gehen. 🙂

      Ohje!!! Du arme. Ich hoffe es geht dir jetzt besser? Sowas lästiges! Das wünsche ich wirklich keinem.

      Stimmt. Das dürfte dann München doch recht ähnlich sein. Ich geh an Wochenenden ungern nach München rein, weil da immer so unglaublich viel los ist. Dafür ist Wien aber auch schöner. 🙂

      Ich glaube auch, dass wir einiges zu plaudern hätten. Wie lang brauchst du denn nach Salzburg (wäre das ungefähr mittig)? ^^

      Ob du es glaubt, dieser letzte Absatz hat mir sehr geholfen. 🙂 Vielen Dank und den Artikel werd ich auf jeden Fall auch noch lesen. Hab ihn mir schon aufgemacht. 😀

  2. Mmmmh lecker, so einen machen wir auch sehr oft! 😀
    Yummy, jetzt hab ich Hunger drauf xD

    Bist du denn schon dazu gekommen dir Into the Badlands anzugucken!? 😀

    1. Jaaa… der ist wirklich total gut. 😀 Ich mach ihn total gerne. Originalerweise war der Nudelsalat mit Rucola, aber ich kann den nicht ausstehen, also hab ich ihn durch Salatherzen ersetzt und es schmeckt hervorragend. :9

      Nein bisher habe ich mich noch nicht dazu durchringen können. *Asche auf mein Haupt*

    1. Ja! Das ist wirklich mein absoluter Sommerliebling. Zumindest bis jetzt. 😀 Wer weiß was noch an Salaten auf mich zukommt dieses Jahr. 😉

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *