Sparkle & Shine ~ März 2017

Alles wissenswerte findest du in meinem ersten Beitrag zu diesem Projekt. Die Erklärungen für die einzelnen Kategorien habe ich aufgrund der Länge weg gelassen. Meine Beiträge werden als erstes so eine Art Resümee des vergangenen Monats aufzeigen, gefolgt von den Zielen für den aktuellen Monat.


Body Abnehmen, Rezepte ausprobieren, gesund kochen, eine Sportart lernen oder verbessern…

Mit diesem Bereich lief es so überhaupt nicht rund. Ich denke ich habe mich hier komplett übernommen und deswegen innerlich auch blockiert. Im März werde ich das etwas anders angehen, in der Hoffnung, dass ich es diesmal umsetzen kann. Manchmal muss man die Ziele und den Weg dahin etwas (mehr) an sein Leben anpassen.

MindFortbildungen, Studium, Finanzen, Zeitmanagement, Selbstorganisation, Wissen erweitern…

Sach- und Fachbücher unterschätze ich immer enorm. Während ich Romane mit der gleichen Seitenzahl locker in einem Monat lesen kann, fällt es mir mit dem kompletten Gegensatz eher schwer. Ich bin gut voran gekommen, aber fertig bin ich noch lange nicht. Deswegen nehme ich mir das Fertigstellen im nächsten Monat auch nicht mehr vor. 🙂 Mit dem FooJo habe ich leider nicht weiter gemacht, aber ich möchte es unbedingt. Ich hoffe ich schaffe es im März. Dafür hätte ich aber auch gerne einen aufgeräumten Arbeitsplatz. Gut, dass Anfang März gleich eine Woche Urlaub ansteht.

SoulAktivitäten mit Partner, Freunden, Familie, aber auch Zeit für sich selbst, Ordnung & Haushalt…

Diesen Punkt, konnte ich komplett abschließen. Mit dem Prinzen habe ich eine tolle Date Night verbracht. Wir waren auf einem Apocalyptica-Konzert in der Münchner Philharmonie und ich habe auch meinen geplanten Film gesehen. Für mich ganz alleine und es war richtig toll. Kennst du BFG – Big Friendly Giant? Der ist wirklich nett. 😀

HeartWichtigstes Ziel für das Jahr 2017, das man verwirklichen und immer im Blick behalten will…

Der Punkt der wohl am besten von allen lief – gut… Soul ausgenommen – und mich auch am meisten beschäftigt hat. Das Schlafzimmer ist nun komplett fertig ausgemistet und ordentlich eingeräumt, die Belohnungsdeko ist auch schon eingezogen und jetzt gibt es eigentlich nur noch zwei handwerkliche Dinge zu tun, die aber jetzt erst mal nicht dringend sind. Erst mal wird weiter ausgemistet. Im Arbeitszimmer haben wir auch bereits begonnen. Ich konnte keinen der beiden Punkte komplett abhaken, aber ich habe von jedem jeweils ein paar Teile gemacht. Ein bisschen was geschafft zu haben ist besser als gar nichts zu schaffen oder? 😉


BodyAbnehmen, Rezepte ausprobieren, gesund kochen, eine Sportart lernen oder verbessern…

  • Meal-Prep-Sonntage [0/4]
    Der Prinz und ich haben bereits Ende Februar mit dem Thema Meal-Prep (also zu deutsch: Vorkochen) angefangen und möchten das auch weiterhin betreiben. Pläne und Routinen entwickeln die uns den Alltag etwas einfacher und leichter machen. 🙂
  • Spazieren gehen [0/1]
    Ich möchte wenigstens einmal in diesem Monat spazieren gehen und ich denke, dass das machbar sein sollte oder?

 

MindFortbildungen, Studium, Finanzen, Zeitmanagement, Selbstorganisation, Wissen erweitern…

  • »Buddhismus für Dummies« weiter lesen
    Wenn ich fertig werde, werde ich fertig und wenn nicht, dann eben nicht. Wichtig ist es, voran zu kommen. Denn spannend und interessant ist es nach wie vor. 😉

 

SoulAktivitäten mit Partner, Freunden, Familie, aber auch Zeit für sich selbst, Ordnung & Haushalt…

  • Date-Night mit dem Prinzen
    Diesen Monat soll es auch wieder eine Date-Night mit dem Prinzen geben und diesmal steht unser Jahrestag ins Haus. 13 Jahre werden es und ich möchte meinen Liebsten in ein feines Restaurant entführen. 😉
  • Spieletag mit dem Bruderbär
    Nachdem wir meinen großen Bruder mit einem Spiel so angesteckt haben, haben wir gleich einen neuen Spieletag-Termin ausgemacht, damit wir das Spiel “gleich” nochmal spielen können. Vielleicht finden wir ja sogar die Zeit ihm noch das andere tolle Spiel zu zeigen. 🙂

 

HeartWichtigstes Ziel für das Jahr 2017, das man verwirklichen und immer im Blick behalten will…

  • Küche 
    Ursprünglich war geplant, dass wir im März das Arbeitszimmer als Hauptpunkt angehen, jedoch haben der Prinz und ich jetzt entschieden, dass wir doch lieber die Küche als Hauptthema vorziehen werden, vorallem weil es zwingend erforderlich für den anderen Punkt “Meal Prep” ist, weil wir zum einen für ein paar Dinge Platz schaffen müssen und zum anderen auch einfach mehr Wohlfühlgefühl während dem Arbeiten in der Küche haben wollen.
  • Arbeitszimmer
    Ganz auf der Strecke bleiben, soll das Arbeitszimmer dennoch nicht. Da aber gerade das Arbeitszimmer so eine gigantische Aufgabe ist, werden wir es wohl immer parallel zu den anderen Räumen machen. Wir wollen es nicht als Hauptpunkt haben, weil es sonst ewig dauern würde bis wir zu den anderen Zimmern kommen würden und ganz nach hinten stellen ist auch nicht die wahre Lösung, weil wir uns oft hier aufhalten. Daher einfach immer ein Stück mehr und im Zweifelsfall den Rest am Ende in einem Rutsch.

Quelle des Header-Hintergrundes

You Might Also Like

2 thoughts on “Sparkle & Shine ~ März 2017
  1. Fachbücher finde ich auch einfach so viel schwerer zu lesen… liegt an der Sache an sich! 😉 Ich bin ja auch eher flott, aber manches zieht sich dann halt doch.
    Schön, dass du im großen und ganzen so viele Fortschritte gemacht und zu frieden bist!

    Ich hab jetzt, da ich neulich Besuch bekommen habe, auch recht viel ausgemistet. Tat wirklich gut alles mal wieder ordentlich auf Vordermann zu bringen. Ich hab nur immer das Problem, dass es nach Shootings ganz schön ausschaut, gerade wenn ich im Vorfeld was gesucht habe, Equipment zusammen richte etc. Wenn ich dann heimkomme wird alles in die Ecke gepfeffert und steht dann da gerne erst mal, weil ich zu müde/zu faul bin das wegzuräumen. Das sollte nämlich wiederum ordentlich geschehen…

    Na ja, die meisten schwarzen Löcher sind ja jetzt (tatsächlich gibts nur noch ein Regal) wieder sauber und gut ist’s. Fühlt man sich gleich wieder wesentlich wohler!

    1. Fachbücher sind wirklich ein Thema für sich. Ich meine grundlegend könnte ich ja auch nur lesen was mich interessiert, aber gerade beim Buddhismus will ich das komplette Buch lesen und nichts auslassen. Da gibt es einfach auch etwas zähere Kapitel. Nunja… aber ich werde das schon schaffen und danach gibt es wieder Romane. 😉

      *hahaha* Ja das kann ich wirklich gut nachvollziehen, nach Shootings oder Fotoausflügen ging es mir immer genauso. Das lustige ist ja, dass ich das nicht nur beim Fotoequipment habe/hatte, sondern auch mit jeglichen anderen Dingen. Seit ich aber zum Beispiel das Schlafzimmer ausgemistet habe und alles seinen Platz hat, wandert es auch direkt wieder dort hin. Das tut echt gut und ich hoffe, dass sich das auch auf die restliche Wohnung abfärbt. ^^

      Na das klingt doch super! Das macht mir wirklich Mut. Aber ich merke es ja jetzt schon am Schlafzimmer, man fühlt sich einfach wohler und das möchte ich in der restlichen Wohnung auch erreichen. 😀

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *