Rezension

Warrior Cats – Mitternacht

Was der Klappentext sagt…

»In Tagen, die kommen, braucht einer den anderen. Eure Reise endet nicht hier, kleiner Krieger, sie fängt gerade an.«

Brombeerkralle, Federschweif, Bernsteinpelz und Krähenpfote, vier junge Katzen aus den vier Clans des Waldes, empfangen mysteriöse Träume vom SternenClan: Sie sind auserwählt, ihre Clans vor einem großen Unheil zu bewahren. Doch worin besteht dieses Unheil? Und wie können ausgerechnet sie es verhindern? Die Lösung des Rätsels erwartet sie fern des Waldes, beim Wassernest der Sonne …

…und wie ich es fand.

Ich habe mir wirklich unglaublich schwer getan in die zweite Staffel rein zu kommen. Ich war es von der letzten Staffel einfach zu sehr gewöhnt, dass es sich um Feuerherz dreht. Aber mit den Kapiteln, kam auch das Gefühl für einen anderen Kater, der die Geschichte erzählt. Die Reise der jungen Clanmitglieder war lang und manchmal auch recht trocken, doch alles in allem war es schön zu lesen. Der Schluss hat mir besonders gut gefallen und Lust auf mehr gemacht. Die Autorinnen hinter dem Pseudonym Erin Hunter, wissen wie man Spannung steigert. Das vergesse ich oft, bei einem einzigen Teil, denn die Geschichte selbst erstreckt sich ja immer über sechs Bände. Daher heißt es für mich erst einmal weiterlesen und sehen wie es wird. Ich hoffe nur, dass sich die Geschichte der ersten Staffel nicht “wiederholt”.

Meine liebste Stelle:

»Ich bin weit gereist und gelernt habe viele Sprachen«, erklärt ihm Mitternacht. »Sprachen von anderen Katzen, die nicht gleich sprechen wie ihr. Von Fuchs und Kaninchen auch.« Sie knurrte. »Sie sprechen interessant. Fuchsrede ist nur von Töten. Kaninchen hat Distelflaum als Gehirn.«
– S. 328, Z. 23ff, BELTZ & Gelberg © 2011

Gesamte Sternchen: 3 ~

2 thoughts on “Warrior Cats – Mitternacht

  1. Um Reihen habe ich seit einiger Zeit wieder einen Bogen gemacht… manchmal nervt es mich total, wenn man dann ewig auf eine Fortsetzung warten muss und so wirklich gepackt hat mich schon länger kein Thema mehr.
    War ja bei Game of Thrones zum Beispiel total froh darüber, dass ich gleich am Stück viel lesen konnte… und jetzt muss ich doch noch auf unbestimmte Zeit auf den Abschluss warten. ^.^

    1. Ja das kann ich gut verstehen. Da ich aber sowieso eine sehr langsame Leserin bin, kommen die neuen Bände schneller als ich hinterher komme. Ich glaube Warrior Cats hat mittlerweile 4 Staffeln? O.O” Ohje… da werde ich noch eine Weile beschäftigt sein. *haha*

      Game of Thrones habe ich nur den ersten Band gelesen und der war mir – dafür, dass ich zuerst die Serie gesehen hatte – zu nah an der Serie. Deswegen war er etwas langweilig für mich. Ich möchte die Bücher aber noch lesen, wenn ich dann erst mal etwas Abstand zur Serie gewonnen habe. In der Zeit hab ich ja noch genug anderes zu lesen. ^^

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *