Blogpause

Wie du sicher schon gemerkt hast, bin ich im Verzug mit dem Weekly Me. Es waren auch noch andere tolle Beiträge geplant und irgendwie wollte ich ganz viel machen. Aber aktuell habe ich einfach keine Kraft. Ich sag es wie es ist. Mir fehlt es an Kraft. Ich bin ständig müde, erledigt und völlig geschlaucht von allem. Daher lege ich jetzt einfach mal eine Pause ein, denn ich denke es ist dringend notwendig, dass ich auch einfach mal durchatme und mir die Zeit dafür nehme. Ohne den Druck hier und da noch Beiträge schreiben zu wollen/müssen. Ich kann im Moment auch nicht sagen wie lange es dauern wird, wie und ob es weiter geht. Ich möchte einfach erst einmal zu mir selbst finden, mir die Zeit dafür nehmen und vielleicht komme ich dann mit vollgeladenem Akku zurück. Ich jedenfalls wünsche mir das von ganzem Herzen.

Bis dahin wünsche ich Dir eine ganz wundervolle Zeit und hoffe wir sehen und lesen uns bald wieder.

P. S.: Es kann sein, dass noch der ein oder andere Kommentar unbeantwortet rumfliegt und das tut mir sehr leid, aber auch diese werden warten müssen. Auf Instagram werde ich aber weiterhin vertreten sein und du kannst mir gerne dort etwas über die Schultern blicken und auch mit mir quatschen.

You Might Also Like

6 thoughts on “Blogpause
  1. Dann wünsche ich Dir in Deiner Pause ganz, ganz viel Ruhe und, dass die Energie wieder zurück kommt. Auch ein Blog muss mal ruhen, er ist nicht dass Wichtigste. Nimm Dir alle Zeit, die Du brauchst.
    Alles, alles Gute und bis später einmal 😉

  2. Mach dir blos keinen Druck, das is dein Blog und nicht dein täglich Brot! Ich kenne das nur zu gut, und finde es auch unheimlich schwer mit dem heutigen Tempo mitzuhalten 🙁
    Das muss aber niemand 🙂
    Freue mich wieder von dir zu hören!

  3. Ich wünsche dir gute Erholung für deine Pause. Manchmal muss das einfach sein, es gibt so viele wichtigere Dinge als Blog & Web. <3

  4. Ich wünsch dir gute Besserung! Hört sich ganz danach an als wärst du wirklich sehr erschöpft… ich hoffe dir geht’s bald wieder besser und du kehrst voller Energie zurück!

  5. das ist super schade, aber manchmal ist es so und da muss man auch ganz unbedingt auf sich hören. ich mach mir ein bisschen sorgen, wenn du erzählen magst, weißt du ja, wo du mich findest 🙂

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *