Sparkle & Shine ~ März 2017

Alles wissenswerte findest du in meinem ersten Beitrag zu diesem Projekt. Die Erklärungen für die einzelnen Kategorien habe ich aufgrund der Länge weg gelassen. Meine Beiträge werden als erstes so eine Art Resümee des vergangenen Monats aufzeigen, gefolgt von den Zielen für den aktuellen Monat.


Body Abnehmen, Rezepte ausprobieren, gesund kochen, eine Sportart lernen oder verbessern…

Mit diesem Bereich lief es so überhaupt nicht rund. Ich denke ich habe mich hier komplett übernommen und deswegen innerlich auch blockiert. Im März werde ich das etwas anders angehen, in der Hoffnung, dass ich es diesmal umsetzen kann. Manchmal muss man die Ziele und den Weg dahin etwas (mehr) an sein Leben anpassen.

MindFortbildungen, Studium, Finanzen, Zeitmanagement, Selbstorganisation, Wissen erweitern…

Sach- und Fachbücher unterschätze ich immer enorm. Während ich Romane mit der gleichen Seitenzahl locker in einem Monat lesen kann, fällt es mir mit dem kompletten Gegensatz eher schwer. Ich bin gut voran gekommen, aber fertig bin ich noch lange nicht. Deswegen nehme ich mir das Fertigstellen im nächsten Monat auch nicht mehr vor. 🙂 Mit dem FooJo habe ich leider nicht weiter gemacht, aber ich möchte es unbedingt. Ich hoffe ich schaffe es im März. Dafür hätte ich aber auch gerne einen aufgeräumten Arbeitsplatz. Gut, dass Anfang März gleich eine Woche Urlaub ansteht.

SoulAktivitäten mit Partner, Freunden, Familie, aber auch Zeit für sich selbst, Ordnung & Haushalt…

Diesen Punkt, konnte ich komplett abschließen. Mit dem Prinzen habe ich eine tolle Date Night verbracht. Wir waren auf einem Apocalyptica-Konzert in der Münchner Philharmonie und ich habe auch meinen geplanten Film gesehen. Für mich ganz alleine und es war richtig toll. Kennst du BFG – Big Friendly Giant? Der ist wirklich nett. 😀

HeartWichtigstes Ziel für das Jahr 2017, das man verwirklichen und immer im Blick behalten will…

Der Punkt der wohl am besten von allen lief – gut… Soul ausgenommen – und mich auch am meisten beschäftigt hat. Das Schlafzimmer ist nun komplett fertig ausgemistet und ordentlich eingeräumt, die Belohnungsdeko ist auch schon eingezogen und jetzt gibt es eigentlich nur noch zwei handwerkliche Dinge zu tun, die aber jetzt erst mal nicht dringend sind. Erst mal wird weiter ausgemistet. Im Arbeitszimmer haben wir auch bereits begonnen. Ich konnte keinen der beiden Punkte komplett abhaken, aber ich habe von jedem jeweils ein paar Teile gemacht. Ein bisschen was geschafft zu haben ist besser als gar nichts zu schaffen oder? 😉


BodyAbnehmen, Rezepte ausprobieren, gesund kochen, eine Sportart lernen oder verbessern…

  • Meal-Prep-Sonntage [0/4]
    Der Prinz und ich haben bereits Ende Februar mit dem Thema Meal-Prep (also zu deutsch: Vorkochen) angefangen und möchten das auch weiterhin betreiben. Pläne und Routinen entwickeln die uns den Alltag etwas einfacher und leichter machen. 🙂
  • Spazieren gehen [0/1]
    Ich möchte wenigstens einmal in diesem Monat spazieren gehen und ich denke, dass das machbar sein sollte oder?

 

MindFortbildungen, Studium, Finanzen, Zeitmanagement, Selbstorganisation, Wissen erweitern…

  • »Buddhismus für Dummies« weiter lesen
    Wenn ich fertig werde, werde ich fertig und wenn nicht, dann eben nicht. Wichtig ist es, voran zu kommen. Denn spannend und interessant ist es nach wie vor. 😉

 

SoulAktivitäten mit Partner, Freunden, Familie, aber auch Zeit für sich selbst, Ordnung & Haushalt…

  • Date-Night mit dem Prinzen
    Diesen Monat soll es auch wieder eine Date-Night mit dem Prinzen geben und diesmal steht unser Jahrestag ins Haus. 13 Jahre werden es und ich möchte meinen Liebsten in ein feines Restaurant entführen. 😉
  • Spieletag mit dem Bruderbär
    Nachdem wir meinen großen Bruder mit einem Spiel so angesteckt haben, haben wir gleich einen neuen Spieletag-Termin ausgemacht, damit wir das Spiel “gleich” nochmal spielen können. Vielleicht finden wir ja sogar die Zeit ihm noch das andere tolle Spiel zu zeigen. 🙂

 

HeartWichtigstes Ziel für das Jahr 2017, das man verwirklichen und immer im Blick behalten will…

  • Küche 
    Ursprünglich war geplant, dass wir im März das Arbeitszimmer als Hauptpunkt angehen, jedoch haben der Prinz und ich jetzt entschieden, dass wir doch lieber die Küche als Hauptthema vorziehen werden, vorallem weil es zwingend erforderlich für den anderen Punkt “Meal Prep” ist, weil wir zum einen für ein paar Dinge Platz schaffen müssen und zum anderen auch einfach mehr Wohlfühlgefühl während dem Arbeiten in der Küche haben wollen.
  • Arbeitszimmer
    Ganz auf der Strecke bleiben, soll das Arbeitszimmer dennoch nicht. Da aber gerade das Arbeitszimmer so eine gigantische Aufgabe ist, werden wir es wohl immer parallel zu den anderen Räumen machen. Wir wollen es nicht als Hauptpunkt haben, weil es sonst ewig dauern würde bis wir zu den anderen Zimmern kommen würden und ganz nach hinten stellen ist auch nicht die wahre Lösung, weil wir uns oft hier aufhalten. Daher einfach immer ein Stück mehr und im Zweifelsfall den Rest am Ende in einem Rutsch.

Quelle des Header-Hintergrundes

Sparkle & Shine ~ Februar 2017

Alles wissenswerte findest du in meinem ersten Beitrag zu diesem Projekt. Die Erklärungen für die einzelnen Kategorien habe ich aufgrund der Länge weg gelassen. Meine Beiträge werden als erstes so eine Art Resümee des vergangenen Monats aufzeigen, gefolgt von den Zielen für den aktuellen Monat.


Body Abnehmen, Rezepte ausprobieren, gesund kochen, eine Sportart lernen oder verbessern…

  • Gesund kochen [4/4] und neue Rezepte ausprobieren [2/2]
    Mit dem Kochen hat es in diesem Monat sehr gut geklappt, allerdings gab es wirklich oft auch einfach kalt. Wir haben neu ausprobiert: Kürbis-Lauch-Eintopf & Nasigoreng. Das Nasigoreng war so gut, dass es in unser Lieblings-Rezepte-Buch kommt.
  • Spaziergang [0/1] und Schwimmen gehen [0/1]
    Das hat leider nicht geklappt. -.-” Mieser innerer Schweinehund.

 

MindFortbildungen, Studium, Finanzen, Zeitmanagement, Selbstorganisation, Wissen erweitern…

  • »Buddhismus für Dummies« lesen
    Leider bin ich nicht fertig geworden, aber immerhin habe ich ein Drittel geschafft. Jedoch war mir das Ausmisten einfach wichtiger und meistens war ich dann abends zu müde zum lesen. ^^”
  • Jahresziele 2017 & Planning Routine
    Beides fertig. 😀 Bin sehr stolz auf mich, jetzt muss ich nur noch umsetzen was ich geplant habe. 😉

 

SoulAktivitäten mit Partner, Freunden, Familie, aber auch Zeit für sich selbst, Ordnung & Haushalt…

  • Date-Night mit dem Prinzen
    Ursprünglich war ja was anderes geplant, aber aus einem Shoppingausflug wurde dann ganz spontan ein kleines Date mit eine Reise in die Vergangenheit und leckerem Essen.
  • Gesprächstherapie beginnen
    Ich hatte nun ein Vorgespräch und der erste Probetermin ist auch schon vorbei. Ein paar weitere Probetermine folgen noch, aber soweit versteh ich mich ganz gut mit meiner Therapeutin. Ich habe zusätzlich noch ein Therapietagebuch angefangen.

 

HeartWichtigstes Ziel für das Jahr 2017, das man verwirklichen und immer im Blick behalten will…

  • Schlafzimmer ausmisten und aufräumen
    Es lief wirklich sehr gut damit. Die Kleidung hatten wir ja bereits im Dezember ausgemistet, aber einen Teil habe ich nochmal durchgeschaut und das ein oder andere Teil noch “entsorgt”. Ich werde aber auch in Zukunft nach jeder Wäsche durchgehen ob die Sachen noch in Ordnung sind und ob was weg kann. Dann muss ich es nie wieder auf einen Rutsch machen. So ist zumindest die Hoffnung. Dann habe ich Pläne für die ganze Wohnung gemacht und natürlich mit dem Schlafzimmer begonnen. Mein spontaner Urlaub kam dafür wie gerufen. 😀 Kopfteil vom Bett, Bettregal, Regalbrett über der Kommode und die Kommode komplett ab- und ausgeräumt, aussortiert und geputzt. Drei von vier Bettschubladen wurden ausgeräumt, -gemistet und ebenfalls geputzt. Ein alter Schrank wurde zum Medikamentenschrank umfunktioniert, im Zuge dessen haben wir auch gleich noch die Medikamente radikal ausgemistet. Der Prinz hat auch endlich meinen Spiegel aufgehängt und die Schubladen meiner Hemnes-Kommode sind endlich neu ausgekleidet. D. h. ich kann sie jetzt endlich für meine Kleidung nutzen, wie ich es immer geplant hatte und muss nicht mehr befürchten, dass meine Kleidung Harz abbekommt. 🙂

BodyAbnehmen, Rezepte ausprobieren, gesund kochen, eine Sportart lernen oder verbessern…

  • Spazieren gehen [0/4]
    Ich möchte einmal in der Woche spazieren gehen. Vielleicht nehme ich ja die Kamera mit, aber auf jeden Fall Musik. Ich möchte nicht nur ein paar Meter gehen, sondern wirklich eine halbe bis ganze Stunde raus an die frische Luft.
  • Perfekte Tage einlegen [0/4]
    Was sind perfekte Tage? An diesen Tagen soll es genau so laufen, wie man es sich wünscht, wie man es sich perfekt vorstellt. So würde das bei mir aussehen – natürlich bezogen auf das Thema ‘Gesundheit’: Gesund essen und kochen, keine Punkte überziehen, Bewegung und auch ein bisschen Zeit für mich, evtl. noch Meditation.

 

MindFortbildungen, Studium, Finanzen, Zeitmanagement, Selbstorganisation, Wissen erweitern…

  • »Buddhismus für Dummies« lesen
    Ich bin im Januar ja leider nicht sonderlich weit gekommen. Deswegen möchte ich diesen Monat wieder mehr lesen und dieses Buch tatsächlich beenden. 🙂
  • FooJo fertig machen
    Keine Ausreden mehr zulassen und mein Food-Journal endlich komplett fertig machen, damit ich ohne Ausreden loslegen kann. 😉

 

SoulAktivitäten mit Partner, Freunden, Familie, aber auch Zeit für sich selbst, Ordnung & Haushalt…

  • Date-Night mit dem Prinzen
    Diesen Monat soll es auch wieder eine Date-Night mit dem Prinzen geben und diesmal haben wir sogar einen fixen Plan. Denn ein Konzert steht ins Haus.
  • Einen Film sehen
    Ich habe mir ein paar Filme gekauft, die ich sehen möchte und einen davon will ich auf jeden Fall anschauen. Ganz alleine, auf’s Sofa gekuschelt und unter meiner angefangenen Häkeldecke vergraben.

 

HeartWichtigstes Ziel für das Jahr 2017, das man verwirklichen und immer im Blick behalten will…

  • Schlafzimmer ausmisten und aufräumen
    Leider haben wir es im Januar nicht komplett geschafft. Den Rest möchte ich jedoch noch in Angriff nehmen. 🙂
  • im Arbeitszimmer mit ausmisten und aufräumen anfangen
    Ich geh jetzt einfach nach dieser Devise vor: Was nervt mich am meisten. Nach dem Schlafzimmer werde ich definitiv im Arbeitszimmer weiter machen. Es ist einer der größten und aufwändigsten Räume, denn hier lagert nicht nur jegliches Hobbymaterial, sondern auch Unterlagen und teilweise auch Bücher. Da dieser Raum aber einem Großprojekt gleicht, wird ein Monat nicht reichen – vor allem ohne Urlaub ^^ -, deswegen liste ich hier auf, was ich gerne schaffen würde. Mindestens einen Überpunkt sollte ich schaffen.

    • Schreibtisch:
      • oben drauf
      • Monitorbrett
      • Schubladen [0/5]
      • Tabs ausmisten
      • Umgebung
    • Expedit:
      • Fächer [0/16]
      • oben drauf
      • Umgebung

Quelle des Header-Hintergrundes

Sparkle & Shine ~ Januar 2017

Schon in den letzten beiden Jahren habe ich am Sparkle & Shine Projekt teilgenommen. Letztes Jahr musste ich leider abbrechen, weil mir das ganze und private Veränderungen einfach über den Kopf gewachsen sind. Dieses Jahr hat Missi die Leitung von Mina übernommen und hier nochmal alles für dich zusammen gefasst. Vielleicht magst du ja auch noch teilnehmen?

Grundsätzlich geht es aber darum, dass man sich größere Aufgaben für das Jahr und in entsprechenden Kategorien vornimmt. Um diese zu erreichen dröselt man die großen Aufgaben in kleine Schritte auf und verteilt es auf die zwölf Monate.

Da ich mich aber dieses Jahr nicht wieder komplett übernehmen möchte, werde ich mir von Monat zu Monat ein oder zwei Aufgaben pro Kategorie setzen. Ich verfolge natürlich schon ein großes Ziel und das möchte ich meinem persönlichen Wohlbefinden widmen und mich wichtig nehmen. Deswegen werden sich alle Aufgaben auch darum drehen, die Hauptkategorien behalte ich allerdings bei. 🙂

BodyAbnehmen, Rezepte ausprobieren, gesund kochen, eine Sportart lernen oder verbessern…

Ich möchte mich wieder mehr mit gesundem Essen beschäftigen. Es wird Zeit, dass ich wieder ein Gefühl dafür bekomme, Spaß daran finde und mir auch die Zeit dafür nehme. Da es manchmal aber auch einfach schnell gehen muss, werde ich den Ball hier noch etwas flach halten. Außerdem möchte ich mich wieder mehr bewegen, aber auch hier erst mal klein anfangen, damit ich nicht gleich wieder den Elan verliere.

  • Gesund kochen [0/4] und neue Rezepte ausprobieren [0/2]
    Durchschnittlich einmal in der Woche kochen sollte schon drin sein und ich denke, dass ich das auch umsetzen kann. Außerdem möchte ich auch gerne wieder neues probieren um meinen Horizont zu erweitern. 😉 Ich bin gespannt was sich so alles neues finden lässt.
  • Spaziergang [0/1] und Schwimmen gehen [0/1]
    Ich möchte in diesem Monat wenigstens einmal spazieren gehen, solange noch Schnee liegt. Mit meinem MP3-Player und eventuell auch mit der Kamera. Außerdem möchte ich in meiner Urlaubswoche mit meinem Dad zum Schwimmen gehen.

 

MindFortbildungen, Studium, Finanzen, Zeitmanagement, Selbstorganisation, Wissen erweitern…

Schon seit längerem möchte ich mich gerne mit Themen beschäftigen, die mich sehr interessieren und in der Schule (wenn überhaupt) nur kurz angerissen wurden. Zudem möchte ich mich um mein Zeitmanagement und Selbstorganisation kümmern. Darunter zählt auch meinen Kalender weiter zu entwickeln bis er perfekt zu mir passt. 🙂

  • »Buddhismus für Dummies« lesen
    Letztes Jahr habe ich endlich ein objektives Buch gefunden, in dem klar erklärt wird, was Buddhismus tatsächlich ist und wie es entstanden ist. Ich möchte das Buch in diesem Monat komplett lesen und mich mit einzelnen Punkten intensiver auseinander setzen.
  • Jahresziele 2017 & Planning Routine
    In meinem Kalender ist die Jahresziele-Seite noch komplett leer und ich möchte sie sinnvoll füllen und mir überlegen wie ich sie in kleine Schritte aufteilen kann, damit ich sie dann auch erreiche. Außerdem möchte ich mir eine »Schummelseite« erstellen mit der ich mir eine Planungsroutine angewöhne. Ich möchte nicht immer erst am Montag der entsprechenden Woche die Termine und Schichtpläne eintragen. 🙂

 

SoulAktivitäten mit Partner, Freunden, Familie, aber auch Zeit für sich selbst, Ordnung & Haushalt…

Da der Prinz und ich in letzter Zeit sehr viel um die Ohren haben und gerade jeder viel Zeit für sich selbst benötigt, möchten wir jetzt eine Date-Night einführen. In dieser wollen wir dann einfach was zusammen machen. Am besten natürlich außerhalb der Wohnung. Essen gehen, Kino, Konzerte, Theater oder vielleicht auch einfach mal wieder ein Besuch im Zoo. Außerdem möchte ich mit einer Gesprächstherapie beginnen, um ein bisschen Ordnung in meinem Kopf zu schaffen, und den passenden Therapeuten dafür finden.

  • Date-Night mit dem Prinzen
    Ich möchte gerne etwas besonderes mit dem Prinzen machen in diesem Monat. Nicht einfach nur Zuhause sitzen, sondern mal wieder raus. Vielleicht gemeinsam ins Kino gehen oder einfach nur nett miteinander zum Essen. ♥
  • Gesprächstherapie beginnen
    Passenden Therapeut finden, kennenlernen und Sitzungen vereinbaren.

 

HeartWichtigstes Ziel für das Jahr 2017, das man verwirklichen und immer im Blick behalten will…

Meine Herzensaufgabe für dieses Jahr ist Ausmisten und ein Wohlfühlzuhause schaffen. Das Ausmisten wird einiges an Zeit in Anspruch nehmen. Bereits im letzten Jahr habe ich mich mit der KonMari-Methode befasst und auch andere Möglichkeiten und Wege in Betracht gezogen. Ich werde daraus ein Misch-Masch machen, das für mich besser passt. Ich finde es äußerst unbefriedigend, wenn ich zwar meine Kleidung ausgemistet habe, das Schlafzimmer aber immer noch im Chaos versinkt. Deswegen entwickel ich einfach meine eigene Methode, gehe aber dennoch nach “Does it spark joy?” (Marie Kondos Grundsatz) vor.

  • Schlafzimmer ausmisten und aufräumen
    Ich möchte mit dem Raum beginnen, von dem ich mir am meisten verspreche. Ich möchte nicht einfach nur zum Schlafen ins Schlafzimmer gehen, ich möchte mich dort wohlfühlen und vor allem auch entspannen können. Ohne »Du musst Aufräumen!« als letzten Gedanken beim Einschlafen oder als ersten beim Aufwachen zu haben. Wenn ich diesen Gedanken nicht mehr in dem Umfang habe wie jetzt, schlafe ich eventuell besser und beginne meinen Tag vermutlich auch motivierter. Zumindest ist es das, was ich mir eben davon verspreche.

Quelle des Header-Hintergrundes