09 // 2017

Wie im letzten Weekly Me angekündigt, werde ich wieder ein bisschen was ändern. Genauer gesagt komme ich zurück zur alten Wochenrückblick-Aufteilung, denn – ehrlich gesagt – vermisse ich es total. Es hilft mir auch mich zu strukturieren und wer weiß… vielleicht entwickelt sich daraus was ganz neues. Ich lass es auf mich zukommen. 😉

Wortreihen

Tatsächlich habe ich endlich wieder an Buddhismus für Dummies weiter gelesen, allerdings nicht sonderlich viel. Es standen einige andere Dinge auf dem Plan. ^^

Leben

Ausgerechnet in der letzten Woche vor meinem Urlaub falle ich für zwei Tage aus. Der Kater hatte mich mit seiner Hinterpfote am Auge erwischt und ich hatte einen heftig blutenden Kratzer am unteren Lid, da ich mir nicht sicher war ob er das Auge auch erwischt hat, sind wir lieber zum Arzt gefahren. Der Kratzer wurde getaped, das Auge selbst war in Ordnung nur extrem gereizt und weil es Ruhe brauchte, wurde ich krank geschrieben. Gleich am Donnerstag gab es dann noch eine Schulung in der Arbeit und Samstag war dann mein letzter Arbeitstag vor unserem gemeinsamen Urlaub. Es war eine große Erleichterung, dass wir für die Woche vorgekocht haben und wir haben entschieden, dass – obwohl es sehr anstrengend ist – wir es wieder machen werden, weil es unter der Woche einfach entspannter ist. 🙂 Aufgrund der Urlaubswoche läuft es diesmal mit dem Meal-Prep etwas anders, wir werden erst Montag einkaufen gehen und dann mal sehen wie es läuft. Eventuell werden wir sogar eher von Tag zu Tag kochen, damit wir grundlegend flexibler bleiben können. Aber nächstes Wochenende dann. Dafür haben wir Sonntag mit dem Küche ausmisten begonnen und schon richtig viel geschafft. Wir sind total stolz auf uns, jetzt fehlt nicht mehr viel. 😀

Kampf der Giganten

Im Moment geht es zwar nicht runter, aber immerhin habe ich es geschafft, dass es im Moment auch nicht mehr sonderlich rauf geht. Und das ist wirklich ein großer Fortschritt im Moment.

Sport ist Mord, Mord ist ihr Hobby

Aktuell tanze ich wieder sehr viel durch die Wohnung. Mehr Bewegung ist im Moment irgendwie nicht drin, ich kann mich so gar nicht dazu aufraffen. Der innere Schweinehund hält mich fest umschlungen. Ich denke ich brauche einfach ein wenig um mich wieder darauf einzulassen. Im Moment ist in meinem Kopf einfach so viel los. ^^”

Mr. & Mr. Carter

Nach langem Hin- und Herüberlegen ob es sinnvoll ist, haben der Prinz und ich uns dazu entschieden den Katern die Möglichkeit zu geben, nach draußen zu gehen. Sie sind von Geburt an als Hauskätzchen aufgewachsen und kennen es gar nicht anders, aber die Neugier war so groß, dass wir ihnen die Natur nicht verwehren wollten. Also haben wir Katzengeschirr gekauft und am Sonntag Vormittag ging es los. Das Anlegen des Geschirrs war eher ein Kampf, hauptsächlich deswegen weil die Leine ein tolles Spielzeug darstellte. Im Treppenhaus hatten wir eigentlich erwartet, dass zumindest der kleine Kater nach unten fetzt, aber Fehlanzeige. Sie haben sich auf den Türvorleger gesetzt und die Tür angestarrt. Ich glaube es hat sie verwirrt auf der anderen Seite zu sein. Unten angekommen haben sie dann erst mal den Vorgarten erkundet und alles beschnüffelt. Als dann jedoch die Nachbarin auf uns zukam, wurde der kleine Kater nervös, der Hund einer anderen Nachbarin begann zu bellen und dann haben wir abgebrochen, weil sie plötzlich Panik bekamen. Wir sind wieder ins Haus und die Kater sind blitzschnell Richtung Wohnung gefetzt. Oben angekommen waren sie super glücklich wieder in IHREN vier Wänden zu sein. Zum Trost schmusten beide noch mit ihren Baldriankissen und sind an sich völlig erledigt von der ganzen Aufregung und den Eindrücken die sie heute gewonnen haben.

Essen

Es gab diverse Saucen (Broccoli-Sahne, Gemüse- und Tomatensauce) mit unterschiedlichen Beilagen (Spätzle, Pasta, Tortellini und Reis), mal mit und mal ohne Fleisch (Rind und Pute). Außerdem habe ich mich an Fisch ran getraut, der noch weniger paniert war als der letzte. Allerdings war es wieder Seelachsfilet und diesmal à la Bordelaise und dazu Rosmarinkartoffeln. Dann hat der Prinz am Sonntag noch die Weltbesten Spaghetti Carbonara gezaubert und ich glaube ich bin im 7. Himmel. 😉 Nächste Woche gibt es auch wieder leckere Sachen zu essen, allerdings läuft Meal Prep nächste Woche ein klein wenig anders ab, da wir beide Urlaub haben. ^^

Shopping

Ich habe mir eine Handtasche und zwei neue Bücher zugelegt. Ja wie könnte es auch anders sein. Zumindest was das mit den Büchern angeht. Die Handtasche soll ein würdiger Ersatz für alle die ausgemisteten sein und ich freue mich schon sehr auf das gute Stück. Ich hoffe es kommt bald an. Außerdem gab es eine Brownie-/Minibrot-Backform aus Silikon. Ich muss sie bald mal ausprobieren, aber ich bin der Meinung, dass es sehr praktisch ist. Auch für’s Meal Prep.

Film ab

Ich habe mit Person of Interest angefangen. Bisher finde ich es ganz interessant. Ansonsten habe ich noch Vielleicht lieber morgenIt’s a boy girl thing und Meine, deine, unsere gesehen. Ich glaube ich habe auch noch einen anderen Film gesehen, aber mir ist der Titel entfallen. :’)

Auf die Ohren

Blind Date mit einem Vampir (Hörbuch) und jede Menge Birdy, Lorde, Damien Rice, BOY, Passenger, Vance Joy uvm.

Zwergenaufstand

In der letzten Woche waren wir (bei LotRO) zuletzt in den Rothorn-Adern unterwegs. Diese Woche hat es uns durch ganz Moria gezogen. Wir waren wirklich überall. Hauptsächlich aber im Wasserwerk, den lodernden Tiefen und der Einundzwanzigsten Halle. Langsam möchten wir auch wieder raus aus Moria und endlich nach Lothlorien.

In Gedanken versunken

Hauptsächlich drehen sich meine Gedanken gerade um die Therapie und deren Inhalt. Natürlich auch ums Ausmisten, aber in meinem Kopf selbst hat die Therapie gerade Vorrang. Ich denke mal, dass das ganz normal ist und eigentlich ja auch gut. Es soll ja auch zum denken anregen.

Highlight der Woche

Wir sind schon ziemlich weit gekommen mit der Küche. 😀

Flop der Woche

Albtraum

Ziele gesteckt

Ziele von letzter Woche:

Neue Ziele:
Küche fertig ausmisten und umräumen, dem Prinzen im Keller helfen und dann an meinem Schreibtisch weiter machen.

Zitat der Woche

Ich glaube, dass die einzig wahre Religion darin besteht, ein gutes Herz zu haben.
~ Dalai Lama

You Might Also Like

One thought on “09 // 2017
  1. Vielleicht lieber morgen mochte ich wirklich gern! 🙂 War irgendwie ein sehr schöner, kleiner Film.

    Haha, ich kann mir vorstellen, dass eure Katzen wirklich etwas überfordert mit der Natur waren… Ist ja ganz was neues! Wir hatten früher auch mal zwei Kater, aber leider ging das nicht ganz so gut aus. Das hat mir etwas die Lust auf Katzen genommen. 😉 Gerade, da ich sie ungern nur in der Wohnung lassen würde (wäre aber hier mitten in der Natur auch eine Schande), andererseits auch nicht so gut damit klar käme, wenn sie tagelang weg bleiben würden etc…

    Dankeschön!
    Ich hab viel drüber nachgedacht, aber es gibt letztlich doch nichts besseres als so ein Schaubild für’s veranschaulichen von Licht… Uhh. ^^

    Ich versteh dich gut. Ich fühl mich jetzt, wieder aufgeräumt, auch wesentlich wohler. Faul was das Aufräumen angeht bin ich zum Glück immer nur Phasenweise. Dabei ist das Gefühl danach wirklich wesentlich schöner.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *