Hand auf’s Herz & Hosen runter!

neustart

In den letzten Monaten habe ich oft gelesen: »Blogger sind nicht ehrlich, sie verschleiern alles und tun so als hätten sie ein perfektes Leben.« Eigentlich dachte ich, dass ich nicht dazu gehöre, aber zum Verschleiern gehört nicht nur, die eine Ecke an der gerade Fotos gemacht werden schön herzurichten, sondern auch Dinge nicht zu erzählen. Dinge die für den Leser vielleicht wichtig sind, weil er sich dadurch verstanden und nicht so allein fühlt.

Also fasse ich mir jetzt ein Herz und lasse mal, ganz Sprichwörtlich, die Hosen runter.

Ich möchte mit Soul Rebell neu starten, etwas mehr ICH sein und kein Vorzeigemensch, denn auch ich habe Ecken und Kanten, Unsicherheiten und Ängste, Laster und Problemzonen. Vielleicht ist genau der Mensch der ich tatsächlich bin, der den du auch sehen willst. Vielleicht hilft es dir mehr, wenn ich dir Abnehmtipps gebe, wenn ich ehrlich über mein Gewicht, die Abnahme, die Höhen und Tiefen spreche. Eventuell ist es sogar ganz befreiend für dich, wenn ich dir von meiner Ausbildung erzähle und den Erfahrungen die ich dabei gemacht habe. Wann ich lernte, dass man nicht immer perfekt sein muss und wann ich immer noch daran zweifle, warum ich es nicht bin. Worüber ich mir Gedanken mache und was mich tagelang beschäftigt.

Ich möchte das Soul Rebell das ist, was es eigentlich schon immer sein sollte: Ein Portal um mich mitzuteilen, wer ich bin, was ich erlebt oder durchgemacht habe und damit dem ein oder anderen beistehen, vielleicht sogar auf meiner Seite haben, der mit den gleichen Problemen zu kämpfen hat. Ich möchte Themen ansprechen die mir auf dem Herzen liegen, die bestimmt nicht immer einfach sind und dem ein oder anderen auf den Zeh treten, auch wenn ich letzteres eigentlich nicht möchte, da ich ein sehr harmoniebedürftiger Mensch bin.

Aber die letzten Monate fühlte es sich einfach falsch an und ich danke dir, mein treuer Leser, dass du mir die Zeit gelassen hast, mir darüber klar zu werden, wie es weitergehen soll.

Dieser Schritt ist wirklich nicht ganz so einfach für mich, ich rede eigentlich nie wirklich über mich. Ich meine die tiefen Gefühle und Gedanken, aber vielleicht ist es genau das was ich und der Blog jetzt brauchen.

Apropos Blog:

Wie du ja mitbekommen hast, gibt es seit dieser Woche das neue Layout. Ich habe mittlerweile auch alle alten Beiträge angepasst und Kategorien/Tags überarbeitet. Es kann sein, dass sich über die Zeit daran noch was ändert, aber das lasse ich auf mich zukommen. Manche Seiten müssen noch angepasst werden und mit der Sidebar bin ich noch nicht ganz zufrieden, aber auch das wird noch werden. Ich freue mich schon riesig auf die neuen Beiträge und ich hoffe du bist auch schon gespannt darauf. Auf der Startseite findest du übrigens immer alle Beiträge, also aus allen Kategorien, und kannst dann oben einfach nach Schwerpunkten filtern. So und nun wünsche ich dir noch einen wundervollen Donnerstag!

Long time no see!

weekly-me_2015-12

Irgendwie ist gerade einfach die Luft raus! Aus Soul Rebell, aus dem Blog und allem drum herum. In letzter Zeit habe ich das Gefühl aus Soul Rebell entwachsen zu sein, vielleicht braucht es einfach etwas neues. Da ich aber Soul Rebell schon so lange hege und pflege, möchte ich es per se nicht aufgeben. Eventuell muss einfach nur frischer Wind hier rein und einfach mal ein Frühjahrsputz her. Ein wenig Umgestaltung und Neustrukturierung, ein wenig mehr Wohlfühlgefühl und Selbst. Irgendwie bekam ich mit der Zeit auch das Gefühl, nicht mehr für mich zu bloggen. Also versteh das jetzt nicht falsch, jeder Blogger bloggt für die Leser, aber wenn ich keinen Spaß mehr daran habe, dann läuft irgendwas falsch. Zumindest für mich.

Was heißt das jetzt?

Es geht jetzt erst mal in eine kurzfristige Pause und dann komme ich mit einem neuen und für mich wieder passenden Soul Rebell zurück. Ich gebe mir sehr viel Mühe, dass es schnell geht, aber ich möchte wirklich aufräumen und ausmisten. 😉 Das geht nicht in zwei Tagen. ^^

Heißt das etwa, alle Beiträge werden gelöscht?

Ich werde umstrukturieren, Kategorien überarbeiten oder auch gänzlich löschen, also wenn irgendwas (zumindest im Archiv) bleiben soll, dann gib mir bitte hier Bescheid.

Soul Rebell im neuen Kleid

neues-layoutDu hast ja schon relativ viel mitbekommen, dank des letzten Posts. 😉 Man könnte jetzt behaupten, dass ich endlich fertig bin.

Was kommt in Zukunft auf dich zu?

Natürlich wird Soul Rebell immer meine persönliche Plattform bleiben. Hier tobe ich mich aus. Die Weekly-Me-Beiträge wird es weiterhin geben, denn schließlich soll dies, nach wie vor, ein persönlicher Blog bleiben. Auch Buchrezensionen und Rezepte wird es weiterhin geben, ich möchte sie nur anders gestalten. Aber auch die lang ersehnten DIY-Beiträge sollen endlich online kommen. Und noch ein paar andere Dinge die ich mir überlegt habe, aber das merkst du dann schon. Die Menüleiste wird mitwachsen. ^^ Apropos Menüleiste: Sie wandert übrigens mit, egal wie weit unten du auf dem Blog bist. 😀 Toll oder? Außerdem werden sich die Fragerei-Beiträge (Montagsfrage, Gemeinsam lesen, Freitags-Füller, …) reduzieren, weil ich in letzter Zeit irgendwie nicht mehr so viel Spaß daran hatte. Es fühlte sich eher wie ein Zwang an. Für Stöckchen bin ich aber nach wie vor offen. 😉

Was hat sich verändert?

Soul Rebell hat jetzt ein Layout, das auch tatsächlich als Responsiv-Layout zu bezeichnen ist. Ihr könnt es also mit Tablet und Smartphone betrachten und es sollte dabei doch recht übersichtlich bleiben. 🙂 Die Socialmedia- und Blog-Community-Buttons befinden sich nun am Seitenende. Ansonsten ändern sich die Kategorien und Tags ein wenig, da ich manches davon einfach besser einordnen wollte und konnte. Daran arbeite ich zur Zeit noch, da es wirklich viel Arbeit ist. 😉 Es wird bald wieder eine Seite geben, auf der ich etwas mehr von mir erzähle, mal sehen was mir so einfällt. Der Kehraus wurde überarbeitet und übersichtlicher gestaltet, auch die Anmeldung für die nächste Runde ist schon offen. ^^

Warum haben die alten Beiträge, vor dem Umbau, kein Bild auf der Startseite?

Das liegt daran, dass ich ihnen kein ›featured Image‹ zugewiesen habe. Und ehrlich gesagt weiß ich auch noch nicht, ob ich das machen werde, da es doch über 200 Beiträge sind, die ich dafür bearbeiten müsste. Die Bilder in den Beiträgen sind aber alle noch vorhanden. 😉

 Wo ist die ›Gern besucht‹-Leiste hin?

Dieses Menü habe ich ehrlich gesagt aus der Seite raus genommen. Ich habe mir all diese Links nun in einem Bookmark-Ordner angelegt, damit ich diese einfach und schnell öffnen kann. Sie haben hier recht viel Platz weg genommen und es ging mir bei dieser Leiste hauptsächlich darum, meine “Besuchblogs” im Auge zu behalten. Solltest du aber deinen Link vermissen und dich hier gerne verlinken lassen, dann schau doch mal bei den ›Blogging Friends‹ in der Sidebar vorbei.

 

Ich hoffe du fühlst dich hier wohl. Falls irgendwo etwas nicht funktionieren, fehlen oder seltsam aussehen sollte, sag mir bitte einfach Bescheid, damit ich dieses Problem beheben kann.

So. Aber nun geht es für mich ins Bett, ab morgen geht es mit den normalen Beiträgen wieder weiter. 😉