Tagebuch

05 // 2017

Zwergenaufstand

Wie letzte Woche berichtet sind wir in Gath Forthnir gestrandet und von da aus haben wir jede Menge Quests und Instanzen erledigt. Wir sind einmal quer über die ganze Karte, waren viel in Himbar, Aughaire und Malenhad unterwegs. Zuletzt besiegten wir Unholde und Geister in Imlad Blachorth und haben uns um die Buchquest gekümmert, die uns aus Angmar raus bringen wird. Topographisch sind wir also nicht besonders weit gekommen, aber unsere Charaktere haben wir gut ausgebaut. 🙂

Fiese Masche

Mit meiner Decke geht es unglaublich gut voran. Ich bin froh, wieder ein tolles neues Projekt zu haben. Ich häkel so gut wie jeden Tag daran und komme wirklich gut vorwärts. Du kannst das auch genauer auf meinem Instagram-Account verfolgen. 😉 Da gibt es immer ein aktuelles Update und in meiner Sidebar findest du einen Fortschrittsbalken der auch regelmäßig aktualisiert wird. 🙂

Zur Kasse bitte!

Der Urlaub ist vorbei, aber von der Arbeit kann ich dir im Moment nicht viel erzählen. Langsam spielt sich alles ein und ich komme gut mit den Kollegen zurecht. Die Arbeit macht nach wie vor Spaß und ich freue mich sehr, dass ich letztendlich dort gelandet bin.

Ausmistfest

Nunja ich bin nach wie vor am Ausmisten des Schlafzimmers, habe aber parallel auch schon mal beim Schreibtisch angefangen. Während der Arbeit geht es etwas langsamer voran, aber der nächste Urlaub kommt bestimmt. 😀 Ich hätte nie erwartet, dass Ausmisten (und damit meine ich echtes Ausmisten… nicht nur so ein Möchtegern-ich-schmeiß-ein-Teil-in-den-Müll) so gut tut. Unser Schlafzimmer nimmt langsam gemütliche Atmosphäre an und der Prinz hat mir eine ganz tolle Belohnung versprochen, wenn wir mit dem Zimmer fertig sind. Denn dann darf ich mir ein Bild für über die Kommode bestellen und etwas Deko für die Kommode selbst.

Auf der Couch

Ich hatte wieder einen Termin bei meiner Therapeutin und sie will mit mir weiter arbeiten. Das freut mich sehr, denn ich habe das Gefühl einen Draht zu ihr zu haben. Ich kann mich ihr öffnen und das ist denke ich das wichtigste überhaupt. 🙂 Jetzt müssen wir eben sehen, wie es weiter geht und was sich alles aus den Gesprächen ergibt.

Wortreihen

In letzter Zeit lese ich irgendwie nicht viel. Das ärgert mich schon fast, aber irgendwie ist mir gerade nicht danach. Ich weiß auch nicht warum. Wahrscheinlich muss ich einfach wieder geduldig sein, diese Zeit geht vorbei und dann lese ich wieder viel und kann vermutlich fast nicht mehr aufhören. Ist bis jetzt ja immer so gewesen. ^^”

Ich wünsche dir eine wundervolle Woche und hoffe wir lesen uns nächste Woche wieder!

2 thoughts on “05 // 2017

  1. Ich habe neulich meinen Schreibtisch ausgemistet und ach… das war schon ganz schön Arbeit. Was sich doch nich alles bei einem ansammelt. Eigentlich erschreckend!

    Und? Weißt du schon was für ein Bild und welche Deko du dir dann aussuchen wirst? 🙂

    Aber zu lesen hast du ja gerade wieder einiges. Ich denke ich würde total den Überblick verlieren. ich lese echt immer nur ein Buch nach dem anderen!

    Wir haben hier zum Glück oft Sonne gehabt. Es war zwar eiskalt und wirklich richtig Winter, aber eben sonnig. Da vermisst man das gute Wetter und den Frühling dann nicht allzu sehr. Jetzt sieht es natürlich auch schon wieder wesentlich matschiger aus… Ich hoffe ja auf neuen Schnee!

    Geht mir ähnlich. Was Cremes und meine Hände angeht hab ich auch immer das Gefühl, dass alles nur recht kurzfristig hilft.

    Oh ja! Natürlich kann man sich generell vornehmen: ich will in diesem Jahr dieses oder jenes öfter machen. etc. Aber wenn es um Pläne wie Sport treiben, gesünder ernähren, Rauchen aufhören oder was auch immer geht, dann muss man das einfach konsequent durchziehen und lieber nicht auf’s neue Jahr/Monat oder was auch immer verschieben. Die wenigsten halten das dann wirklich durch.

    In welches Musical geht ihr denn?

    Das kann ich gut verstehen. Ich habe auch noch oft das Gefühl, dass ich das meiner Familie noch gar nicht wirklich zurück gegeben habe. Aber na ja… irgendwie wird das mit der Zeit dann zum Glück auch immer weniger. Man hat all diese Dinge ja nicht absichtlich getan und es lief eben leider wie es gelaufen ist.

    1. Ja es ist wirklich SEHR erschreckend. Und wenn man wie ich eigentlich nie richtig ausgemistet hat ist es noch viel schlimmer. Das kann ich alles jetzt nach holen und es nimmt unglaublich viel Zeit und auch Kraft in Anspruch. -.-”

      Ja zu diesem Zeitpunkt hatte ich zumindest schon eine Tendenz und mittlerweile ist beides auch bestellt und an Ort und Stelle gekommen. 😀

      Im Moment lese ich eigentlich nur das Buch über Buddhismus. Der Rest liegt gerade eher auf der Sonnenbank und wartet bis ich wieder Lust darauf habe. Ich hab es lange Zeit versucht mit “einem einzigen” Buch, aber meistens geht das schief. Ausnahme bildet hierbei tatsächlich das Buddhismus-Buch, weil es einfach interessant und in sich schön vielseitig ist. 🙂

      Ja. Man verfällt dann leicht ins Prokrastinieren, wenn man nur darauf wartet, statt direkt anzufangen. Das Problem hab ich aktuell sogar… ich kann mich in manchen Punkten gerade nicht fokussieren.

      Wir werden uns “Disneys Der Glöckner von Notre Dame” anschauen. Ich freue mich schon so unglaublich darauf. ♥

      Ja da gebe ich dir absolut Recht. Umso besser, wenn man eine Familie hat die ausnahmslos hinter einem steht und einem Halt gibt, auch in schweren Situationen.

Leave a Reply to Shanee Cancel reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *