Tagebuch

03 // 2017

Jahresrückblick

Zuerst einmal möchte ich kurz anmerken, dass ich den Jahresrückblick aktualisiert habe, nachdem ich im Beitrag von Herr S. ein paar Fragen entdeckt habe, die gut zu meinem passen würden. Ich habe sie als neu markiert und ab jetzt werden sie in den folgenden Jahresrückblicken zu finden sein. Vielleicht werde ich bis dahin noch die Reihenfolge etwas anpassen… mal sehen. 😉

Zwergenaufstand

Wie bereits letzte Woche angemerkt, hat LotRO uns wieder in seinen Bann gezogen und es ist schön mit meinem Mann einem alten Hobby nachzugehen. Wir begannen in dieser Woche also in Thorenhad und endeten in Bruchtal. Wir haben in dieser Woche nicht sonderlich viel gespielt, da gerade Thorenhad und Bruchtal eine Gegend ist die sich gefühlt EEEEEWIG hinzieht. Aber wir haben es tapfer bestritten und können bald in ein neues Gebiet aufbrechen. 😀

Fiese Masche

Mein Schal ist ja nun fertig und ich habe das häkeln wieder für mich entdeckt. Nun gut… ich entdecke es jedes Jahr wieder auf’s neue, aber gerade macht es mir unglaublich viel Spaß. Also habe ich natürlich nach einem Projekt gesucht und dann fiel mir plötzlich wieder dieses Deckenprojekt ein, dass ich irgendwann im Laufe des letzten Jahres mal gefunden hatte. Dann fiel mir per Zufall noch ein wunderschönes Muster in die Hände und jetzt möchte ich endlich häkeln. Bei einem Treffen mit C. wollte ich eigentlich in meinem liebsten Wollegeschäft Wolle kaufen. Wer ging natürlich mit Wolle und wer nicht? Richtig! C. hat Wolle gefunden für ihr Projekt und ich nicht. Wie sollte es auch anders sein. Aber nunja… jetzt habe ich mich entschieden doch noch bei einem anderen Geschäft nachzusehen und dort die Wolle zu bestellen. Und siehe da: sie ist VIEL günstiger. Nun habe ich am Freitag bestellt und kann es kaum erwarten, dass das Päckchen endlich ankommt. ^^” Ich möchte endlich anfangen. An einer Testwolle habe ich schon das Muster geübt und mit dem Prinzen abgestimmt, welches ihm denn nun besser gefällt – natürlich auch vom Gefühl her – und ja… alles schon fertig entschieden. Das einzige was ich jetzt noch vorbereiten kann ist die Reihenfolge der Farben. Was genau es für eine Decke wird, werde ich nächste Woche berichten. 🙂
Ich habe aber auch noch etwas für ein neues Hobby bestellt, welches ich ausprobieren möchte. Aber auch davon werde ich nächste Woche berichten, wenn es mehr zu berichten gibt. 😉

Auf der Couch

In der letzten Sitzung haben wir vor allem über den Fragebogen geredet und noch ein paar anderen Dingen die sie im Vorfeld abklappern möchte. Natürlich gab es da auch ein paar Dinge die ausführlicher besprochen werden mussten. Und ich bin wirklich froh, dass sie sich einfach die Zeit dafür genommen hat. Das sagt viel aus und schenkt mir eine Menge Vertrauen. Ich konnte mich ihr gegenüber auch schon etwas mehr öffnen und bin zuversichtlich, dass es in der nächsten Zeit besser wird.
Und wie ich zu meinen Eltern schon sagte: “Und wenn diese Therapie nur den Effekt hat, dass ich motiviert nach Hause komme, dann ist das doch auch schon was wert.” Und ja… ganz genau das ist es auch. Ich bin jetzt schon weiter als ich es für möglich gehalten hätte.
Zusätzlich habe ich angefangen ein Therapietagebuch zu schreiben. Dabei geht es jetzt weniger darum rein zu schreiben wie die Sitzung lief – was natürlich auch möglich ist -, sondern eher wenn mir etwas auffällt worüber ich mit ihr beim nächsten Mal reden möchte oder wenn mir etwas durch den Kopf geht, was irgendwie im Zusammenhang stehen könnte oder etwas das mich einfach… belastet. Das Tagebuch ist allerdings auch etwas von dem die Therapeutin noch gar nichts weiß, denn das habe ich auf eigene Faust angefangen. *haha* Na mal sehen, was sie in der nächsten Woche dazu sagt. ^^

Wortreihen

In dieser Woche bin ich nicht ganz so gut mit Buddhismus für Dummies voran gekommen. Gerade mal zehn Seiten habe ich geschafft und ich bezweifle, dass ich in der kommenden Woche besser voran kommen werde, weil ich viel aufräumen und ausmisten möchte. Na mal sehen wie es wird. Ich möchte eigentlich schon gerne wieder weiter lesen. Ansonsten habe ich hier und da in ein paar Zeitschriften gelesen, weil sie kurzweiliger sind, als ein Buch.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *